Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet

Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet
+
Alex Wolf Dorfen

Dorfen erwartet den abstiegsbedrohten ASV Au

Dorfen-Keeper Alex Wolf - Es ist sein Job, „ein paar Unhaltbare rauszuholen“

  • schließen

Dorfen – Ganz entspannt wirkt Markus Listl. Der Sportliche Leiter des TSV Dorfen ist zufrieden nach dem 1:0-Auswärtssieg in Schönau, der allerdings mit sehr viel Glück und einem überragenden Torwart Alex Wolf eingefahren worden sei.

„Aber dafür steht er drin, dass er auch mal ein paar Unhaltbare rausholt“, meint Listl grinsend und fügt an: „Er ist wirklich einer der Besten der Liga.“

Am Sonntag werden Wolfs Fangkünste wieder gefragt sein, wenn der ASV Au (14.30 Uhr) in Dorfen gastiert. „Mit einem Heimsieg könnten wir einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen“, glaubt der Sportliche Leiter. Denn obwohl Dorfen auf Rang sieben liegt, sind die Relegationsplätze nur acht Punkte entfernt.

Und genau auf einem der beiden Relegationsplätze liegt Au, „das sicherlich nicht mit breiter Brust zu uns kommt“, weiß Listl. Ist der ASV doch seit fünf Spielen sieglos und hat dabei nur zwei Punkte geholt. Aber er warnt: „Das wir eine enge Kiste und Abstiegskampf pur, denn die werden sicherlich voll dagegen halten und kämpfen. Und wirklich liegen tun die uns auch nicht.“ Dreh- und Angelpunkt im Auer Spiel ist Franz-Xaver Pelz. „Der hat allein 50 Prozent der Tore geschossen und ist vor allem bei Standards brandgefährlich“, weiß Listl.

Aber wichtig sei jetzt einfach, dass die Mannschaft an die jüngste Leistung in Schönau anknüpft. „Nicht an die erste, sondern an die zweite Halbzeit“, konkretisiert Dorfens Sportlicher Leiter. Die erste Hälfte sei nämlich richtig schwach gewesen. Erst nach einer Kabinenpredigt des Trainergespanns Donbeck/Hänle habe sich die Truppe zusammengerissen und sei vor allem in der Defensive viel besser gestanden. „Da haben wir uns letztlich das Spielglück wieder zurückgeholt, das uns in den Spielen davor gefehlt hat“, analysiert Listl, der hofft, dass dem TSV am Sonntag endlich der erste Heimsieg 2019 gelingt. „Das sind wir allein schon unseren Zuschauern schuldig.“ Tipp: 3:1 für Dorfen

WOLFGANG KRZIZOK

TSV-Kader:

Wolf, Gunderlach, Mittermaier, Zöller, Heilmeier, Hartl, Thalmaier, Trokic, Hönninger, Friemer, Hellfeuer, Ertl, Mutlu, Balderanos, Hänle, Stelzer, Lorant.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Altenerdinger Verletzungssorgen: Mit drei U19-Spielern gegen Walperskirchen
„Unverändert brenzlig“ ist die Situation bei der SpVgg Altenerding laut Trainer Jenö Rauch. Damit meint er allerdings nicht nur die Tabellensituation.
Altenerdinger Verletzungssorgen: Mit drei U19-Spielern gegen Walperskirchen
Reichenkirchen will Siegesserie gegen Tabellenzweiten Neuching ausbauen
Seit drei Spielen ist die SGR nun ungeschlagen und hat sich einen kleinen Vorsprung von acht Punkten zu den Abstiegsrängen erarbeitet.
Reichenkirchen will Siegesserie gegen Tabellenzweiten Neuching ausbauen
Buchbach will im Verfolgerduell gegen Illertissen Klassenerhalt perfekt machen
Die letzten Zweifel will der TSV Buchbach heute Abend beseitigen. Am viertletzten Spieltag der Regionalliga gastiert er heute Abend um 19 Uhr beim Tabellennachbarn FV …
Buchbach will im Verfolgerduell gegen Illertissen Klassenerhalt perfekt machen
Taufkirchen will Anschluss nicht verlieren: BSG muss im Kellerduell gegen Schönau punkten
Vier Spiele sind es noch, in denen die Bezirksliga-Fußballer der BSG Taufkirchen noch die nötigen Punkte für den Klassenerhalt holen können. Los geht es heute Abend …
Taufkirchen will Anschluss nicht verlieren: BSG muss im Kellerduell gegen Schönau punkten

Kommentare