+
Haben gut lachen: Die Freising Grizzlies mit (v. l.) Daniela Seulen, Stephan Millitzer, Silke Salomon, Steffen Klan, Leyla Yildiz, Frank Welle, Mahmut Yildiz, Jochen Kaiser, Mohammad Ali Kasarkhail, Stephan Neumair und Christoph Kaiser freuen sich über das Gelingen des ersten Squeeze Cups. 

Hallenbaseball vom Feinsten

Freising Grizzlies laden zum Squeeze Cup – und feiern gelungene Premiere

Das erste Hallenturnier der Vereinsgeschichte ist gelungen: Die Freising Grizzlies hatten zum Squeeze Cup geladen, bei dem über 250 Spieler in der Luitpoldsporthalle Freising Base- und Softball auf hohem Niveau boten.

Freising - Die Teeballer – für Kinder bis acht Jahren –, das Coachpitch- und Livepitch-Team sowie die U 16-Softballerinnen bestritten bis zum späten Nachmittag ihre Partien, und dabei konnten die Freisinger Jungbären mit einem vorzeigbaren Ergebnis aufwarten. Beflügelt von den Anfeuerungsrufen der Zuschauer, schafften es die ganz Kleinen vor den Regensburgern und Garchingern auf den Plätzen drei und zwei, den Sieg zu holen. Sichtlich stolz und glücklich zeigten sie danach ihre Medaillen: „Schau mal, was ich habe!“

Bei den Coachpitch-Kindern lief es hingegen nicht ganz so gut. Die Neun- bis Elfjährigen konnten sich nicht gegen die starken Mannschaften aus Regensburg, Füssen, Garching und Gauting durchsetzen und landeten letztendlich vor den Red Lions aus Schwaig auf dem fünften Platz.

Ein perfektes Triple holten sich die Livepitch-Mannschaften der elf- und zwölfjährigen Grizzlies. Bärenstark zeigten sie den Gegnern aus Garching sowie Schwaig und Gauting ihre Krallen und hielten damit das Siegerpodest in Rot.

Rasante und spannende Begegnungen konnten die Zuschauer in der Altersklasse der U 16-Softballerinnen bestaunen. Mit schnellen Spielzügen und Schlägen setzten sich die Freisinger zwar gegen die Spielerinnen aus Baldham durch, allerdings nicht gegen die starke Konkurrenz aus Haar und Regensburg, die sich die Plätze zwei und eins sicherten.

Lesen Sie auch: Freising Grizzlies-Mädels verteidigen DM-Titel

Als die Kinder fertig waren, kamen die BBQ-Freizeitmannschaften zum Zug. Neben Gegnern aus Rosenheim, Schwaig, München, Baldham, Gauting und Lauf, meldeten die Freisinger zwei Teams. Von Anfang an lief es für beide gut: Nacheinander konnte jeder Gegner ausgeschaltet werden, bis das Spiel Freising I gegen Freising II auf dem Plan stand. Jeder der Beteiligten wollte selbstverständlich den Sieg für sich verbuchen, doch letztendlich hatte die Zweite mehr Glück und konnte durch einen Punkt mehr gewinnen. Endstand: 7:6.

Die Grizzlies I ließen sich nicht beirren

Doch davon ließen sich die Grizzlies I nicht beirren. Sie machten weiter ihr Ding und konnten sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Da die Zweite Mannschaft allerdings parallel dazu alle ihre weitere Spiele gewann, standen sich beide im Finale erneut gegenüber. Sichtlich erschöpft von anstrengenden Partien, war die Motivation für das Endspiel schon etwas aufgebraucht, doch die Freisinger richteten sich alle noch einmal auf.

Um die Niederlage aus dem Gruppenspiel wettzumachen, strengte sich Freising I besonders an. Dank eines Kraftakts und einem Quäntchen Glück mehr gelang dem ersten Freisinger Team beim 12:1-Sieg die Revanche. Fazit: Dieser Erfolg ist nicht als einzelner zu sehen, sondern als ein gemeinsamer, der den Grizzlies einen gelungenen Abschluss ihres ersten Freisinger Squeeze Cup bescherte. 

Die Ergebnisse

Teeball: 1. Freising, 2. Garching, 3. Regensburg, 4. Gauting.

Coachpitch: 1. Regensburg, 2. Füssen, 3. Garching, 4. Gauting, 5. Freising, 6. Schwaig.

Livepitch: 1. Freising I, 2. Freising II, 3. Freising II, 4. Garching, 5. Schwaig, 6. Gauting.

Softball U 16: 1. Regensburg, 2. Haar, 3. Freising, 4. Baldham.

BBQ:1. Freising I, 2. Freising II, 3. Rosenheim, 4. Schwaig, 5. München Caribes, 6. Baldham, 7. Gauting, 8. Lauf.

Leyla Yildiz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regensburg II für Landesligist SEF eine Nummer zu groß
Die Landesliga-Fußballer des SE Freising befinden sich mitten in der Vorbereitung auf die restlichen Saisonspiele. Am Samstag mussten die Lerchenfelder nun allerdings …
Regensburg II für Landesligist SEF eine Nummer zu groß
Pesic hatte die Fußballvereinigung schon länger auf dem Schirm
Die FVgg Gammelsdorf hat mit Dragan Pesic einen neuen Trainer verpflichtet, der bereits am Dienstag das erste Training beim Kreisklassisten leitet. Er  trat damit die …
Pesic hatte die Fußballvereinigung schon länger auf dem Schirm
Betz überragend: Der Lehrer mit dem Zauberfuß überzeugt gegen die Spvgg Kammerberg
Trainer Gediminas Sugzda und die Mannschaft des VfB Hallbergmoos müssen sich erst noch zusammenfinden. Doch in diesem Prozess sind deutliche Fortschritte zu erkennen.
Betz überragend: Der Lehrer mit dem Zauberfuß überzeugt gegen die Spvgg Kammerberg
Hallbergmoos-Trainer Sugzda wirft kritische Blicke aufs Personal
Das Ergebnis liest sich achtbar, doch mit dem 2:4 (1:2) des VfB Hallbergmoos beim Bayernligisten FC Unterföhring war Gedi Sugzda alles andere als zufrieden.
Hallbergmoos-Trainer Sugzda wirft kritische Blicke aufs Personal

Kommentare