+
Das Spiel war enger, als es das Ergebnis aussagt: Die Attachinger Kicker – hier Thomas Vogl (r.) – hatten in Oberhaindlfing phasenweise ganz schön zu kämpfen.

A-Klasse kompakt

BCA-Reserve zieht auf sechs Punkte davon - Absage in Hettenshausen

  • schließen

Zwei Topspiele standen am Wochenende in den A-Klassen an – gekickt wurde allerdings nur einmal: Der BC Attaching II siegte in Oberhaindlfing und baute damit seine Tabellenführung in der A-Klasse 6 aus. Die Partie zwischen Hettenshausen und dem FCA Unterbruck (A 5) wurde dagegen abgesagt.

VON SEBASTIAN BERGSTEINER

A-Klasse 5

FC Neufahrn II – SV Vötting II 1:2 (0:1). Einen extrem wichtigen Sieg fuhr die Zweite des SV Vötting im Kellerduell gegen Neufahrns Reserve ein. In einem Spiel auf – aufgrund der Platzverhältnisse – überschaubarem Niveau führten die Gäste nach souveränen 60 Minuten mit 2:0. Laut Abteilungsleiter Christoph Nitschke hätte es aber bereits 3:0 oder 4:0 stehen können. Nachdem die Hausherren in der 75. Minute auf 1:2 verkürzten, kamen die Vöttinger noch einmal ins Schwimmen, brachten den Sieg aber schließlich über die Zeit. Durch die drei Punkte überholte der SVV die Neufahrner und steht nun auf dem neunten Tabellenplatz.

Tore: 0:1/0:2 Sebastian Stable (38./67.), 1:2 Ludwig Kinzler (75.).

FC Schweitenkirchen II – SV Pulling 1:2 (0:1). Als „ein Spiel mit zwei Gesichtern“ bezeichnete der Pullinger Trainer Robert Eichler die Partie seines Teams in Schweitenkirchen. Während die Platzherren in den ersten 45 Minuten klar spielbestimmend gewesen seien, habe sich seine Mannschaft den Sieg in der zweiten Hälfte nachträglich verdient. „Wir waren besser eingestellt, sind besser in die Zweikämpfe gekommen und haben uns drei Hundertprozentige erarbeitet.“ Gefährdet war der Dreier noch einmal in der Nachspielzeit, als die Schweitenkirchener den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielten, bevor Simon Prechsl mit dem Schlusspfiff den erlösenden Siegtreffer markierte. Damit haben die Pullinger den Anschluss an die Spitzengruppe hergestellt. Unschöne Höhepunkte waren zwei Rote Karten für die Schweitenkirchener, die diese nach dem Abpfiff erhielten.

Tore: 0:1 Matthias Heigl (27.), 1:1 Maxi Assenbrunner (90.+1), 1:2 Simon Prechsl (90.+3).

TSV Eching II – SV Dietersheim 1:1 (0:0). Im Derby gegen den SV Dietersheim galt es für die Echinger Zweitvertretung, den Anschluss an die Tabellenspitze zu wahren. In einer relativ ereignisarmen Partie gelang es keiner Mannschaft, Dominanz auszustrahlen und sich viele Chancen zu erarbeiten. Dementsprechend fielen beide Tore durch Foulelfmeter. Tempo nahm das Derby erst in der Schlussphase auf, als beide Teams auf den Siegtreffer drängten. Deshalb musste Schiedsrichter Stefan Fiehweg allein in den letzten zehn Minuten sechs Verwarnungen und schließlich in der Nachspielzeit einen Platzverweis (Gelb-Rot für Dietersheims Casian Nita) aussprechen.

Tore: 0:1 Jürgen Rausch (75./ FE), 1:1 Leon Franz (81./FE).

SC Kirchdorf II – TSV Allershausen II 2:1 (0:0). Als ebenso intensives Derby stellte sich das Duell der Allershausener und der Kirchdorfer Zweitvertretung heraus. Nachdem die erste Halbzeit ein intensives, aber ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten bereit hielt, nahm die Partie in der 68. Minute endgültig Fahrt auf, als die Allershausener durch die Ampelkarte für Michael Obermeier in Unterzahl gerieten. „Da ist das Spiel gekippt“, erklärt TSV-Trainer Christof Skiba. In der Nachspielzeit drehte schließlich Stephan Frank durch zwei Treffer die Partie. Seinen Erfolg feierte der Kirchdorfer, indem er sein Trikot auszog. Das Blöde dabei: In der 53. Minute hatte er bereits Gelb gesehen und flog so quasi mit dem Abpfiff mit Gelb-Rot vom Platz.

Tore: 0:1 Ronny Eigenbrodt (82./FE), 1:1/2:1 Stephan Frank (90., FE/90.+4).

SC Massenhausen – ST Scheyern III 4:0 (2:0). In einem einseitigen Spiel wusste sich der SC Massenhausen gegen das Schlusslicht durchzusetzen, wodurch der vierte Tabellenplatz gehalten wurde.

Tore: 1:0 Nicusen Bailesteanu (26.), 2:0/4:0 Maximilian Sperber (42./70.), 3:0 Tobias Mock (65./Elfmeter).

A-Klasse 6

SV Oberhaindlfing – BC Attaching II 1:4 (0:2) „Unfassbar erleichtert“ zeigte sich der Attachinger Trainer Alexander Ricks nach dem Spitzenspiel gegen den SV Oberhaindlfing. „Das Ergebnis mag recht deutlich aussehen, die Partie war jedoch unglaublich eng und stand mehrmals auf der Kippe. Nachdem die Attachinger zur Pause souverän durch zwei Treffer von Pascal Paringer in Führung lagen, kamen die Oberhaindlfinger stürmisch aus der Halbzeit, markierten in der 50. Minute den Anschlusstreffer und drängten danach auf den Ausgleich. Ausgerechnet in dieser Phase baute der BCA seine Führung aus und brachte schließlich den Sieg nach Hause. Damit beträgt der Vorsprung an der Tabellenspitze nun komfortable sechs Punkte.

Tore: 0:1/0:2/1:3 Pascal Paringer (24., FE/34./70.), 1:2 Markus Diemaier (50.), 1:4 Alexander Stöger (85.).

SV Marzling II – FC Moosburg II 4:0 (1:0). Der Abstiegskrimi der Woche stand in der A-Klasse 6 am Samstag in Marzling auf dem Programm, als die heimische Zweite Mannschaft auf den einen Punkt schlechteren FC Moosburg II traf. In einem engen Spiel waren es nur die Gastgeber, die ihre Torchancen zu nutzen wussten und schließlich nach der 1:0-Pausenführung dreimal zum 4:0-Endstand nachlegten. Durch die Niederlage stecken die Moosburger auf dem Abstiegsrelegationsplatz fest. Die beiden Teams trennen nun vier Zähler.

Tore: 1:0 Patrick Reiter (31.), 2:0 Adrian Stamin (68.), 3:0 Alexander Batir (74.), 4:0 Daniel Hoffmann (79.).

SC Oberhummel – TSV Allershausen III 0:3 (0:1). Im Mittelfeldduell zwischen der Dritten Allershausener Mannschaft und dem SC Oberhummel erlitten die Gastgeber eine bittere Niederlage. „Die ersten 20 Minuten waren wir leicht überlegen. Doch dann ist der erste Gegentreffer gefallen“, sagte SCO-Coach Werner Leingärtner, der nach der Pause die Felle seiner Mannschaft davonschwimmen sah. „Nach dem 0:2 ist uns einfach die Luft ausgegangen.“ Mit den guten Einzelleistungen der Allershausener Spieler kam Hummel nicht zurecht und kassierte so eine Niederlage gegen den Tabellennachbarn.

Tore: 0:1 Kim Peter, 0:2/0:3 Marco Rakonic.

TSV Au II – FCA Unterbruck II 1:0 (0:0). „Das war ein verdienter Sieg für uns“, zieht Trainer Hans Schäffler nach dem Duell mit Tabellennachbar Unterbruck Bilanz. Während in der ersten Halbzeit der FCA leicht überlegen gewesen sei, habe man das Spiel in der zweiten Hälfte endgültig an sich gerissen. „Wir hatten nach der Pause dann einige Großchancen, wobei Unterbruck von einer sehr guten Torwartleistung im Spiel gehalten wurde.“
Tor: 1:0 Benedikt Nickels (62.).

TSV Moosburg II – SpVgg Attenkirchen 0:6 (0:2). Einen nie gefährdeten Sieg fuhr das Team von Trainer Steven Ducat ein, das mit sechs Treffern den Tabellenletzten abfertigte und damit in Reichweite zum Relegationsplatz bleibt.

Tore: 0:1/0:2/0:4 Christian Lorenz (14./34./60.), 0:3/0:6 Vitus Linseisen (51./90.), 0:5 Marcus Klaas (61.).

SVA Palzing II – VfR Haag 1:0 (1:0). Einen knappen Sieg feierte der SVA II. Nach der Führung entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, in dem die Haager teilweise näher am Ausgleich dran waren als die Palzinger am 2:0.

Tor: 1:0 Florian Berghammer (26.).

A-Klasse 8

VfB Hallbergmoos III – FC Moosinning III 1:0 (0:0).Die Hallberger schafften in einem einseitigen Spiel durch einen späten Treffer den lange ersehnten Befreiungsschlag.

Tor: 1:0 Arash Ahmadi (82.).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen setzt dickes Ausrufezeichen
Die Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen durfte sich nach dem Gewinn der Qualifikationsrunde im Freien bereits über den zweiten Titel der Saison freuen: Sie reist …
Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen setzt dickes Ausrufezeichen
Robin Streit: „Man muss den Ball flach halten“
Mithilfe von seinem hohen Tempo und Ehrgeiz konnte Robin Streit bereits 18 Tore erzielen. Die Lebensversicherung der Kammerberger spricht über die Saison und die eigene …
Robin Streit: „Man muss den Ball flach halten“

Kommentare