+
Voller Einsatz, aber letztlich vergebens: So sehr sich Altenerdings Ömer Altinisik (rot) und seine Kameraden von der A-Jugend auch bemühten, beim 0:5 gegen den Abstiegskonkurrenten Kirchheim waren sie chancenlos.  

 Rückstand nach 15 Sekunden

0:5!: SpVgg Altenerding chancenlos im Sechs-Punkte-Spiel beim Kirchheimer SC

  • schließen

Im Nachholspiel bei einem direkten Abstiegkonkurrenten kamen die Veilchen böse unter die Räder.

Kirchheimer SC - SpVgg Altenerding 5:0 (5:0)

Schon nach 15 Sekunden geriet man in Rückstand, und nach diesem Gegentreffer brachte man zunächst keinen Fuß mehr auf den Boden. Als die Gastgeber dann in der 16. Minute mit einem Kopfball zum nächsten Treffer kamen, war Altenerding zwar etwas besser im Spiel, aber in der Offensive konnte man keine Akzente setzen. In den letzten drei Minuten vor der Pause sollte man sich dann um alle Chancen bringen, denn drei Gegentore innerhalb von nur vier Minuten ließen den Rückstand auf 0:5 anwachsen. Zwar agierte man im zweiten Durchgang deutlich verbessert und kam auch zu Chancen, aber nicht einmal der Ehrentreffer gelang.   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Erdinger Nachwuchsfußballer wechseln das Terrain
Passend zu den Temperaturen beginnt am Samstag der Budenzauber wieder. Am Wochenende stehen die Sporthallle in Altenerding und die Mehrzweckhalle in Oberding im …
Die Erdinger Nachwuchsfußballer wechseln das Terrain
Andreas Galler vom SC Moosen/Vils: „Hirn aus und drauf!“
Andreas Galler vom Fußball-Kreisklassisten SC Moosen ist für den Bayern-Treffer des Monats November nominiert. 
Andreas Galler vom SC Moosen/Vils: „Hirn aus und drauf!“
Todesstoß in der Nachspielzeit
Eine bittere 2:3 (1:1)-Heimniederlage mussten Forsterns Fußballfrauen gegen den 1. FC Nürnberg in der Nachspielzeit einstecken.
Todesstoß in der Nachspielzeit
Altenerdings böser Ausrutscher gegen das Schlusslicht
Böses Erwachen für die Handballer der SpVgg Altenerding.
Altenerdings böser Ausrutscher gegen das Schlusslicht

Kommentare