Knapper Erfolg als Seelen-Tröster

TSV Allershausen - Der knappe Erfolg gegen Vötting war Balsam auf die Seele der Allershausener, die nach Finsings Sieg nun auch offiziell die Aufstiegschance verpasst haben.

Vötting hatte am Samstag nicht Paroli bieten können, war weit entfernt von der Leistung der vergangenen Wochen und hatte keine nennenswerte Torchance. Allershausen ging dagegen nicht nur durch Markus Lachner in Führung, der bereits nach sieben Minuten eine Kny-Ecke in die Maschen genickt hatte, sondern hätte durchaus höher gewinnen können, vergab jedoch beste Möglichkeiten. Die größte davon besaß Alex Christophrsen, der eine Viertelstunde vor Schluss bereits am Keeper vorbei war, dann aber das leere Tor nicht traf.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen setzt dickes Ausrufezeichen
Die Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen durfte sich nach dem Gewinn der Qualifikationsrunde im Freien bereits über den zweiten Titel der Saison freuen: Sie reist …
Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen setzt dickes Ausrufezeichen
Robin Streit: „Man muss den Ball flach halten“
Mithilfe von seinem hohen Tempo und Ehrgeiz konnte Robin Streit bereits 18 Tore erzielen. Die Lebensversicherung der Kammerberger spricht über die Saison und die eigene …
Robin Streit: „Man muss den Ball flach halten“

Kommentare