Ein Kicker des VfR Garching (weiße Dressen) hebt ab, hinter ihm Hallbergs Peter Beierkuhnlein (Nummer 23).
+
Instabile Seitenlage: Die Kicker des VfR Garching (weiße Dressen) waren im Kellerduell die bessere Mannschaft – doch Peter Beierkuhnlein (Nummer 23) und die Hallbergmooser nahmen einen wichtigen Zähler mit.

FUSSBALL-BAYERNLIGA

Das Beste war das Ergebnis: VfB Hallbergmoos holt gegen den VfR Garching ein Remis

  • VonNico Bauer
    schließen

Der VfB Hallbergmoos musste sich im Bayernliga-Kellerduell mit dem VfR Garching mit einem 1:1 begnügen. Doch in einem Punkt hat sich das Team weiterentwickelt.

Hallbergmoos – Drei Spiele ohne Niederlage sind schon eine kleine Serie, aber das war es dann auch mit den guten Nachrichten: Für das Bayernliga-Schlusslicht VfB Hallbergmoos war das 1:1 (0:0) gegen den Vorletzten VfR Garching zu wenig, und vor allem mussten die Gastgeber nach einer insgesamt schwachen Leistung über den glücklichen Punktgewinn heilfroh sein.

Ein kleines Stück weit zeigt das Remis im Kellerduell bei aller Enttäuschung die Weiterentwicklung der VfB-Mannschaft: So ein Spiel wie gegen Garching hätten die Hallbergmooser in der Verfassung, die sie bei den ersten Saisonauftritten hatten, wohl verloren – und wahrscheinlich hätten sie sich obendrein auch noch eine Handvoll Gegentore eingefangen. In den ersten Wochen war der Aufsteiger nicht nur unterlegen, sondern verteilte mit zahlreichen Fehlern auch Einladungen zum Toreschießen. Daraus resultierten dann teilweise schwer zu verdauende Ergebnisse.

VfB Hallbergmoos kommt in Hälfte zwei in Bedrängnis

Diesmal nun neutralisierten sich die beiden Kellerkinder. Die relativ ereignislose erste Hälfte passte dann auch ins Bild, das man von einem Fußballspiel zwischen dem Letzten und dem Vorletzten hat. Dabei hatte der Vorletzte Garching leichte Vorteile, ohne sich entscheidend in Szene setzen zu können. Nach der Pause wurde es deutlich enger für Hallbergmoos – die Gäste hatten ihre beste Phase. Garching ging auch direkt in Führung – und zwar durch einen fein herausgespielten Treffer, bei dem Schütze Matthew Loo und seine Kollegen auch jede Menge Platz bekamen (47.). Mit dem 0:1 verloren die Hallberger dann den Zugriff auf den Gegner und wurden hinten eingeschnürt. Das zweite Tor des VfR schien also nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

Doch mitten in dieser Druckphase kam die wundersame Wende durch den Ausgleich von Simon Werner: Dessen Schuss aus 20 Metern auf das lange Eck wurde einen kleinen Tick abgefälscht, sodass der Ball über den Torwart hinwegflog (56.). Der VfB hatte in dieser Saison bisher selten Glück, sodass dieses 1:1 auch ein Stück weit ausgleichende Gerechtigkeit war.

Monty Mendama verpasst das 2:1 für Garching

Nach den beiden Toren beruhigte sich das Geschehen – und der VfB konnte für die Garchinger Schlussoffensive etwas Luft holen. Eigene Angriffsversuche blieben im Ansatz stecken, und so war auch nicht mehr als der eine Punkt möglich. Für den musste das Team allerdings noch hart arbeiten, weil Garching in den letzten 20 Spielminuten zulegte und noch gute Torchancen hatte. In der 71. Minute kam der schnelle Stürmer Monty Mendama vor Torwart Martin Dinkel an den Ball – und eigentlich gingen schon alle vom zweiten Garchinger Tor aus, aber der Ball rollte knapp am Tor vorbei. Am Ende sah Garchings Loo noch Rot für ein dummes Frustfoul vor der Hallberger Bank, aber auf den Ausgang des Kellerduells hatte das keine Auswirkungen mehr.

„Garching war besser“, sagte später auch Hallbergs Trainer Gedi Sugzda. „Positiv ist für uns, dass wir einen Punkt aus dem Spiel mitnehmen.“ Man habe zu viele Fehler gemacht („Bei uns hat wirklich wenig funktioniert“) und dennoch etwas aus dem schwachen Auftritt mitgenommen. Sugzda sieht hier gegenüber den ersten Saisonspielen eine Weiterentwicklung – auch wenn sich alle das Duell mit den Garchingern anders vorgestellt hatten.

Lesen Sie auch: Mondsee-Triathlon: Niklas Ludwig stürmt aufs Stockerl

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare