Nur Anschlusstreffer per Eigentor gelingt

Aufholjagd der Fußballerinnen des SV Vötting kommt zu spät

  • schließen

Durch Unkonzentriertheiten lagen die Vöttinger Fußballfrauen bereits zur Halbzeit mit 0:2 im Rückstand. Die Aufholjagd wurde zu spät begonnen und es fiel lediglich der Anschlusstreffer zum 1:2.

Von Beginn an wurden die Vöttinger Mädels tief in ihre eigene Hälfte gedrängt. Nach einem Freistoß 20 Meter halbrechts vorm Tor erzielten die Gastgeberinnen das 1:0. Viele Fehlpässe und ungenaue Anspiele der Kiesweihermädels luden die SpVgg immer wieder ein, ihr Glück zu versuchen. Und so fiel noch vor der Halbzeit der Treffer zum 2:0. Nach dem Seitenwechsel kamen die Vöttinger Damen besser ins Spiel. Moni Stöber hatte Pech, zirkelte das Leder knapp übers Tor. Zehn Minuten später sprang ein Schuss von ihr von der Innenlatte zurück aufs Feld. Der Anschlusstreffer fiel nach einer scharfen Hereingabe von Sarah Lauterwald (80.), die eine Spielerin von Wolfsbuch/Zell beim Abwehrversuch ins eigene Tor lenkte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anton Bönig: „Den Profi-Traum erfüllen sich die Söhne“
Anton Bönig zählte vor einigen Jahrzehnten zu den top Talenten im Fußball. Auch seine drei Söhne Vincent, Sebastian und Philipp sind keine unbekannten.
Anton Bönig: „Den Profi-Traum erfüllen sich die Söhne“
Sebastian Hofmaier Live um 15:00 Uhr 
Sebastian Hofmaier wechselte vor der Saison zum SE Freising zurück. Warum und was für zukünftige Ziele der Innenverteidiger hat verrät er im Live-Interview.
Sebastian Hofmaier Live um 15:00 Uhr 
VfR Haag: Trainer brauchen Mithilfe der Eltern
Auch beim VfR Haag herrscht Trainermangel. Manfred Lohsek richtet sich deshalb im Interview direkt an die Eltern und hat eine Bitte.
VfR Haag: Trainer brauchen Mithilfe der Eltern
Nefzger und Zacherl zerschießen die Liga 
Der Tabellenerste der A-Klasse 5 FCA Unterbruck hat zwei waschechte Torjäger in seinen Reihen. Nefzger und Zacherl netzten zusammen bereits 26 mal.
Nefzger und Zacherl zerschießen die Liga 

Kommentare