+
Einen Schritt voraus: Der FCA Unterbruck (rotes Trikot) hat das erste Spitzenspiel in der A-Klasse 5 beim SC Massenhausen knapp gewonnen.

A-Klassen kompakt

FCA Unterbruck siegt dank Standard-Tore - BC Attaching II mit Kantersieg

  • schließen

Der FCA Unterbruck behielt im Spitzenspiel der A-Klasse 5 gegen den SC Massenhausen die Oberhand und grüßt damit als einzige Mannschaft ohne Punktverlust von der Tabellenspitze.In der A 6 gewann der BC Attaching II erneut klar hielt seine Tabellenführung.

A-Klasse 5

SC Massenhausen – FCA Unterbruck 3:4 (1:2). Durch drei Standard-Tore entschied der FCA das Spitzenspiel in Massenhausen für sich und untermauerte damit seine Aufstiegs-Ambitionen. „Fußballerisch waren wir heute die bessere Mannschaft, haben uns bei Freistößen und Ecken gegen uns aber nicht sehr clever angestellt“, resümierte SCM-Trainer Andreas Fritsch. „Wir hatten deutlich mehr Möglichkeiten, unsere Chancenverwertung war aber heute wieder nicht gut. Zumindest ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.“
Tore: 1:0/3:4 Tobias Sigl (9./90.), 1:1/1:2 Matthis Hayer (11./39.), 2:2 Maximilian Sperber (47.), 2:3 Linus Hayer (65.), 2:4 Roland Lintner (77.).

FC Neufahrn II – SV Dietersheim 1:5 (0:2). Rehabilitation geglückt: Nach dem Fehlstart gegen Eching II vergangene Woche traten die Dietersheimer nun sehr stark auf und ließen dem FCN keine Chance. SVD-Abteilungsleiter Mario Spoljaric zum Auswärtssieg: „Das war von Anfang an eine sehr souveräne Vorstellung, der Sieg war nie gefährdet. Wir haben sogar noch zwei Elfmeter verschossen. Das war die richtige Reaktion auf die Eching-Niederlage.“
Tore: 0:1 Valentin Lang (29.), 0:2 Severin Ramstötter (36.), 0:3 Jürgen Rausch (51.), 0:4/1:5 Casian Nita (58./87.), 1:4 Fabian Burhop (74.).
TSV Eching II – TSV Allershausen II 1:1 (0:0). Glücklicher Punktgewinn für die Gäste aus Allershausen: „Die Gastgeber waren uns heute fußballerisch und läuferisch klar überlegen“, musste Allershausens Trainer Christof Skiba nach der Partie zugeben. „Wir haben uns eigentlich nur eine Chance herausgespielt, die wir zum Glück genutzt haben. Heute können wir uns bei unserem Torwart für den einen Punkt bedanken. So wie die Echinger aufgetreten sind, werden sie um den Aufstieg mitspielen.“
Tore: 0:1 Adem Tiryaki (61.), 1:1 Benjamin Sivic (77.).

FC Hettenshausen – SV Pulling 6:4 (4:3). Pulling-Trainer Robert Eichler war nach der Pleite stinksauer: „Heute haben wir eine richtig schlechte Leistung gezeigt. Da war kein Kämpferherz und keine Leidenschaft zu sehen. Wir haben die Gastgeber durch individuelle Fehler immer wieder zu Treffern eingeladen.“
Tore: 1:0 Christoph Seidl (2.), 1:1/4:4 Christian Edler (3./51.), 2:1/4:2/5:4 Stephan Detering (6./35./58.), 3:1 Florian Randlshofer (17.), 3:2/4:3 Mihai Raducanu (22./43.), 6:4 Sebastian Stampfl (80.).

SC Kirchdorf II – ST Scheyern III 1:1 (1:0). Bitterer Nachmittag für den Sportclub. „Scheyern schoss einmal auf das Tor und traf direkt“, ärgerte sich Kirchdorfs Coach Hans Maier nach Schlusspfiff. „Wir müssen allein schon 4:0 führen, wenn man nur die wirklich hundertprozentigen Chancen mitzählt. Der Scheyerner Torwart hat heute einen Sahne-Tag erwischt. Der eine Punkt ist für uns viel zu wenig!“
Tore: 1:0 Andreas Ruland (31.), 1:1 Michael Leopold (71.).

A-Klasse 6
SGT Istanbul Moosburg – BC Attaching II 0:6 (0:2). Zwei Spiele, 11:0 Tore – Traumstart für den BCA. Gäste-Trainer Alex Ricks ist erneut fassungslos, wie schon vergangene Woche beim 5:0-Erfolg gegen Oberhaindlfing: „Ich habe unter der Woche nur fünf, sechs Leute im Training, wir hatten sieben Änderungen in der Startelf. Trotzdem läuft es wie letzte Woche: Wir spielen eigentlich nicht gut, führen aber 2:0 zur Pause und machen in der Moosburger Drangphase das 3:0, das die Partie entscheidet. Die Tabelle ist eine schöne Momentaufnahme, mehr aber auch nicht. Jetzt ist es meine Aufgabe, die Jungs wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen.“
Tore: 0:1/0:2/0:4 Daniel Prokisch (15./18./69.), 0:3 Luca Mauro (63.), 0:5/0:6 Markus Hillburger (73./87.).

SC Oberhummel – FC Moosburg II 2:0 (0:0). „Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen“, so SCO-Abteilungsleiter Christoph Rehmann zum 2:0-Erfolg gegen den FC Moosburg. „Nach der Pause waren wir dann die überlegene Mannschaft, hatten deutlich mehr Ballbesitz und haben die Gäste in ihrer Hälfte eingeschnürt. Der Sieg geht aufgrund dieser Leistungssteigerung absolut in Ordnung!“
Tore: 1:0/2:0 Dennis Baumgartner (53./71.,FE).

TSV Au II – SpVgg Attenkirchen 4:4 (3:0). Dieses Spiel bot den Zuschauern pures Spektakel: Acht Tore, drei Elfmeter, eine verspielte 3:0-Führung und eine turbulente Schlussphase mit vier Treffern. SpVgg-Trainer Steven Ducat zur Aufholjagd seiner Mannen: „In der ersten Halbzeit haben uns die Auer gezeigt, wie man auf ihrem kleinen Platz Fußball spielen muss.

Nach der Pause haben meine Jungs dann Moral gezeigt und sich wieder herangekämpft. Nach dem 4:4 vergeben wir sogar noch eine Chance auf den Sieg. Die letzte Viertelstunde war echt unglaublich. Am Ende muss man sagen, dass die Punkteteilung gerecht ist.“
Tore: 1:0 Max Bausch (1.), 2:0/4:4 Philipp Rosic (17.,FE/94.,FE), 3:0 Florian Plail (44.), 3:1/3:2 Vitus Linseisen (57./80.,FE), 3:3 Johannes Vulto (86.), 3:4 Christian Lorenz (92.).

TSV Moosburg II – VfR Haag 1:1 (1:0). Nächster Nackenschlag für den VfR Haag, der noch nicht in der A-Klasse angekommen zu sein scheint. Vergangene Woche zum Auftakt gab es eine deutliche Heimniederlage gegen Aufsteiger Palzing, nun nur ein Remis beim Abstiegskandidaten TSV Moosburg II. Die frühe Führung spielte den Gastgeber natürlich in die Karten und konnte vom Kreisklassen-Absteiger Haag erst spät egalisiert werden.
Tore: 1:0 Lorenz Winklmaier (8.), 1:1 Florian Rathspieler (82.).

SV Marzling II – FCA Unterbruck II 2:3 (0:2). Mit fünf Akteuren aus ihrer dritten Mannschaft feierten die Gäste einen wichtigen, aber am Ende auch glücklichen Auswärtsdreier beim der Marzlinger Reserve. „Die Halbzeitführung war in meinen Augen verdient“, so FCA-Trainer Patrick Schnatmann. „Hinten raus war dann Marzling deutlich tonangebend und wir haben nur noch versucht, die Führung über die Zeit zu bringen. Aufgrund der zweiten 45 Minuten hätten sich die Gastgeber mindestens einen Punkt verdient.“
Tore: 0:1 Christian Poje (10.), 0:2/0:3 Tobias Sigl (42./54.), 1:3/2:3 Dominik Wagner (59./71.).

SV Oberhaindlfing – TSV Allershausen III 4:0 (1:0). „Wiedergutmachung war bei uns angesagt und das haben wir mit dem deutlichen Sieg auch perfekt umgesetzt.“ So lautete die Zusammenfassung von SVO-Abteilungsleiter Werner Diemaier. Vergangene Woche ging man mit 0:5 beim BC Attaching II baden. Diemaier weiter: „Zur Pause hätten wir eigentlich höher führen müssen. Endgültig entschieden war die Partie mit unserem 3:0 Mitte der zweiten Hälfte.“
Tore: 1:0/2:0 Andre Bauer (35./56.), 3:0 Markus Diemaier (68.), 4:0 Sebastian Kaindl (75.).

A-Klasse 8
VfB Hallbergmoos III – FC Lengdorf II 1:2 (0:2). „Das Spiel heute haben wir in der ersten Halbzeit verloren“, musste VfB-Coach Robert Kühnel nach der Partie bilanzieren. „Da haben wir überhaupt keinen Zugriff bekommen. Zur Pause haben wir dann umgestellt und es wurde deutlich besser. Ein 2:2 wäre vielleicht verdient gewesen, aber aufgrund der katastrophalen ersten Halbzeit ist die Niederlage nicht unverdient.“
Tore: 0:1 Michael Fischer (7.), 0:2 Tobias Baumgärtel (40.), 1:2 Jens Balden (85.).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SE Freising: Noch einige Baustellen in der Savoyer Au
Nach dem Last-Minute-Sieg gegen Hauzenberg steht den Landesliga-Fußballern des SE Freising eine schwere Aufgabe bevor. In Grünwald muss das Team einige Dinge besser …
SE Freising: Noch einige Baustellen in der Savoyer Au
Ein Dreier ist Pflicht: VfB Hallbergmoos empfängt den auswärtsschwachen TSV Kastl
Die Fußballer des VfB Hallbergmoos wollen nach der Töging-Pleite zurück in die Erfolgsspur. Gegen den TSV Kastl ist ein Sieg Pflicht - die Statistik spricht für den VfB.
Ein Dreier ist Pflicht: VfB Hallbergmoos empfängt den auswärtsschwachen TSV Kastl
VfB Hallbergmoos: Martin Gilch und Tobias Bracht leiten künftig die Fußball-Abteilung
Der VfB Hallbergmoos hat sich in der Fußballabteilung neu aufgestellt. Unter Martin Gilch will sich die Sparte des Landesligisten in vielen Bereichen professionalisieren.
VfB Hallbergmoos: Martin Gilch und Tobias Bracht leiten künftig die Fußball-Abteilung
SVA Palzing: Thomas Eckmüller spielt nach 13 Jahren wieder unter Coach Summerer
Der Wechsel von Thomas Eckmüller zum Bezirksliga-Aufsteiger SVA Palzing kam für viele überraschend. Eine große Rolle spielte dabei sein Förderer: Trainer Sepp Summerer.
SVA Palzing: Thomas Eckmüller spielt nach 13 Jahren wieder unter Coach Summerer

Kommentare