1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

Klassenerhalt für Moosburger in Reichweite

Erstellt:

Kommentare

null
Elisha Oyerinde vergab erst eine Großchance, erzielte dann aber das erlösende 2:1 für Moosburg. © Foto: Jeanette Stock

Der FC Moosburg hat das nächste Schlüsselspiel gewonnen. Die Elf von Trainer Christoph Ball siegte beim Schlusslicht SV Nord Lerchenau mit 3:1 und vergrößerte den Vorsprung auf den Relegationsplatz zwölf auf fünf Punkte.

Moosburg – Die Chancen des SV Nord auf den Klassenerhalt tendierten bereits vor der Partie bei acht Punkten Rückstand auf jenen Relegationsplatz gegen Null. Die Gäste gingen mit dem Druck besser um. „Wir haben super angefangen und das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, sagte FCM-Spielertrainer Christoph Ball. Er stellte mit Karlo Rimac und Majd al Hosaini schnelle Außenspieler auf und das zählte sich aus. 

In der dritten Minute sorgte Malte Keding mit seinem Tor nach einem Angriff über den Flügel für einen Moosburger Traumstart. Bis zur 20. Minuten waren die Gäste das spielbestimmende Team, dann riss allerdings der Faden. In der 26. Minute erzielte Martin Angermair den Ausgleich. Kurz danach ließ Elisha Oyerinde auf der Gegenseite eine Großchance liegen. „Es war der Moment, in den eine Partie normalerweise kippt“, so Ball. Immerhin rettete sich sein Team mit dem Remis in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel fand Moosburg wieder den Rhythmus wieder. Erneut waren nur drei Minuten gespielt, als Elisha Oyerinde eine Flanke einköpfte und auf 2:1 für die Gäste stellte. Die gingen danach verschwenderisch mit ihren Chancen um und mussten lange zittern, ehe der eingewechselte Matthias Freundl in der 78. Minute den 3:1-Endstand erzielte. „Der Sieg war verdient, weil wir die besseren Chancen hatten. Das war heute ein ganz großer Schritt in Richtung Klassenerhalt,“ sagte Ball.

Auch interessant

Kommentare