Mehmedovic Foto: Gleixner

Attaching: "Pleite war auch in der Höhe verdient"

  • schließen

Nach dem zuletzt recht souveränen Sieg wurden die Mehmedovic-Mannen wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Gäste gab es eine verdiente Niederlage. „Und zwar auch in der Höhe“, wie Teammanager Martin Ricks hinterher zugab. Nur die ersten 20 Minuten boten die Hausherren wirklich Kreisligafußball. „Doch das reicht eben nicht, um ein Spiel erfolgreich zu gestalten“, kritisierte Ricks weiter. Eitting, mittlerweile an Attaching vorbeigezogen in der Tabelle, gab weiter Gas und holte am Ende den Dreier.

Christian Härtl hatte die Gäste zunächst nach einer weiten Flanke mit dem Schienbein etwas glücklich in Führung gebracht (24.), doch Flo Hornauer erhöhte noch vor dem Wechsel (43.). Vorentscheidend war das 3:0, das Sebastian Pummer nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte (47.). Zwar verkürzte Maxi Tessner zwischenzeitlich mit einem technisch feinen Volleyschuss aus acht Metern (69.), doch mit der Schlusssirene stellte Maxi Gröppmair den alten Abstand wieder her.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kammerberg besiegelt Moosburgs Abstieg
Die SpVgg Kammerberg hat das Nachholspiel beim FC Moosburg mit 5:0 gewonnen und damit wieder realistische Chancen auf den direkten Klassenerhalt. Die Moosburger sind …
Kammerberg besiegelt Moosburgs Abstieg
Lösch kein Freund der Relegation
Der TSV Eching hat im Endspurt der laufenden Bezirksliga-Saison wieder alle Chancen. Gewinnen die Zebras am Karsamstag gegen den Tabellen-Sechsten FC Finsing (Anstoß: 15 …
Lösch kein Freund der Relegation
Schmid spekuliert mit Trainerposten
War’s das für die Fußballer des SE Freising in dieser Saison endgültig? Trainer Alex Plabst jedenfalls hatte sich nach dem letzten Heimspiel, dem grausligen 0:1 gegen …
Schmid spekuliert mit Trainerposten
VfB genießt neuen Spielstil 
Gedi Sugzda hat schon als Profi Europapokal gespielt, als Trainer Aufstiege gefeiert, aber so etwas wie diesen Torlauf des VfB Hallbergmoos mit 17 Treffern in drei …
VfB genießt neuen Spielstil 

Kommentare