+
Führungstreffer und Jubel über die Herbstmeisterschaft: Unterbrucks Alexander Huber eröffnet gegen den SV Pulling den Torreigen.

A-Klassen 5, 6 und 8 kompakt

FCA Unterbruck feiert mit Schützenfest die Herbstmeisterschaft

  • schließen

Der FCA Unterbruck schloss die Hinrunde in der A-Klasse 5 mit einem standesgemäßen 6:0-Heimsieg gegen Pulling ab. Im Tabellenkeller sammelten Neufahrn II und Allershausen II wichtige Punkte.

VON SEBASTIAN DOBLER

Landkreis – In der A 6 musste Spitzenreiter Attaching II die zweite Saisonniederlage hinnehmen, und Istanbul Moosburg verpasste den Sprung auf Rang zwei.

A-Klasse 5


FCA Unterbruck – SV Pulling 6:0 (3:0). Klare Sache in Unterbruck: Der FCA sicherte sich eindrucksvoll die Herbstmeisterschaft. „Am Ende war das 6:0 auch in der Höhe verdient“, berichtete Unterbrucks Trainer Alfions Deutinger nach der Partie. „Die Pullinger haben die ersten zehn Minuten noch ganz gut dagegengehalten. Nach dem 1:0 waren sie dann aber eigentlich aus dem Spiel.“
Tore: 1:0 Alexander Huber (13.), 2:0/4:0 Daniel Nefzger (23./53.), 3:0 Matthis Hayer (33.), 5:0 Markus Zacherl (66.), 6:0 Dominik Nitschke (70.).

TSV Eching II – SV Vötting II 2:1 (1:1). Der TSV Eching II schloss die Hinrunde mit einem Kampfsieg gegen Vötting II ab. Zu Beginn sah es für die Zebras jedoch alles andere als gut aus: Bereits nach drei Minuten lag man 0:1 zurück. Nach einer Standard-Situation trafen die Heimherren noch vor der Pause zum Ausgleich. Beim 2:1-Siegtreffer profitierten sie dann von einem individuellen Fehler der Vöttinger. Unterm Strich war der achte Saisonsieg der Echinger in seiner Entstehung zwar ein wenig glücklich, aber doch verdient.
Tore: 0:1 Peter Erber (3.), 1:1 Alexander Fischer (17.), 2:1 Marcel Kropp (77.).

SC Massenhausen – TSV Allershausen II 1:1 (0:0)

. „Das war keine gute Partie von uns heute“, ärgerte sich Andreas Fritsch, Trainer des SC Massenhausen, nach dem Remis gegen Allershausen. „Im ersten Durchgang haben wir sehr viele gute Chancen liegen gelassen. Nach der Pause haben wir extrem nachgelassen. Die Allershausener sind heute sehr aggressiv und giftig aufgetreten und haben sich den Punkt dadurch am Ende auch verdient.“

Tore: 1:0 Maximilian Sperber (61.), 1:1 Michael Obermeier (78.).

SC Kirchdorf II – SV Dietersheim 2:1 (2:0)

. Kirchdorf-Trainer Hans Maier berichtete von einem eigentlich souveränen Heimsieg, bei dem man am Ende jedoch trotzdem zittern musste: „Wir waren relativ schnell 2:0 vorne. Nach der Pause haben wir mehrere Hundertprozentige vergeben. Da hätten wir den Sack schon zumachen müssen. Nach dem Gegentor kurz vor Schluss haben wir den Sieg dann nur noch über die Zeit gerettet.“

Tore: 1:0 Markus Trost (4.), 2:0 Alexander Huber (9.), 2:1 Thomas Difcik (85.).

FC Neufahrn II – TSV Reichertshausen 2:1 (0:0)

. Dem FC Neufahrn gelang nach sieben Pleiten in Serie der Befreiungsschlag. Die Zuschauer sahen eine aufregende zweite Hälfte: Zunächst mussten beim FCN zwei Akteure vom Platz – Florian Rudzki mit Gelb-Rot (69.), Kevin Ogbebor mit Glattrot wegen einer Tätlichkeit (74.). Danach erkämpften sich neun Neufahrner einen Last-Minute-Sieg. „Die Partie war nach den beiden Platzverweisen sehr zerfahren“, so FCN-Abteilungsleiter Mario Moharitsch. „Das 2:1 war eine große Erlösung nach den Enttäuschungen der letzten Wochen.“

Tore: 1:0 Gerd Manz (81.,ET), 1:1 Alexander Dick (85.), 2:1 Rudi Rittirsch (90.+4.).

A-Klasse 6

SC Oberhummel – BC Attaching II 1:0 (0:0)

. Zweite Saisonpleite für den Tabellenführer: BCA-Trainer Alexander Ricks berichtete von einer nicht unverdienten Niederlage: „Nach der gelb-roten Karte gegen unseren Verteidiger Fabian Schneider Mitte der zweiten Halbzeit haben die Oberhummler ein wenig die Oberhand gewonnen. Vielleicht ist uns am Ende auch die Kraft ausgegangen.“

Tore: 1:0 Matthias Schroedl (79.).

SGT Istanbul Moosburg – VfR Haag 1:2 (1:1)

. Istanbul verlor zuhause überraschend gegen Kellerkind VfR Haag und verpasste damit den Sprung auf Rang zwei. Die Gäste trafen jeweils spät in beiden Hälften durch Sebastian Kriegmair und sicherten sich dadurch den ersten Auswärtssieg.

