Über 100 Zuschauer verfolgten die Partie der C1

TSV Dorfen: C1 gewinnt Spitzenspiel, D2  mit Pech an der Sensation vorbei

  • schließen

Während die C1 das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SG Hohenwart gewinnen konnte, musste sich die D2 dem Tabellenführer BSG Taufkirchen geschlagen geben.

Vier Spiele innerhalb von sechs Tagen meisterte Dorfens C 1. Nach dem 4:0-Auswärtssieg in Gerolfing und den beiden Baupokal-Spielen stieg das Schlagerspiel gegen den Verfolger und Tabellenzweiten SG Hohenwart/Waidhofen. Weit über 100 Zuschauer verfolgten die spannende Partie, die der TSV 3:1 gewann. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff zirkelte Leon Eicher einen Freistoß zur Führung ins Kreuzeck. Yavuz Tenha erhöhte auf 2:0. Nach dem Anschlusstreffer wurde es kurzzeitig nochmal spannend, doch Navab Ahmadi machte alles klar. 

Pech hatte die D 2 bei der 0:2-Niederlage bei Tabellenführer BSG Taufkirchen. Lange Zeit war nicht erkennbar, wer Erster und wer Letzter ist. Nach der Pause haderten die Dorfener mit dem Schiedsrichter, der ihnen einen Elfmeter verweigerte, als ein Taufkirchener den Ball mit der Hand von der Torlinie kratzte. Eine umstrittene Ecke führte zum entscheidenden 0:2.  

Text: sag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Walpertskirchen und SpVgg Altenerding jubeln beim Sparkassen-Cup
„Das Turnier war von der SpVgg Altenerding einmal mehr perfekt organisiert“, war Spielgruppenleiter Willi Brambring vom ersten Turniertag des Sparkassen-Cups begeistert.
TSV Walpertskirchen und SpVgg Altenerding jubeln beim Sparkassen-Cup
Die Erdinger Nachwuchsfußballer wechseln das Terrain
Passend zu den Temperaturen beginnt am Samstag der Budenzauber wieder. Am Wochenende stehen die Sporthallle in Altenerding und die Mehrzweckhalle in Oberding im …
Die Erdinger Nachwuchsfußballer wechseln das Terrain
Andreas Galler vom SC Moosen/Vils: „Hirn aus und drauf!“
Andreas Galler vom Fußball-Kreisklassisten SC Moosen ist für den Bayern-Treffer des Monats November nominiert. 
Andreas Galler vom SC Moosen/Vils: „Hirn aus und drauf!“

Kommentare