+
Klarer Sieger im Kellerduell: Der SC Oberhummel gewann die Partie gegen Haag mit 4:0. 

A-Klasse kompakt

FCA Unterbruck baut Tabellenführung aus - SV Oberhaindlfing mit Schützenfest

  • schließen

Der FCA Unterbruck konnte in der A-Klasse 5 seine Tabellenführung durch einen Heimsieg behaupten und dank des Hettenshausener Patzers sogar ausbauen.

Landkreis – Dahinter pirschten sich Eching II, Pulling und Massenhausen an den Relegationsrang heran. In der A-Klasse 5 entschied Istanbul Moosburg das Verfolgerduell gegen Palzing II für sich.


A-Klasse 5
FCA Unterbruck – TSV Allershausen II 4:2 (3:1). Unterbruck bleibt zuhause ohne Punktverlust und konnte dank des Hettenshausener Remis die Tabellenführung ausbauen. „Das war heute ein schlechtes Spiel von beiden Teams“, fasste FCA-Trainer Alfons Deutinger zusammen. „Unsere drei Tore im ersten Durchgang waren mehr oder weniger Zufallsprodukte bei Standards. Nach der Pause waren wir zwar spielerisch besser, hatten aber kaum gute Torszenen. Am Ende zählen die drei Punkte. Wenn man sich die Ergebnisse auf den anderen Plätzen ansieht, lief dieses Wochenende alles für uns.“
Tore: 1:0 Johannes Bürger (13.), 1:1 Darijo Vukobratovic (25.), 2:1 Daniel Nefzger (32.), 3:1 Alexander Huber (38.), 4:1 John Akinido (84.).

FC Hettenshausen – SV Dietersheim 3:3 (2:2). „Darauf können wir aufbauen, die Spieler haben heute eine gute Reaktion gezeigt“, freute sich SVD-Abteilungsleiter Mario Spoljaric über das Remis beim Tabellenzweiten. „Wir haben am Anfang wenig zugelassen und konnten sogar mit 2:0 in Führung gehen. Leider hatten wir kurz vor der Pause zwei Aussetzer und es steht plötzlich 2:2. Nach der Pause bestimmen wir in meinen Augen eigentlich die Partie, können aber zu wenig Profit daraus schlagen. Nach dem 3:3 ging es dann hin und her. Ich denke, wir können am Ende mit dem Ergebnis zufrieden sein.“
Tore: 0:1 Valentin Lang (10.), 0:2 Jürgen Rausch (35.), 1:2 Stephan Detering (42.), 2:2 Florian Florian Randlshofer (45.+2), 3:2 Alexander Wojta (67.), 3:3 Marco Asbeck (68.).

TSV Eching II – FC Schweitenkirchen II 2:1 (0:0). „Hauptsache gewonnen!“ So lautete das erleichterte Fazit von TSV-Trainer Marcus Heiss nach dem mühevollen 2:1- Erfolg gegen Schweitenkirchen. Heiss weiter: „Wir waren zwar spielerisch klar überlegen, die Schweitenkirchener sind aber hinten echt gut gestanden. Selbst nach der 2:1-Führung haben wir uns noch sehr schwer getan. Am Ende war der Sieg verdient, aber ein ganz schön hartes Stück Arbeit.“
Tore: 1:0 Dominik Eisl (49.), 1:1 Max Mayer (59.), 2:1 Sebastian Kurz (68.).

SC Massenhausen – SV Vötting II 6:0 (4:0). Klare Nummer für Massenhausen: In der ersten Hälfte profitierten die Mannen von Trainer Andreas Fritsch von groben Schnitzern der Vöttinger Hintermannschaft. Im zweiten Durchgang bestimmten die Hausherren trotz langer Unterzahl – Doppeltorschütze Tobias Mock sah nach 58 Minuten die Ampelkarte – dennoch das Spiel und hatten sogar zahlreiche Chancen auf einen noch deutlicheren Sieg.
Tore: 1:0 Sebastian Kratzl (2.), 2:0 Christoph Scholz (21.), 3:0 Nicusen Bailesteanu (31.), 4:0/5:0 Tobias Mock (42./50.), 6:0 Tobias Sigl (78.).

SC Kirchdorf II – TSV Reichertshausen 2:2 (1:0). Der Kirchdorfer Lauf setzte sich fort: Dem auf dem Papier klaren Favoriten Reichertshausen trotzte man einen Punkt ab. Die Platzherren traten sehr mutig auf, zeigten eine extrem starke erste Hälfte und führten bis weit in die zweite Hälfte. Die Gäste verdienten sich die Punkteteilung lediglich in der Schlussviertelstunde.
Tore: 1:0/2:1 Andreas Ruland (35./78.), 1:1 Fernando Camutepa (73.), 2:2 Manuel Bednarik (87.).

SV Pulling – ST Scheyern III 5:2 (3:1). Die Pullinger legten gegen Schlusslicht Scheyern los wie die Feuerwehr. „Unsere erste halbe Stunde war überragend“, so SV-Trainer Robert Eichler. „Leider haben wir danach durch eine Unkonzentriertheit und ein Eigentor die Partie ohne Grund wieder spannend gemacht. Wir haben es aber dann wieder geschafft, den Schalter umzulegen und können uns am Ende aber über verdiente drei Punkte freuen.“
Tore: 1:0 Christoph Anderl (13.), 2:0 Matthias Heigl (20.), 3:0 Christoph Anderl (23.), 3:1 Andreas Felsl (44.), 3:2 Eigentor Florian Utz (54.), 4:2 Mihai Raducanu (81.), 5:2 Andreas Scherbaum (85.).

