1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

Zehn Echingerinnen landen höchsten Saisonsieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Paula Theis links im Zweikampf mit einer Gegenspielerin.
Doppelpackerin: Paula Theis (l.) sicherte mit ihren beiden Toren den fünften Saisonsieg des TSV Eching. © Michalek

Die Bezirksoberliga-Fußballerinnen des TSV Eching haben trotz der Hitze einen kühlen Kopf bewahrt und ihr letztes Saisonspiel in Höhenrain mit 2:0 gewonnen.

Eching – Die Fußballerinnen des TSV Eching haben unter dem Strich souverän den Klassenerhalt geschafft und damit ihr Saisonziel erreicht. Zum Abschluss der Punktrunde feierten die Zebras-Mädels am Samstag mit dem 2:0 (1:0)-Erfolg beim FSV Höhenrain auch noch ihren höchsten Sieg in dieser Bezirksoberliga-Saison. Aber es war eine Partie unter schwierigen Bedingungen.

Mit Blick auf die Tabelle war zwar im Vorfeld klar, dass beide Teams entspannt an die Sache herangehen können. Weil die Echinger Fußballerinnen jedoch lediglich zu zehnt angereist waren, beschlossen die Mannschaften, mit jeweils einer Spielerin weniger aufzulaufen. Auch die Hitze machte den beiden Teams zu schaffen – hinzu kam, dass der Unparteiische aus Sicht des TSV zu wenige Trinkpausen angeordnet habe.

Locker und befreit trotz brütender Hitze

Trotzdem spielte die Gäste-Truppe aus Eching locker und befreit auf – und schaffte es, trotz leichter Überlegenheit der Höhenrainerinnen in Führung zu gehen: Paula Theis schnappte einer gegnerischen Innenverteidigerin den Ball weg, umkurvte die Torhüterin und schob zum 1:0 ein (29.). Damit wurden die zehn Zebras-Spielerinnen erst recht vom Ehrgeiz gepackt.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Trainer Jan Strehlow gut gelaunt mit Siegerfaust.
Gut gelaunter Coach: Neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze wertet Jan Strehlow als „grandiosen Erfolg“. © Michalek

Auch in der zweiten Hälfte präsentierte der TSV den Zuschauern eine spannende Partie mit schönen spielerischen Elementen. Der FSV war vor allem durch Standardsituationen gefährlich, doch die Abwehr der Echingerinnen stand sattelfest und ließ kaum etwas zu. Kurz vor dem Abpfiff landete schließlich ein durchgesteckter Ball bei Theis, die aus 16 Metern ins untere Eck abschloss (82.) und damit den 2:0-Auswärtssieg sicherte.

Strehlow: „Das macht Laune auf das nächste Jahr.“

„Die Saison mit neun Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze zu beenden, ist für uns als Aufsteiger ein grandioser Erfolg und macht Laune auf das nächste Jahr“, freute sich TSV-Trainer Jan Strehlow. Seine Mädels haben nach der anstrengenden Runde nun erst mal vier Wochen Pause.

Statistik:

FSV Höhenrain – TSV Eching 0:2 (0:1)
Aufstellung: Grosch – Mezger, Chudicek, Heckmair, Walter – Tsanaka, Beer, Hoxha, Schmidt – Theis.
Tore: 0:1 Theis (29.), 0:2 Theis (82.).
Schiedsrichter: Heiko Herbart (SC Pöcking-Possenhofen).
Zuschauer: 25.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare