1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

FCA Unterbruck verspielt 2:0-Pausenführung gegen Wolfsbuch/Zell

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Spielszene mit Suzana Stankovic Mitte vom FCA Unterbruck.
Die Hürde schien schon übersprungen: Die Mädels des FCA Unterbruck – hier Suzana Stankovic (M.) in Aktion – zeigten aber nur in der ersten Halbzeit eine gute Leistung. © Lehmann

Die Fußballerinnen aus Unterbruck kassierten eine Heimniederlage gegen Wolfsbuch/Zell. Laut Coach hat der FCA in Hälfte zwei „nicht mehr stattgefunden“.

Unterbruck – Ihren ersten Saisonerfolg in der Kreisliga verpasst haben die Fußballerinnen vom FCA Unterbruck: In einer sehr zerfahrenen zweiten Hälfte verspielten die Mädels ihre 2:0-Pausenführung. Am Ende unterlag das Team um Trainer Markus Ulrich den Gästen der SpVgg Wolfsbuch/Zell mit 2:4.

FCA Unterbruck schien schon auf der Siegerstraße

Dabei zeigten die Gastgeberinnen bis zum Seitenwechsel eine gute Leistung und überzeugten mit viel Kampfgeist. Bereits nach sieben Minuten lag der FCA nach einem Eigentor mit 1:0 in Führung. Kurz darauf netzte Toptorschützin Lena Zaindl nach einem herrlichen Zuspiel unhaltbar aus zwei Metern zum 2:0 ein (21.). Das war zugleich der Pausenstand, Unterbruck schien auf der Siegerstraße.

In der zweiten Hälfte machten die FCA-Frauen dann allerdings zu viele leichte Fehler. So stand es nach einem feinen Spielzug der SpVgg (54.) und einem verwandelten Foulelfmeter (61.) schnell 2:2. „Wir haben in der zweiten Halbzeit nicht mehr stattgefunden und hatten lediglich zwei Torschüsse.“ Folglich musste der FCA noch zwei weitere Male den Ball aus dem eigenen Netz fischen (76./89.).

Am Samstag soll es mit dem ersten Saisonsieg klappen

„Jetzt heißt es erstmal Kopf hoch“, betont Trainer Ulrich, der am kommenden Samstag (Anpfiff: 16 Uhr) im Auswärtsspiel beim TSV Rohrbach endlich den ersten Saisonsieg bejubeln möchte.

Auch interessant

Kommentare