1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

A-Klasse 5,6 & 7: Hallberg-Reserve lässt die Muskeln spielen - Haag wieder vorne

Erstellt:

Kommentare

Giftige Hallberger: Daniel Hartshauser (r.) verfolgt den Massenhausener Tobias Sigl.
Giftige Hallberger: Daniel Hartshauser (r.) verfolgt den Massenhausener Tobias Sigl. © lehmann

In der Gruppe 5 entschied die Reserve des VfB Hallbergmoos das Spitzenduell gegen Massenhausen ganz klar für sich.

Freising - Ebenso deutlich unterlag die SG Eichenfeld beim FC Hettenshausen. In der A-Klasse 6 marschieren die Favoriten Haag und Attenkirchen trotz mäßiger Leistungen weiter voran.

A-Klasse 5

FC Neufahrn II - SV Vötting II 2:2 (1:1).

Nach einer 1:0-Führung gab es einen Schockmoment für den FCN: Michael Späth fiel so unglücklich auf die Schulter, dass er mit Verdacht auf einen Bruch vom Krankenwagen abtransportiert werden musste. Trainer Markus Hinfurtner: „In Unterzahl und unter Schock fiel dann das 1:1.“ In der zweiten Hälfte hätten seine Männer dann prima Kampfgeist gezeigt und für ihren verletzten Kollegen gespielt: „Wir hatten auch mehr Chancen, für einen Sieg hat uns das Glück gefehlt.“

Tore: 1:0 Robert Hartmann (16.), 1:1 Markus Buerkle (38.), 2:1 Abousria Diarra (70.), 2:2 Thomas Moreira da Silva (73.).

FCA Unterbruck II - TSV Allerhausen II 1:4 (1:3).

Mit dem Ergebnis zeigte sich TSV-Trainer Andreas Langer zufrieden, mit der Leistung seiner Männer allerdings nicht: „Nach den drei Toren gab es zu viel Schönspielerei.“ Trotzdem hatten die Gäste weiterhin Chancen und siegten in der Höhe verdient.

Tore: 0:1 Marko Rakonic (18.), 0:2 Lukas Zainer (20.), 0:3 Domenik Baller (25.), 1:3 Abraham Razo Torres (43.), 1:4 Michael Weicker (67.).

FC Hettenshausen - SG Eichenfeld-Freising 8:0 (4:0).

Die Krise bei der SGE wird immer heftiger, bestätigte auch Trainer Phong Khlongkhlaew: „In der Partie haben die Jungs irgendwann aufgehört zu kämpfen.“ Nach dem 0:4 zur Pause wären sie einige Minuten am Drücker gewesen, nach dem 0:5 hätten die jungen Spieler aber endgültig die Köpfe hängen lassen: „Die Gastgeber hatten Spaß am Fußball, wir haben diesen verloren.“

Tore: 1:0/4:0 Carlos Osei (3./33.), 2:0/7:0 Niklas Gogoll (22./62.), 3:0 Florian Randlshofer (29.), 5:0/6:0/8:0 Lukas Büchler (55./58./90.).

VfB Hallbergmoos II - SC Massenhausen 6:1 (4:0).

Rundum zufrieden zeigte sich VfB-Trainer Gencer Ugurlu: „Wir haben angefangen wie die Feuerwehr und bis zum Ende Druck gemacht.“ Die Gastgeber sorgten schnell für klare Verhältnisse: „Wir hätten sogar noch höher gewinnen können, haben unter anderem zweimal den Pfosten getroffen,“ meinte Ugurlu: „Bei dem Ergebnis will ich aber nicht meckern.“

Tore: 1:0/3:0/4:0 Marc Gundel (3./21./25.), 2:0/5:0 Mathias Fritsch (8./55.), 6:0 Ferdinand Pongratz (72.), 6:1 Alfred Radlmayr (85.).

SpVgg Steinkirchen - TSV Eching II 1:1 (0:0).

Seine Truppe hätte gefühlt 80 Prozent Ballbesitz gehabt, sagte TSV-Trainer Marcus Heiss: „Die erste Hälfte war aber ganz schwach, wir haben keine Lösungen gegen die defensiv stehen Gastgeber gefunden.“ Im zweiten Abschnitt sei es nach dem Rückstand etwas besser geworden, weiterhin allerdings ohne eine Großzahl an zwingenden Aktionen. Heiss: „Wir sind eine junge Mannschaft, der muss man auch einmal eine schwächere Partie zugestehen.“

Tore: 1:0 Christoph Langenegger (53.), 1:1 Sebastian Kurz (58.).

SV Dietersheim - SV Pulling 2:1 (1:0).