A-Klasse 6
TSV Au II – BC Attaching II 0:2 (0:1). „Das war ein sehr ausgeglichenes Spiel heute“, fasste BCA-Coach Alex Ricks den achten Saisonsieg zusammen. „Beide Mannschaften hatten heute kaum Möglichkeiten, schön anzusehen war das nicht. Wir haben es irgendwie geschafft, das ganze erfolgreich über die Bühne zu bringen.“
Tore: 0:1 Philipp Dietz (41.), 0:2 Luca Mauro (84.).


SV Oberhaindlfing – TSV Moosburg II 6:1 (2:0). Schützenfest beim SVO: Abteilungsleiter Werner Diemaier fasste die Partie so zusammen: „Das war eine klare Nummer heute. Wir haben von Anfang an das Spiel bestimmt. Selbst nach dem Gegentreffer war dieser Sieg nie gefährdet. Das war ein souveräner Auftritt.“
Tore: 1:0/2:0/3:0 Alexander Schneider (26./33./57.), 3:1 Stefan Wenig (60./FE), 4:1/5:1 Andre Bauer (65./66.), 6:1 Florian Kaindl (68.).

SGT Istanbul Moosburg – SVA Palzing II 2:1 (2:0). Istanbul entschied das Verfolgerduell dank einer überlegenen ersten Hälfte für sich. Die Gäste kamen zwar klar verbessert aus der Pause und zeigten, dass sie sich nicht kampflos geschlagen geben, am Ende reichte es jedoch nur zum Anschlusstor. Die Moosburger behaupteten damit Platz drei, Palzing rutschte ab auf Rang sechs.
Tore: 1:0 Mevlüt Kayhan (14.), 1:1 Emrah Kirkulak (23.), 2:1 Mostafa Hosseini (54.).

FCA Unterbruck II – TSV Allershausen III 2.3 (1:3). „Wir haben die erste Hälfte komplett verschlafen“, ärgerte sich FCA-Spielertrainer Patrick Schnatmann nach der Partie. „Da haben es die Allershausener aber auch sehr clever gemacht. Nach der Pause waren wir dann besser im Spiel, aber ein Drei-Tore-Rückstand ist schwer aufzuholen.“
Tore: 0:1 Heiko Wachter (23.), 0:2 Ronnie Holzmaier (25.), 0:3 Philipp Rumpel (32.), 1:3 Christian Gruber (44.), 2:3 Adam Debicki (65.).

SC Oberhummel – VfR Haag 4:0 (2:0). Das Kellerduell der A-Klasse, Gruppe 6, entschied der SCO klar für sich. „Man hat gemerkt, dass heute zwei Mannschaften gegeneinander gespielt haben, die unten drinnen stehen“, ordnete SCO-Abteilungsleiter Christoph Rehmann den dritten Saisonsieg ein. „Das 1:0 fiel direkt im ersten Spielzug, das war natürlich der perfekte Auftakt für uns. So richtig ist das Spiel aber erst nach dem 2:0 auf unsere Seite gekippt. Im Laufe der zweiten Halbzeit haben wir sehr viele Chancen auf einen höheren Sieg vergeben. Ich freue mich extrem, dass wir heute ohne individuelle Fehler ausgekommen sind und zu Null gespielt haben.“
Tore: 1:0 Manuel Gieb (1.), 2:0 Florian Huber (38.), 3:0 Thomas Hekele (80.), 4:0 Michael Mair (89.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Eching: Zebras-Mädels kurz vor der Herbstmeisterschaft
Sie sind nicht zu stoppen: Die Fußballerinnen des TSV Eching setzten sich auch beim Schlusslicht Röhrmoos mit 5:0 durch und stehen damit weiter ungeschlagen an der …
TSV Eching: Zebras-Mädels kurz vor der Herbstmeisterschaft
BCA-Reserve zieht auf sechs Punkte davon - Absage in Hettenshausen
Zwei Topspiele standen am Wochenende in den A-Klassen an – gekickt wurde allerdings nur einmal: Der BC Attaching II siegte in Oberhaindlfing und baute damit seine …
BCA-Reserve zieht auf sechs Punkte davon - Absage in Hettenshausen
SC Kirchdorf gewinnt Ampertal-Derby - SV Kranzberg bleibt unten drin
Der SC Kirchdorf behält die Oberhand im Ampertal: Gegen den TSV Allershausen gelang der Elf von Trainer Andi Apold gestern ein knapper 1:0-Sieg.
SC Kirchdorf gewinnt Ampertal-Derby - SV Kranzberg bleibt unten drin
Gammelsdorf bestraft Nandlstädter Hochmut - SV Marzling mit Kantersieg
Vötting konnte den Ausrutscher von Verfolger Nandlstadt nur bedingt nutzen. Mauern rutschte wieder auf einen Relegationsrang und Paunzhausen sammelte wichtige Zähler im …
Gammelsdorf bestraft Nandlstädter Hochmut - SV Marzling mit Kantersieg

Kommentare