Tore: 1:0 Mevlüt Kayhan (31.), 1:1, 1:2 Sebastian Kriegmair (42.,FE/88.).

SVA Palzing II – TSV Moosburg II 3:0 (1:0)

. Der SVA konnte sich über einen ungefährdeten Heimsieg freuen – und das trotz langer Unterzahl: Mostafa Hosseini sah kurz vor der Pause die Ampelkarte wegen Meckerns. „Wir waren auch mit einem Mann weniger die klar bessere Mannschaft“, fasste Palzing-Trainer Gianluca Dello Buono zusammen. „Ich kann mich an keine herausgespielte Chance der Moosburger erinnern. Das war über 90 Minuten eine eindeutige Angelegenheit.“

Tore: 1:0/2:0 Maximilian Renner (33./74.), 3:0 Florian Berghammer (90.).

SV Marzling II – TSV Allershausen III 3:2 (0:0)

. „Das war ein unfassbar wichtiger Sieg“, freute sich SVM-Trainer Matthias Kugler über den Heimdreier gegen Allershausen. In die Karten spielte seinen Mannen der Platzverweis gegen TSV-Schlüsselspieler Kim Peter nach knapp 80 Minuten. Kugler: „Danach haben wir umgestellt und sind voll auf die drei Punkte gegangen. Zum Glück ist das aufgegangen. Ich bin sehr stolz darauf, was meine Mannschaft heute geleistet hat.“

Tore: 0:1 Philipp Rumpel (50.), 0:2 Kim Peter (62.), 1:2/2:2 Adrian Stamin (73./89.), 3:2 Dominik Wagner (90.).

TSV Au – FC Moosburg II 2:1 (0:1)

. Bei den Gästen mussten mit Johannes Haas (41.) und Robert Fuchs (76.) zwei Spieler mit Gelb-Rot vorzeitig vom Platz. Laut Moosburg-Trainer Sebastian Schaller war dies der Knackpunkt der Partie: „Wir waren in meinen Augen über 90 Minuten die bessere Mannschaft, auch mit neun Mann haben wir uns noch gute Chancen herausgespielt. Ich glaube, zu zehnt oder elft hätten wir heute sicher gewonnen. Das Ergebnis ist natürlich bitter, weil wir jetzt auf dem Relegationsrang stehen.“

Tore: 0:1 Leonor Ademi (22.,FE), 1:1 Philipp Rosic (55.), 2:1 Thomas Langwieser (77.).

FCA Unterbruck II – SpVgg Attenkirchen 2:3 (0:2)

. „Wenn wir hier heute Punkte liegen gelassen hätten, hätten wir uns auch nicht beschweren dürfen“, so Attenkirchens Trainer Steven Ducat nach der Partie. „In der Schlussphase haben sich heute wieder einmal die Ereignisse überschlagen. Erst verschießen wir einen Elfmeter, dann holt unser Torwart einen unhaltbaren Ball raus und am Ende gewinnen wir doch noch.“

Tore: 0:1 Vitus Linseisen (24.), 0:2 Paul Hanrieder (44.), 1:2 Dominik Nitschke (68.), 2:2 Adam Debicki (71.), 2:3 Christian Lorenz (90+3.).


A-Klasse 8


TSV Dorfen II – VfB Hallbergmoos III 5:0 (2:0). Kein Licht in Sicht beim VfB. Gegen die vor der Partie punktgleichen Dorfener setzte es die nächste deutliche Klatsche. „Es wird jetzt wirklich Zeit, dass die Winterpause kommt“, so die Reaktion von VfB-Trainer Robert Kühnel nach der Niederlage. „In der ersten Halbzeit vergeben wir vier Großchancen, von denen wir keine nutzen. Durch zwei individuelle Fehler gehen wir stattdessen mit 0:2 in die Pause. Für die zweite Halbzeit nehmen wir uns natürlich sehr viel vor und fangen uns direkt das 3:0. Dann war das Spiel im Grunde vorbei.“
Tore: 1:0 Tobias Maier (36.), 2:0 Ferdinand Rühl (45.), 3:0 Julius Fischer (48.), 4:0 Daniel Müller (62.), 5:0 Lirigzon Krasniqi (85.).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Moosburg landet Sensationscoup und fährt zum Bezirksfinale
Unterschiedlich lief es für die Landkreis-Teams bei der U19-Hallenmeisterschaft Donau/Isar: Der TSV Moosburg jubelte, die SG Kranzberg/Allershausen schied aus.
TSV Moosburg landet Sensationscoup und fährt zum Bezirksfinale
Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen setzt dickes Ausrufezeichen
Die Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen durfte sich nach dem Gewinn der Qualifikationsrunde im Freien bereits über den zweiten Titel der Saison freuen: Sie reist …
Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen setzt dickes Ausrufezeichen
Robin Streit: „Man muss den Ball flach halten“
Mithilfe von seinem hohen Tempo und Ehrgeiz konnte Robin Streit bereits 18 Tore erzielen. Die Lebensversicherung der Kammerberger spricht über die Saison und die eigene …
Robin Streit: „Man muss den Ball flach halten“

Kommentare