+
Liga-Neuling Attenkirchen musste zum Auftakt gleich eine bittere Niederlage hinnehmen. 

0:4 gegen SC Vierkirchen 

Herbe Niederlage zum Auftakt für Attenkirchen

  • schließen

Nach der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Bezirksliga verloren die Fußballerinnen der SpVgg Attenkirchen ihre erste Partie in der neuen Liga mit 0:4 beim SC Vierkirchen.

Attenkirchen – Aller Anfang ist schwer: Nach der Kreisliga-Meisterschaft in der vergangenen Spielzeit und dem Aufstieg in die Bezirksliga verloren die Fußballerinnen der SpVgg Attenkirchen ihre erste Partie in der neuen Liga mit 0:4 (0:2) beim SC Vierkirchen.

Dabei wurde bereits sehr früh klar, dass es eine schwere Aufgabe für die SpVgg werden würde. Denn schon der erste Angriff des SC führte zum 1:0 (14.), ehe die Gastgeberinnen nach einem Stellungsfehler zum 2:0 nachlegten (27.). Danach fanden die Gäste besser ins Spiel, konnten aber ihre Chancen, die aus einem Freistoß und einem Alleingang resultierten, nicht nutzen.

In der zweiten Hälfte wollte der SC schnell den Sack zumachen. Allerdings hielt die SpVgg gut dagegen, wodurch auf beiden Seiten nur wenige Tormöglichkeiten zu verzeichnen waren. In der Schlussphase versuchten die Gäste, das Spiel offensiver zu gestalten, um noch einmal heranzukommen. Die Folge: Vierkirchen konterte und stellte mit zwei weiteren Treffern auf 4:0.

„Die Mädels waren unglaublich aufgeregt, was sich auch im Spiel widergespiegelt hat“, berichtet SpVgg-Trainer Franz Linseisen, der trotzdem glaubt, dass sein Team in der Bezirksliga mithalten kann. „Es war ein starker Gegner zum Auftakt, allerdings muss das Ergebnis nicht so deutlich ausfallen.“ Besser klappen soll es bereits am Donnerstag (19.30 Uhr) im ersten Heimspiel gegen Geroldshausen. Linseisen: „Da möchten wir den ersten Punkt holen – und vor allem die Nervosität ablegen.“  fk

SC Vierkirchen 4
SpVgg Attenkirchen 0

Aufstellung: Albrecht – Schwarz, V. Heckmaier, von Spreti – Bauer (23. Böhlmann), Nieder, S. Heckmaier, A. Kiermeier (30. Linseisen/46. Stock), Betzenbichler –
V. Kiermeier, Festner.

Tore: 1:0 Betz (14.), 2:0 Breitenberger (27.), 3:0 Breitenberger (79.), 4:0 Wallner (83.).

Schiedsrichter: Christian Kainz (VfB München). Zuschauer: 50.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufsteiger Mauern kassiert die nächste Klatsche
Ohne neun Spieler konnte die SpVgg Mauern nicht im Ansatz Gegenwehr gegen die Scheyerner Elf leisten. So ging das Spiel 0:6 aus und die Gäste durften jubeln.
Aufsteiger Mauern kassiert die nächste Klatsche
Marzling siegt eindeutig beim VfR Haag
Die Marzlinger hatten in Haag alles unter Kon trolle und konnten das Geschehen nach Belieben kontrollieren. Demnach fiel auch das Ergebnis aus.
Marzling siegt eindeutig beim VfR Haag
Spitzentrio gewinnt souverän, Eching II überrollt Moosburg II
In der A 6 erledigten die drei Aufstiegsfavoriten SV Dietersheim, Istanbul Moosburg und Vatanspor Freising jeweils zuhause ihre Pflichtaufgaben.
Spitzentrio gewinnt souverän, Eching II überrollt Moosburg II
Unterbruck und Paunzhausen weiterhin im Gleichschritt
Mit einem furiosen 7:2 über Scheyern unterstrichen die Unterbrucker ihre Aufstiegsambitionen in der A-Klasse 5, wo sie sich jedoch nach wie vor hinter dem TSV …
Unterbruck und Paunzhausen weiterhin im Gleichschritt

Kommentare