Portraitfoto von Trainer Manuel Haupt.
+
Manuel Haupt trainiert den SV Vötting seit Sommer 2019.   Foto: Fupa

Fußball

Vötting-Coach Manuel Haupt zieht es zum ASV Dachau

Der SV Vötting und Coach Manuel Haupt gehen ab der neuen Saison getrennte Wege: Der 36-Jährige schließt sich zur Spielzeit 21/22 dem ASV Dachau als Trainer an.

Vötting – „Wir freuen uns sehr für Manuel. Das ist das Ergebnis seiner tollen Arbeit in der Vergangenheit und gegenwärtig mit unserer Mannschaft“, sagt SVV-Abteilungsleiter Jannis Göft-Michaelis über den Abgang seines Coaches. Haupt hatte die Vöttinger im Sommer 2019 vom langjährigen Trainer Andreas „Stifti“ Eckardt sowie Interimscoach Maximilian Peschek übernommen. Nach Saisonschluss führt Haupts Weg nun nach Dachau zum ASV, der aktuell in der Landesliga Südost und damit drei Klassen höher als die „Kiesweiherbuam“ spielen. Deshalb stelle das Team für den 36-Jährigen eine „besondere und sehr reizvolle Herausforderung dar“, erklärt Göft-Michaelis.

SV Vötting mitten im Aufstiegsrennen

In der derzeit noch laufenden Spielzeit befinden sich die Vöttinger als Drittplatzierte der Kreisklasse 3 noch mitten im Aufstiegsrennen. Göft-Michaelis: „Alle zusammen hoffen wir, dass die aktuelle Saison noch bestmöglich und vor allem erfolgreich fertiggespielt werden kann. Allerdings wollten wir auf der wichtigen Position des Trainers frühzeitig für Klarheit sorgen, um für die neue Runde planen zu können.“ Beim SVV sei man Haupt, so Göft-Michaelis weiter, überaus dankbar für die nun knapp zwei Jahre, in denen sich die junge Mannschaft des SVV nach dem Abstieg aus der Kreisliga und einem Umbruch zu einer Spitzenmannschaft der Kreisklasse entwickelt habe.

Trainerwechsel auch bei der A-Klassen-Reserve

Für die Verantwortlichen des SV Vötting beginnt nun die heiße Phase der Trainersuche für die neue Spielzeit. „Wir sind optimistisch, für diese sehr junge, talentierte und hungrige Mannschaft einen optimalen Coach zu finden“, betont SVV-Abteilungsleiter Christoph Nitschke. Und auch sein Kollege Göft-Michaelis ist sich sicher, dass „dieses Team für viele ambitionierte Übungsleiter eine reizvolle Aufgabe darstellen wird“.

Bereits in der Winterpause stand auch bei der Zweiten Mannschaft des SVV ein Trainerwechsel an: Sebastian Dobler trat wieder ins zweite Glied als Spieler zurück, Anton Hirschfeld übernimmt den Trainer-Posten interimsweise bis Sommer. Zur neuen Saison wird beim SVV also auch für die A-Klassen-Reserve nach einem neuen Coach gesucht.

sd

Lesen Sie auch: Fußball im Frühling? Die Hoffnung schwindet mit jedem Lockdown-Tag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare