1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

BZL-Derby zwischen dem SVA Palzing und dem BC Attaching: Die Freundschaft ruht für 90 Minuten

Erstellt:

Kommentare

Kennt den SVA: Enes Mehmedovic kickte in der Jugend für Palzing, jetzt will er ihnen die Punkte klauen.
Kennt den SVA: Enes Mehmedovic kickte in der Jugend für Palzing, jetzt will er ihnen die Punkte klauen. © Lehmann

Der BC Attaching und der SVA Palzing sind sich nicht nur aufgrund der räumlichen Nähe bestens bekannt, auch die beiden Trainer kennen und schätzen sich.

Attaching/Palzing – Das vergangene Spiel verpasste Gianluca Dello Buono krankheitsbedingt. Nun ist der Trainer des SVA Palzing wieder fit und der Tisch in der Sportgaststätte des BC Attaching bereits reserviert. Denn nach dem Derby in der Bezirksliga Nord (Freitag, 19.30 Uhr) werden sich Dello Buono und BCA-Coach Enes Mehmedovic dort auf eine Pizza treffen – es gibt mit Sicherheit einiges zu besprechen.

Mehmedovic spielte eins für den SVA Palzing: „Das sind ganz nette Leute dort“

Als Dello Buono (37) im Jahr 2019 seine aktive Karriere beendete, spielte er für den BC Attaching. Sein Trainer: Der seit vergangenem Samstag 41 Jahre alte Mehmedovic. „Wir haben einen sehr guten Draht und tauschen uns regelmäßig aus – sportlich wie privat“, erzählt der jüngere Übungsleiter. Sein Gegenüber zog im Alter von zehn Jahren von Bosnien nach Deutschland. Der Fußball erleichterte Mehmedovic die Integration. Einen Großteil seiner Jugend verbrachte er in Palzing und im Nachwuchs des SVA. „Das sind ganz nette Leute dort. Sie haben mir sehr geholfen bei der Eingewöhnung“, sagt der Attachinger Coach. Er freut sich auf ein Wiedersehen am Freitag, kündigt aber an: „Die Freundschaft muss dann für 90 Minuten ruhen.“ (Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Denn der BCA braucht dringend Punkte. Der Aufsteiger rangiert mit vier Punkten am Tabellenende. Zu den vier Zählern aus den ersten beiden Spielen kamen in den darauffolgenden sieben Partien keine weiteren hinzu. Auch, weil immer wieder mehrere wichtige Akteure fehlten. „Gegen Palzing sind wir fast komplett. Ich kann zum ersten Mal einigermaßen mit der Wunschaufstellung starten“, sagt Mehmedovic. Der BCA braucht seine Schlüsselspieler, um die Klasse zu halten. Das war vor der Saison klar, die vergangenen Wochen haben dies untermauert. Dass es gegen Palzing schwer wird, weiß Mehmedovic: „Sie sind in einigen Bereichen weiter. Und sie haben einen kleinen Lauf.“

SVA Palzing: Schneider vor Attaching-Derby fraglich

Der SVA holte aus den vergangenen sechs Spielen neun Punkte, nur beim Topteam aus Dornach gingen die Palzinger leer aus. Ein Erfolgsgarant ist Alexander Schneider, der auf der Sechserposition aufblüht. „Alex war beim 3:5 gegen Dornach der Spieler des Spiels“, sagt Dello Buono über den Neuzugang aus Oberhaindlfing. Dort spielte der 22-Jährige weiter vorne, sein neuer Trainer zog ihn zurück. „Er verhält sich taktisch sehr geschickt und holt die zweiten Bälle“, so der SVA-Coach. Mit seinem Spielverständnis zieht er das Palzinger Spiel auf. Der Sprung von der A-Klasse in die Bezirksliga gelang ihm problemlos. Probleme macht Schneider allerdings eine Blessur aus dem Rohrbach-Spiel. Sein Einsatz ist fraglich. Dennoch ist Trainer Dello Buono optimistisch.

Bleibt nur noch die Frage, wer nach dem Spiel die Rechnung begleichen muss. „Der Verlierer muss die Pizza zahlen. Ich hoffe, dass ich es nicht bin“, so der 37-Jährige. VON MORITZ STALTER

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare