In Unterzahl Remis erkämpft

- FCM überwintert auf Rang vier

Moosinning (th) - Mit einem 2:2 in Sulzemoos blieb der FC Moosinning auch im achten Spiel in Folge ungeschlagen, doch war man trotz Unterzahl in der letzten halben Stunde nicht ganz zufrieden mit einem Punkt. Die Gelb-Schwarzen hatten die klareren Chancen, doch Stephan Schaller und Christian Wieland vergaben in der Schlussphase zwei Matchbälle.

Die Partie begann gut für Moosinning, die Gelb-Schwarzen ließen Ball und Gegner laufen, und der Führungstreffer lag mehrfach in der Luft. In der 9. Minute konnte der Keeper einen Budisa-Kopfball gerade noch von der Linie kratzen, Christoph Sperr kam frei zum Nachschuss, doch er jagte die Kugel über die Latte.

BEZIRKSLIGA NORD

Auf der anderen Seite konnten die Sulzemooser nur durch Freistöße für Gefahr sorgen. Besser machten es in der 29. Minute die Moosinninger. Eine Hennig-Ecke köpfte Sperr an die Unterkante der Latte, Budisa war zur Stelle und setzte den Abpraller zum 1:0 unter die Latte. In der Folgezeit ließen die Moosinninger die Zügel etwas schleifen, und prompt nutzten die Sulzemooser das aus. In der 37. Minute markierte Kedrusch mit einem Linksschuss aus spitzem Winkel den 1:1-Ausgleich. Nur vier Minuten später stellten die Sulzemooser die Partie mit dem 2:1 auf den Kopf. Kedrusch schlug die Kugel in Richtung Moosinninger Tor, FCM-Keeper Listl wollte den Ball wegfausten, traf ihn aber nicht, und das Leder "flutschte" ins Tor.

In Abschnitt zwei diktierten die Moosinninger weiterhin das Geschehen. In der 54. Minute entschärfte Keeper Biringer eine Granate von Marc Hennig. In der 66. Minute musste Dimi Petkos nach einem unglücklichen Foul an Kedrusch mit der Ampelkarte vom Platz, und die Moosinninger Felle schienen davon zu schwimmen. Doch der FCM machte in Unterzahl noch mehr Druck, und in der 78. Minute durfte gejubelt werden. Christofori zog einen Ecke auf den kurzen Pfosten, Budisa ließ die Kugel über den Scheitel rutschen, und unhaltbar für Keeper Biringer schlug der Ball im kurzen Eck zum 2:2 ein. Der Gastgeber war stehend K.o., doch die Moosinninger versäumten in den Schlussminuten den finalen Treffer. Schaller und Wieland setzten die Kugel knapp am Tor vorbei. Durch diesen Punktgewinn überwintert der FC auf dem vierten Platz.

Auch interessant

Kommentare