1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

Ball: „Das Spiel heute hat richtig Nerven gekostet“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Moosburg klettert auf den Relegationsplatz. © DIETER MICHALEK

Moosburg – Der FC Moosburg ist wieder im Geschäft. Die Ball-Elf gewann beim SC Grüne Heide Ismaning mit 2:1 und verbesserte sich nach zwölf Spieltagen auf einem direkten Abstiegsplatz auf den Relegationsrang zwölf.

„Das Spiel heute hat richtig Nerven gekostet“, sagte FCM-Trainer Christoph Ball nach der Partie. Seine Mannschaft steht unter anderem im Tabellenkeller, weil sie verschwenderisch mit ihren Torchancen umgeht und dafür in einigen Partien bestraft wurde. Die Anfangsviertelstunde erinnerte Ball daran, denn obwohl Domenic Hörmann nach einem schönen Spielzug über Thomas Lincke und Malte Keding zum 1:0 für die Gäste traf, war die knappe Führung nach 15 Minuten fast schon zu wenig angesichts des Moosburger Chancenplus’. „Wir müssen 2:0, vielleicht sogar 3:0 führen. Elisha Oyerinde stand alleine vor dem Torwart und Thomas Linckes Schuss wurde kurz vor der Linie geklärt“, so Ball.

Ismaning, das von seinen sechs Partien im Kalenderjahr 2018 nur jene gegen Kammerberg verloren hatte, traf einmal den Außenpfosten und vergab eine gute Kopfballchance. Die Gäste aus Moosburg hatten aber mehr vom Spiel und führten bis in die Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Dann glich das Heimteam aus: Nach einer Eckballserie erzielte Tobias Krabichler den Ausgleich (45.+1). „In der Halbzeitpause wurde es etwas lauter als sonst“, berichtete Ball, „dann haben wir die ersten 45 Minuten aber konstruktiv aufgearbeitet.“

Die Ansprache des Moosburger Trainers muss gewirkt haben – denn die Gäste erwischten den besseren Start. Die Chancenverwertung war von „eiskalt“ aber weiterhin ein gutes Stück entfernt: Karlo Rimac und Malte Keding vergaben sehr gute Möglichkeiten. Auch wenn sich Ball an den bisherigen Saisonverlauf zurückerinnerte, spürte er: „Wir wollen den Sieg mehr.“ In der 62. Minute brachte der FCM-Trainer seinen Winterneuzugang Majd al Hosaini. „Er hätte gerne von Anfang an gespielt und war angefressen. Ich hab’ ihm bei seiner Einwechslung gesagt, dass er das Spiel entscheiden würde“, sagte Ball.

Al Hosaini sicherte den Moosburgern zwar nicht im Alleingang drei Punkte, er hatte aber großen Anteil am Sieg der Gäste. In der 81. Minute setzte er sich auf Außen durch und spielte ins Zentrum zu Malte Keding, der zum 2:1-Endstand traf. „Das waren drei sehr wichtige Punkte“, freute sich Ball. Der FCM kletterte durch den Sieg auf Abstiegsrelegationsplatz 12 und ist nun zu Beginn der entscheidenden Saisonphase im Rennen um den Ligaverbleib in einer guten Position.

Auch interessant

Kommentare