+
Liga-Neuling Attenkirchen musste zum Auftakt gleich eine bittere Niederlage hinnehmen. 

0:4 gegen SC Vierkirchen 

Herbe Niederlage zum Auftakt für Attenkirchen

  • schließen

Nach der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Bezirksliga verloren die Fußballerinnen der SpVgg Attenkirchen ihre erste Partie in der neuen Liga mit 0:4 beim SC Vierkirchen.

Attenkirchen – Aller Anfang ist schwer: Nach der Kreisliga-Meisterschaft in der vergangenen Spielzeit und dem Aufstieg in die Bezirksliga verloren die Fußballerinnen der SpVgg Attenkirchen ihre erste Partie in der neuen Liga mit 0:4 (0:2) beim SC Vierkirchen.

Dabei wurde bereits sehr früh klar, dass es eine schwere Aufgabe für die SpVgg werden würde. Denn schon der erste Angriff des SC führte zum 1:0 (14.), ehe die Gastgeberinnen nach einem Stellungsfehler zum 2:0 nachlegten (27.). Danach fanden die Gäste besser ins Spiel, konnten aber ihre Chancen, die aus einem Freistoß und einem Alleingang resultierten, nicht nutzen.

In der zweiten Hälfte wollte der SC schnell den Sack zumachen. Allerdings hielt die SpVgg gut dagegen, wodurch auf beiden Seiten nur wenige Tormöglichkeiten zu verzeichnen waren. In der Schlussphase versuchten die Gäste, das Spiel offensiver zu gestalten, um noch einmal heranzukommen. Die Folge: Vierkirchen konterte und stellte mit zwei weiteren Treffern auf 4:0.

„Die Mädels waren unglaublich aufgeregt, was sich auch im Spiel widergespiegelt hat“, berichtet SpVgg-Trainer Franz Linseisen, der trotzdem glaubt, dass sein Team in der Bezirksliga mithalten kann. „Es war ein starker Gegner zum Auftakt, allerdings muss das Ergebnis nicht so deutlich ausfallen.“ Besser klappen soll es bereits am Donnerstag (19.30 Uhr) im ersten Heimspiel gegen Geroldshausen. Linseisen: „Da möchten wir den ersten Punkt holen – und vor allem die Nervosität ablegen.“  fk

SC Vierkirchen 4
SpVgg Attenkirchen 0

Aufstellung: Albrecht – Schwarz, V. Heckmaier, von Spreti – Bauer (23. Böhlmann), Nieder, S. Heckmaier, A. Kiermeier (30. Linseisen/46. Stock), Betzenbichler –
V. Kiermeier, Festner.

Tore: 1:0 Betz (14.), 2:0 Breitenberger (27.), 3:0 Breitenberger (79.), 4:0 Wallner (83.).

Schiedsrichter: Christian Kainz (VfB München). Zuschauer: 50.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Topchancen kläglich vergeben“ - FC Moosburg unterliegt Sulzemoos
Der FC Moosburg hat beim SV Sulzemoos lange Zeit an einer Überraschung geschnuppert, die mangelnde Qualität im Abschluss gab jedoch einmal mehr den Ausschlag zugunsten …
„Topchancen kläglich vergeben“ - FC Moosburg unterliegt Sulzemoos
„Tore auf dem Silbertablett serviert“ - TSV Eching kassiert eine 0:4-Heimpleite
Hängende Köpfe bei den Spielern des TSV Eching, Jubel auf Seiten des Kirchheimer SC:  Bei den Gegentoren, die zu der 0:4-Niederlage führten, haben die Zebras teils …
„Tore auf dem Silbertablett serviert“ - TSV Eching kassiert eine 0:4-Heimpleite
Hohlenburger trifft doppelt beim 4:1-Sieg  gegen SB DJK Rosenheim
Im letzten Heimspiel dieses Jahres siegte die SE Freising mit 4:1 gegen SB DJK Rosenheim und das in Unterzahl. Durch den Patzer des TSV Wasserburg sind beide Mannschaft …
Hohlenburger trifft doppelt beim 4:1-Sieg  gegen SB DJK Rosenheim
Keller schießt Hallbergmoos zum 1:0-Sieg gegen Ligaprimus Wasserburg
Der zehnte Dreier im 20. Spiel der Saison war gleichbedeutend mit dem größten Sieg des Jahres: Der VfB Hallbergmoos kämpfte am Samstag den Tabellenführer TSV Wasserburg …
Keller schießt Hallbergmoos zum 1:0-Sieg gegen Ligaprimus Wasserburg

Kommentare