In der ersten Halbzeit habe spielerisch alles gepasst, sagte SV-Vorstand Mario Spoljaric: „Da waren wir überlegen und sind verdient in Führung gegangen. Im zweiten Abschnitt verloren wir dann aber den Faden und uns das Leben selbst schwer gemacht.“ Nach dem Ausgleich durch die Gäste habe man dann praktisch mit der letzten Aktion noch einen Elfmeter bekommen: „Der Sieg war glücklich, wir hatten in der Saison aber auch schon oft genug Pech,“ so Spoljaric.

Tore: 1:0/2:1 Valentin Lang (12./89./FE), 1:1 Michael Bartels (82.).

A-Klasse 6

TSV Au II - SV Marzling II 1:2 (1:1).

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte sei seine Mannschaft im zweiten Abschnitt überlegen gewesen, so TSV-Trainer Florian Schönauer „Leider nutzten wir unsere Chancen nicht und fingen am Ende einen blöden Konter.“ Dabei sei man in Überzahl gewesen und hätte als letztes Mittel zumindest ein taktisches Foul machen müssen: „Eine bittere Niederlage.“

Tore: 0:1 Adrian Westermeier (26.), 1:1 Florian Muensterer (40.), 1:2 Benedikt Wohner (89.).

SV Oberhaindlfing - FC Wang 2:4 (0:2).

Die personelle Situation beim SVO wird immer schwieriger, gegen Wang musste sogar ein Torhüter als Feldspieler aushelfen. Nach dem 0:3-Rückstand hätten seine Männer aber große Moral gezeigt, lobte Trainer Stephan Lechner: „Die Jungs kämpften bis zum Letzten und hatten sogar noch die große Chance auf das 3:3. Am Ende mussten wir aufmachen und haben dann halt noch das 2:4 kassiert.“

Tore: 0:1/2:4 Andreas Irl (19./90.+7), 0:2 Stefan Fraundorfer (27.), 0:3 Marco Drescher (51.), 1:3 Florian Reiter (60.), 2:3 Florian Gräber (75.).

SpVgg Attenkirchen - SC Oberhummel 3:1 (1:0).

Attenkirchens Trainer Steven Ducat sprach von einem absolut verdienten Sieg: „Die Gäste hatten so gut wie keine Chancen. Oberhummel fiel vor allem durch überharte und unnötige Fouls auf.“ Seine Elf hätte es noch deutlicher machen können: „Wir hatten noch drei oder vier hundertprozentige Möglichkeiten.“

Tore: 1:0 Marcus Klaas (39.), 2:0/3:0 Christian Lorenz (59./65./FE). 3:1 Anton Hirschfeld (72.).

SG Istanbul Moosburg - SVA Palzing II 1:5 (0:3).

Richtig Spaß am Fußball hätten seine Schützlinge gehabt, lobte SVA-Trainer Gianluca Dello Buono: „Ich bin sehr zufrieden mit der Defensive, dazu haben wir einige schöne Tore erzielt.“ Von Anfang an zeigte sich die Palzinger sehr zielstrebig gegen harmlose Gastgeber: „Von ihnen kamen nur ein paar Weitschüsse,“ so Dello Buono.

Tore: 0:1 Michael Glaser (7.), 0:2/0:3 Vitus Schwaiger (22./34.), 1:3 Ozan Karatas (61.), 1:4 Julian Woelfle (68.), 1:5 Johannes Vogl (87.).

VfR Haag/Amper - FC Moosburg II 3:1 (1:0).

Der Sieg sei entscheidend, so VfR-Trainer Volker Lippcke: „Spielerisch war das heute kein Leckerbissen. Danach fragt morgen aber keiner mehr.“ Seine Männer hätten wohl im Hinterkopf gehabt, dass es gegen den Tabellenletzten geht und daher teilweise die Konzentration vermissen lassen: „Moosburg stand hinten drin, wir haben da nur stellenweise gut angegriffen. Aber auch eine solche Partie musst du erst einmal gewinnen,“ betonte Lippcke.

Tore: 1:0 Sebastian Kriegmair (29.), 2:0 Volker Lippcke (64.), 3:0 Sebastian Elephand (68.), 3:1 Robert Hagl (73./FE).

SC Tegernbach - SC Kirchdorf II 0:1 (0:0).

Der siegbringende Elfmeter sei zwar fraglich gewesen, Tegernbachs Trainer Maximilian Neumaier sprach trotzdem von einem verdienten Spielausgang: „Die Kirchdorfer hatten die größere Anzahl an sehr guten Chancen. Von daher geht das schon in Ordnung.“ Mit der Leistung seiner Jungs sei er angesichts vieler Ausfälle „halbwegs zufrieden.“

Tor: 0:1 Daniel Savarino (75./FE).

A-Klasse 7

VfB Hallbergmoos III - FC Langengeisling II 0:6.

Fünf Tore wären nach dummen Geschenken gefallen, schimpfte der angefressene VfB-Coach Robert Kühnel: „Der einzige richtige Torschuss von denen war ein direkt verwandelter Freistoß.“(Bernd Heinzinger)

Auch interessant

Kommentare