Sertac Arkis, Trainer der 1. Mannschaft, darf sich künftig vielleicht über Rückkehrer freuen.
+
Sertac Arkis, Trainer der 1. Mannschaft, darf sich künftig vielleicht über Rückkehrer freuen.

Tam will junge Männer aus dem Ort zum FC Mintraching zurücklotsen

FC Mintraching: Tam will junge Spieler aus dem Ort zum Comeback bewegen

Gökhan Tam, Vorsitzender des FC Mintraching, will die Jugend aus dem Ort zum Fußball bewegen und damit die erste Mannschaft stärken.

Mintraching – Der FC Mintraching ist schon lange mehr als ein Fußballverein. Die Hallensportarten werden immer mehr nachgefragt – und dem möchte der Verein auch Rechnung tragen. In der Jahreshauptversammlung am Sonntag zeigte sich Vorsitzender Gökhan Tam wild entschlossen, ab 2021 die kleine Turnhalle des Vereins neben dem Sportheim zu erweitern.

Angesichts von 417 Mitgliedern ist der FC Mintraching in den vergangenen zwölf Monaten leicht gewachsen. Dabei deutet es sich an, dass die Fußballer mit aktuell 130 Mitgliedern mittelfristig in dieser Statistik überholt werden. Denn die Sparte Gesundheitssport erfreut sich immer größerer Beliebtheit und hat nun bereits 103 Mitglieder – Tendenz steigend. Vereinsschatzmeister und Tischtennis-Abteilungsleiter Jochen Schmitt rechnete vor, dass 272 Mitglieder Hallensport betreiben. Und er berichtete, dass es beispielsweise im Rahmen des Gesundheitssports eine Hobby-Tischtennisgruppe gebe, bei der fünf Platten für bis zu 30 Leute im Raum stünden. Die Platznot in der kleinen Vereinshalle werde immer größer.

FC Mintraching will kleine Turnhalle erweitern

Gökhan Tam betonte, dass der Verein nicht untätig gewesen sei. Mit den örtlichen Bauexperten Siegfried Burglechner und Alfred Oberlader habe der Vorsitzende bereits erste Gespräche geführt. Als nächsten Schritt werde man nun einen Plan erstellen, wie diese Erweiterung aussehen soll und was es kosten werde. Zudem machte Tam deutlich, dass sich der gesunde Verein den Anbau leisten könne, da ja auch Zuschüsse von der Gemeinde bis hin zum Bayerischen Landes-Sportverband zu erwarten seien.

Gökhan Tam führte aus, dass die große Gebäudewand Richtung Westen nicht verändert werden und eine Vergrößerung der Sporthalle nur parallel zur Terrasse nach Süden hin bis an den Fußballplatz erfolgen könne. Das wäre eine Verlängerung um gut neun Meter. Die Erweiterung der Sportfläche sei nicht nur eine Idee, sondern eine konkrete Zielsetzung: „Wir kümmern uns darum und werden es machen. Wir möchten nicht die Halle erweitern, wir werden sie erweitern.“

Gökhan Tam will junge Männer aus dem Ort zum Fußball-Comeback bewegen

Diskutiert wurde auch über die Erste Fußball-Mannschaft des FC Mintraching. Gökhan Tam ist auch im hiesigen Burschenverein aktiv – und will dort die jungen Männer aus dem Ort zum Fußball-Comeback bewegen. Einige haben nach einer Spielgemeinschaft in der B-Jugend mit Massenhausen und Unterbruck die Schuhe an den Nagel gehängt. Der FCM-Chef möchte so wieder mittelfristig Mintrachinger Fußballer in die Herrenmannschaft bringen, die aktuell im Mittelfeld der B-Klasse 5 rangiert. Dabei wurde auch Kritik laut, dass die Spieler nach dem Fußball direkt nach Hause fahren würden – einige Mitglieder vermissen das Vereinsleben von früher. Der Vorsitzende betonte, dass die Identifikation mit dem Klub wachsen müsse, er werde daran arbeiten.

In der Jahreshauptversammlung wurden außerdem noch langjährige Mitglieder ausgezeichnet: An der Spitze stand Dieter Klein, der bereits seit 50 Jahren dem FC Mintraching angehört. Ebenfalls geehrt wurden Manuela Lommer-Schmidt, Willibald Funk (beide 30 Jahre), Manfred Bauer, Christian Ebertz, Tobias Fütterer, Tobias Koren, Maximilian Pflügler, Max Würzinger (alle 25 Jahre), Andrea Kaehs, Lucas Freese, Franz Haltenberger, Karsten Witt (alle 20 Jahre), Fabio Mayer (15 Jahre), Brigitte Beer, Sabrina Beer, Kurt Herold, Johann Mair, Marcel Menshausen, Giancarlo Oppeneder und Dominik Zahel (alle zehn Jahre).

Auch interessant

Kommentare