+
Thomas Zellermeyr (44) bleibt ein weiteres Jahr beim SV Marzling.

Fußball - Kreisklasse

„Seine Mission ist noch nicht abgeschlossen“ - Coach Zellermeyr verlängert in Marzling

  • schließen

Der Coach bleibt an Bord: Thomas Zellermeyr, Trainer des SV Marzling, wird den Kreisklassisten eine weitere Spielzeit lang betreuen.

Marzling  – Seit Anfang Dezember sei der Deal „in trockenen Tüchern“, berichtet Abteilungsleiter Jochen Jürgens. Bis Juni 2020 läuft nun das neue Arbeitspapier Zellermeyrs, es wird seine fünfte Saison als SVM-Coach.

„Seine Mission in Marzling ist noch nicht abgeschlossen“, erklärt Jürgens. Die Truppe habe sich unter Zellermeyrs Führung spielerisch und taktisch weiterentwickelt. Insgesamt sei man also „auf einem guten Weg“. Jürgens singt Lobeshymnen auf den Coach: „Er gehört zu den herausragenden Trainerpersönlichkeiten in der Region und engagiert sich auch außerhalb der Trainingszeiten für den Verein.“

Thomas Zellermeyr selbst freut sich, „dass die Mannschaft weiter mit mir zusammenarbeiten möchte“. Zum persönlichen Glück fehlt allerdings eine Sache: der Aufstieg in die Kreisliga. „Das habe ich noch nicht erreicht – und daran messe ich mich natürlich auch.“ Im Sommer 2017 scheiterte Marzling in der Relegation am SV Eichenried. Eigentlich wollte man in der laufenden Spielzeit eine Rolle um Platz eins spielen – doch der SV Kranzberg ist bereits enteilt. Viele Verletzungen trugen beim SVM dazu bei, dass man das vorhandene Potenzial nie gänzlich ausschöpfen konnte. Aber: Abgeschlagen ist man nicht. „In der restlichen Saison hoffe ich auf keine Verletzungen, dann hätten wir noch eine Chance, um Platz zwei mitzuspielen“, sagt Zellermeyr.

Helfen soll dabei Co-Trainer Michael Pech (33). Auch er hat um ein weiteres Jahr verlängert und unterstützt Zellermeyr als verlängerter Arm auf dem Platz.   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anpfiff im virtuellen Vereinsheim: eFootball immer beliebter – gerade in Corona-Zeiten
Auf dem Rasen rollt der Fußball derzeit nicht, dafür aber virtuell an den Konsolen. eFootball boomt - gerade in Zeiten von Corona. Mit dabei ist der VfB Hallbergmoos. 
Anpfiff im virtuellen Vereinsheim: eFootball immer beliebter – gerade in Corona-Zeiten
Kreisliga 2: Nur der BC Attaching mischt vorne mit
Die Freisinger Landkreis-Teams haben sich mit großen Hoffnungen, aber auch nicht minder kleinen Abschiedssorgen, in die Winterpause verabschiedet. Ein Überblick.
Kreisliga 2: Nur der BC Attaching mischt vorne mit
„Der rote Hübner“! Ein Urgestein der VfB-Fußballer ist von uns gegangen
Es gibt Persönlichkeiten, die einen Verein prägen und eine Lücke hinterlassen, wenn sie von uns gegangen sind. So einer war Rainer Hübner beim VfB Hallbergmoos, der …
„Der rote Hübner“! Ein Urgestein der VfB-Fußballer ist von uns gegangen
„Wir haben hier eine Vision“ – Trainer Gedi Sugzda verlängert beim VfB Hallbergmoos
Es war keine schwierige Entscheidung für Trainer Gedi Sugzda, beim Fußball-Landesligisten VfB Hallbergmoos zu verlängern.
„Wir haben hier eine Vision“ – Trainer Gedi Sugzda verlängert beim VfB Hallbergmoos

Kommentare