Die Oster-Edition der ISAR-AMPER e-Championship war ein voller Erfolg.
+
Die Oster-Edition der ISAR-AMPER e-Championship war ein voller Erfolg.

Oster-Edition hat neuen Sieger

ISAR-AMPER e-Championship: Anton Michl gewinntdas Finale

  • vonRedaktion Freising
    schließen

Anton Michl gewinnt die Oster-Edition der ISAR-AMPER e-Championship. Bei dem Turnier werden nur amateure zugelassen.

Mit einem knappen 2:1-Erfolg von Anton Michl, alias „xfifalord99“, vom TSV Gilching endete das Finale der zweiten Auflage der „ISAR-AMPER e-Championship“. Der 21-jährige Kreisklassen-Stürmer verhinderte bei der Oster-Edition des Kranzberger e-Sports-Turniers einen Sieg von Justin Oko. Der 19-jährige vom SV Ilmmünster stand nämlich schon vor fünf Wochen bei der Turnier-Premiere im Finale und musste sich damals knapp dem Kranzberger Noah Spann geschlagen geben. Der Lokalmatador belegte diesmal den dritten Platz durch einen knappen 3:2-Sieg per „Golden Goal“ gegen Jonas Grundmann vom SVA Palzing. Zuvor war Spann im Halbfinale mit seinem OSC Lille gegen den späteren Turniersieger Anton Michl, der den FC Ingolstadt aufs virtuelle Feld schickte, knapp mit 0:1 gescheitert.

Nur Amateure sind willkommen

24 Teilnehmer bei der Oster-Edition der ISAR-AMPER e-Championship durfte Veranstalter Bastian Walter am Karsamstag 24 Teilnehmer begrüßen. Geplant waren eigentlich 32 gewesen, doch viele der Interessenten seien diesmal semiprofessionelle FIFA-Zocker gewesen, die aus kleineren E-Sports-Organisationen kommen. Diesen habe er eine Absage erteilt, so Bastian Walter, denn der Charakter als Turnier für Fußballer, die in ihrer Freizeit FIFA21 auf der Konsole zocken, soll unbedingt erhalten bleiben. Trotzdem sei auch diesmal das Spielniveau recht ordentlich gewesen, so der Veranstalter vom „Förderverein Fußball Kranzberg e.V.“. Vor allem die Änderung im Spielmodus mit einer Vorrunde in Vierergruppen wirkte sich sehr positiv aus. Auch die technischen Schwierigkeiten aus dem Premierenturnier im Februar habe man diesmal mit neuem Equipment wesentlich besser gemeistert, so der 22-Jährige. Die beiden Finalisten vom Karsamstag starteten interessanterweise gemeinsam in der Vorrundengruppe D. Im Gruppenspiel hatte Justin „Schokobaer333“ Oko, der mit dem Team vom Karlsruher SC agierte, gegen Anton „xfifalord99“ Michl und seine Ingolstädter noch mit 3:2 gewonnen. Im Finale drehte der 21-Jährige vom TSV Gilching dann den Spieß um, agierte mit dem Team des FCI extrem clever und siegte im Finale verdient mit 2:1.

Das Finale und alle weiteren Streams der Oster-Edition der Isar-Amper e-Championship stehen über den Twitch-Account des SV Kranzberg (svktwitch) zum Abruf bereit. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare