+
Gut gespielt: Die Echinger Fußballerinnen – hier ist Anna Bergmoser am Ball – ließen gegen Solln wenig zu. 

„Im nächsten Spiel wollen wir mehr spielerische Qualität zeigen“

Drei Punkte bei der Premiere in der Bezirksliga für die Frauen des TSV Eching

  • schließen

Das war ein Auftakt nach Maß: Bei ihrer Premiere in der Bezirksliga haben die Fußballfrauen des TSV Eching direkt den ersten Erfolg gefeiert.

Eching –Sie setzten sich gegen den TSV München-Solln verdient mit 2:0 (1:0) durch.

Nach einer makellosen Saison in der Kreisliga und dem damit verbundenen Aufstieg traten die Zebras-Mädels erstmals in der Vereinsgeschichte auf Bezirksebene an. In einer hart umkämpften Partie gaben die Echingerinnen von Beginn an Vollgas: Somit war der frühe Treffer durch Kelly Scholz (4.), die nach einer Ecke per Kopf einnetzte, durchaus verdient. Der TSV war in der Anfangsviertelstunde das bessere Team auf dem Platz. Allerdings fanden im Anschluss auch die Münchenerinnen ins Spiel – es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die Echingerinnen agierten insgesamt zu nervös und leisteten sich viele Fehlpässe.

Nach der Pause versuchten die Gäste, das Spiel an sich zu reißen. Ein Tor gelang ihnen aber nicht – im Gegenteil: Die TSV-Mädels erhöhten in dieser Druckphase nach einem schönen Spielzug auf 2:0 (61.). Torschützin war Julia Heckmair mit einem Schuss unter die Latte. Im weiteren Verlauf wurde das Match zu einem regelrechten Kampfspiel. Die besseren Möglichkeiten hatten dabei weiter die Echingerinnen, zumal die Gäste lediglich nach individuellen Fehlern gefährlich wurden. Am Ende stand ein verdienter Erfolg zu Buche – so kann es für den TSV weitergehen.

Trotzdem: Das Team kann sich noch steigern. „Im nächsten Spiel wollen wir mehr spielerische Qualität zeigen und wieder auf Sieg spielen“, betont Trainer Jan Strehlow, der mit seiner Mannschaft am kommenden Sonntag zum SV 1880 München reist. Anpfiff ist um 17 Uhr.

TSV Eching 2
TSV München-Solln 0

Aufstellung: Freundorfer – Moser, Heckmair, Eberling, Priselac (46. van Schoor) – Jost (46. Hoxha), Schwentner (37. Walter), Bergmoser, Pechhacker – Scholz (29. Prüßmeier), Rebenschütz.

Tore: 1:0 Scholz (4.), 2:0 Heckmair (61.).

Gelbe Karte: Bergmoser.

Schiedsrichter: Thomas Baumgartner (SV Langenbach).

Zuschauer: 70.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viel Lob für den Spitzenreiter
Hallbergmoos – Normalerweise sind aller guten Dinge drei, doch in der engsten und irrsten Landesliga aller Zeiten gilt das nicht mehr. Dreimal hat der VfB Hallbergmoos …
Viel Lob für den Spitzenreiter
Ball: „Die Kreisliga ist eine Kampfliga. Wenn ich ehrlich bin eine Bolzerliga“
Christoph Ball hat den FC Moosburg als Spielertrainer in die Bezirksliga geführt. Nach dem bitteren Abstieg war die Bilanz seiner Mannschaft in der Kreisliga verheerend. …
Ball: „Die Kreisliga ist eine Kampfliga. Wenn ich ehrlich bin eine Bolzerliga“
SC Kirchdorf triumphiert in der Jubiläumssaison der Senioren-A-Kreisliga
Riesen-Erfolg für die AH-Fußballer des SC Kirchdorf: Sie haben sich in der Freisinger Senioren-A-Kreisliga zum ersten Mal die Meisterschaft gesichert.
SC Kirchdorf triumphiert in der Jubiläumssaison der Senioren-A-Kreisliga
SG Eichenfeld fiebert dem 31. Oktober entgegen
„Der 31. Oktober ist unser Tag X.“ Dietmar Buchta, der Vorsitzende der SG Eichenfeld, konnte den Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung nicht viel bezüglich der …
SG Eichenfeld fiebert dem 31. Oktober entgegen

Kommentare