1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Erding

„Jetzt geht‘s ins Sportheim“: TSV St. Wolfgang feiert mit den Fans Aufstieg in die Kreisklasse

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Heinzinger

Kommentare

Und jetzt alle! TSV-Kapitän Simon Peinelt (l.) stimmt zusammen mit seinen Kameraden und den Fans Freudengesänge und Jubellieder an.
Und jetzt alle! TSV-Kapitän Simon Peinelt (l.) stimmt zusammen mit seinen Kameraden und den Fans Freudengesänge und Jubellieder an. © Christian Riedel

Euphorie pur herrschte bei den St. Wolfganger Fußballern am Sonntagnachmittag nach dem Aufstieg in die Kreisklasse.

St. Wolfgang – Nach dem 5:2-Sieg im Erdinger Stadion gegen den BC Attaching II (wir berichteten) strahlte vor allem TSV-Trainer Harald Weiß übers ganze Gesicht.

„Ich bin brutal stolz auf meine Jungs, die haben heute eine geile Leistung gezeigt. Wir haben es sogar noch mal spannend gemacht durch den unnötigen Elfmeter, aber danach einfach nur souverän gespielt und absolut verdient gewonnen“, schwärmte Weiß. „Wir wollten das Spiel gestalten, und das ist uns sehr gut gelungen. Es war einfach Weltklasse nach den ganzen Relegationsanstrengungen.“ Einen großen Dank richtete der Wolfganger Trainer an die Fans: „Die waren heute wieder der Wahnsinn, und jetzt feiern wir mit ihnen zusammen.“

Überglücklich war auch TSV-Kapitän Simon Peinelt. „Es ist einfach geil, wir waren in der Liga ja schon weit hinten, zeitweise glaubte niemand mehr an den Aufstieg“, erinnerte er sich. „Dann kam die unglückliche Relegations-Niederlage gegen Finsing II, und jetzt haben wir es doch noch geschafft. Wir wussten immer, was wir können und die Freude ist jetzt brutal groß.“ Für Peinelt gab es dann mitten im Gespräch eine ausgiebige Bierdusche seitens der Anhänger, was ihn in der Stunde des Triumphs natürlich nicht weiter störte. „Unsere Fans sind einfach fantastisch. Sie haben uns auch heute wieder nach vorne getragen“, lobte Peinelt.

Mitten in der feiernden Spielertraube war auch Henning Labahn. „Es ist einfach super, und wir sind alle überglücklich“, zeigte er sich ebenfalls euphorisch. „Bei so einem Wetter war das nach den ganzen Anstrengungen eine Riesenbelastung. Die haben wir aber toll gemeistert.“ Ausdrücklich lobte er einen Schachzug von Coach Weiß. „Nachdem wir in der Saison eigentlich abgeschlagen waren, hatte unser Trainer die Taktik offensiver ausgerichtet. Das war für mich entscheidend, danach klappte es immer besser, und wir haben uns den Aufstieg verdient. Jetzt geht’s in Sportheim, da werden sicherlich einige Biere fließen.“

Fan Robert Daumoser, der die Partie direkt neben der Trainerbank verfolgte, betonte: „Ich bin von der Truppe total begeistert. Heute merkte man, dass sie den Sieg einfach wollen und wahnsinnig kämpften.“ Auch seiner Meinung nach ist der St. Wolfganger Aufstieg absolut verdient. „Gegen Finsing fehlte uns noch das Glück, aber heute waren wir nicht aufzuhalten. Einfach nur toll“, jubelte Daumoser.

Auch interessant

Kommentare