Ehemaliger UEFA-Präsident Michel Platini festgenommen

Ehemaliger UEFA-Präsident Michel Platini festgenommen
+
Vergebliches Anrennen: Der TSV Eching – hier mit Alexander Fischer (l.) – hatte viele gute Aktionen, das Tor machten aber die Gäste aus Eichstätt.

Fußball - Bezirksliga

Echinger Aufstiegsträume geplatzt

  • schließen

Das war’s! Die Fußballer des TSV Eching haben am vorletzten Spieltag gegen den VfB Eichstätt II mit 0:1 verloren und müssen damit ihren Traum vom Aufstieg begraben. Die Zebras erspielten sich eine Vielzahl sehr guter Möglichkeiten, nutzten sie jedoch nicht und bekamen dafür die Quittung.

Eching – Der TSV ging mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenzweiten TSV Jetzendorf, der in Finsing spielte, in die Partie. Um weiterhin Chancen auf den Relegationsplatz zu haben, war den Echingern klar, dass sie ihr Match gegen die Eichstätter gewinnen müssen. „Die Jungs haben richtig stark angefangen“, berichtete Echings Trainer Gerhard Lösch. Sein Team tauchte in der ersten Halbzeit mehrfach gefährlich vor dem Kasten der Gäste auf, ging allerdings zu nachlässig mit den Möglichkeiten um.

Die wohl größte Chance hatte Florian Höltl wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff: Nach einem schönen Angriff über mehrere Stationen inklusive punktgenauer Flanke auf den langen Pfosten bekam Höltl aus kurzer Distanz keinen Druck hinter seinen Kopfball. Eichstätts Torhüter Max Dörfler fischte die Kugel aus der Ecke. Echings Keeper Alexander Strecker hatte deutlich weniger zu tun, war aber Mitte der ersten Halbzeit zur Stelle, als er einem Eichstätter den Ball vom Fuß klaute.

In der zweiten Halbzeit hatte Thomas Niggl mit einem Alleingang die nächste gute Szene für den TSV Eching. Doch Coach Lösch spürte, wie in der Folge die Nervosität bei seinen Spielern zunahm: „Sie wussten, dass Jetzendorf in Finsing führt, und dass wir nur bei einem Sieg weiterhin Chancen auf die Relegation haben.“ Er wechselte nach einer Stunde Spielzeit Maxi Ceballos ein, der in der Woche vor der Partie einen längeren Heimaturlaub in Argentinien beendet hatte. Ceballos bildete fortan mit dem bis dahin einzigen Stürmer Marcel Gessler eine Doppelspitze.

In der 75. Minute stellte Lösch in der Defensive von einer Vierer- auf eine Dreierkette um. „Wir mussten was tun und mehr Risiko gehen“, sagte er. Eichstätt hatte nach dem Wechsel nicht viele Offensivaktionen, aber eben die eine, die das Spiel entschied: In Minute 82 zog Marcel Jasmann von links in den Strafraum, legte sich den Ball auf den rechten Fuß und schoss ihn ins lange Kreuzeck. „Das hat er stark gemacht“, lobte Lösch den gegnerischen Stürmer. Die Echinger hatten auf den Gegentreffer keine Antwort parat und mussten damit nach dem Schlusspfiff ihren Traum begraben. Denn Jetzendorf gewann 7:0 und zog auf uneinholbare vier Punkte davon. Trainer Lösch reagierte gelassen: „Wir haben alles versucht, es sollte aber nicht sein. Trotz unserer Serie hatten wir es nie in der eigenen Hand. Der Glückwunsch zur Relegation geht an den TSV Jetzendorf.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1:1! SE Freising trotzt SV Türkgücü-Ataspor München
Gelungen ist den Fußballern des SE Freising am Samstag der Auftakt in die Serie der Vorbereitungsspiele. Hatte man doch mit dem Regionalligisten Türkgücü Ataspor gleich …
1:1! SE Freising trotzt SV Türkgücü-Ataspor München
SE Freising und VfB Hallbergmoos nicht beim Toto Pokal dabei
Keinen Toto-Pokal-Einsatz haben in diesem Jahr der SE Freising und der VfB Hallbergmoos. Der Bayerische Fußballverband beschloss für diese Saison einen Übergangsmodus, …
SE Freising und VfB Hallbergmoos nicht beim Toto Pokal dabei
Wie Pfingsten und Weihnachten zusammen: Zollinger Feierbiester lassen’s krachen
Am Ende waren alle auf das vorbereitet, wie es gekommen ist. Die Fußballer des VfR Haag sind nach der 0:1-Niederlage in der Relegation gegen die SpVgg Zolling in die …
Wie Pfingsten und Weihnachten zusammen: Zollinger Feierbiester lassen’s krachen
Aufstiegsjubel in Rot und Weiß: Zolling schlägt Haag mit 1:0
Aufstiegstraum gegen Abstiegskampf – und das alles im Derbymodus. Das Relegationsspiel am Dienstagabend zwischen dem VfR Haag und der SpVgg Zolling war großes Kino für …
Aufstiegsjubel in Rot und Weiß: Zolling schlägt Haag mit 1:0

Kommentare