+
Lösch hofft, dass seine Kicker befreit auftreten können

Gerhard Lösch: „Wir treffen auf eine sehr selbstbewusste Mannschaft“

Live-Ticker: TSV Eching hat gegen Manching „nichts zu verlieren“

  • schließen

Drei Teams haben sich in der laufenden Saison der Bezirksliga Nord abgesetzt: der TSV Jetzendorf, der SV Sulzemoos und der SV Manching. Letzteren empfangen die Zebras am heutigen Samstag (Beginn 15 Uhr).

„Es wird ein schwieriges Spiel. Wir treffen auf eine sehr selbstbewusste Mannschaft, die sehr kompakt spielt“, sagt Echings Trainer Gerhard Lösch. Das Team aus dem Süden Ingolstadts ist seit sechs Spielen ungeschlagen. Die Manchinger reagierten auf die Abgänge nach dem Abstieg aus der Landesliga nicht mit namhaften Neuzugängen. Das mussten sie aber auch nicht, da weiterhin starke Individualisten im Kader stehen.

Marco Witasek etwa, mit vier Toren der beste Torschütze der Gäste in der laufenden Saison. Er traf in der Vergangenheit für den TSV Rain/Lech in der Regional- und für den VfB Eichstätt in der Bayernliga. „Mit Manching kommt natürlich ein großer Brocken auf uns zu“, sagt Lösch. Die einzige Niederlage kassierte der Gast übrigens am ersten Spieltag in Pfaffenhofen (0:2).

Dort verloren die Echinger am vergangenen Wochenende ebenfalls. Beim 1:2 lieferten sie eine ihre schwächsten Saisonleistungen ab. „Wir haben das letzte Spiel nicht mehr groß analysiert, da jeder Spieler weiß, dass er nicht seine Normalform erreicht hat“, sagt Lösch. Er hofft, dass seine Kicker befreit auftreten – Druck macht ihnen der Trainer jedenfalls nicht.

„Wir haben nichts zu verlieren. Manching ist Favorit, auch, weil sich Tobi Gürtner, Alex Strecker und Tommy Niggl in den Urlaub verabschiedet haben“, so der TSV-Trainer weiter. Dennoch glaubt er an seine Mannschaft. „Klar, ich hätte lieber unter anderen Voraussetzungen gegen sie gespielt. Wenn wir aber die Grundtugenden abrufen, können wir gegen sie punkten“, so Lösch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufsteiger Mauern kassiert die nächste Klatsche
Ohne neun Spieler konnte die SpVgg Mauern nicht im Ansatz Gegenwehr gegen die Scheyerner Elf leisten. So ging das Spiel 0:6 aus und die Gäste durften jubeln.
Aufsteiger Mauern kassiert die nächste Klatsche
Marzling siegt eindeutig beim VfR Haag
Die Marzlinger hatten in Haag alles unter Kon trolle und konnten das Geschehen nach Belieben kontrollieren. Demnach fiel auch das Ergebnis aus.
Marzling siegt eindeutig beim VfR Haag
Spitzentrio gewinnt souverän, Eching II überrollt Moosburg II
In der A 6 erledigten die drei Aufstiegsfavoriten SV Dietersheim, Istanbul Moosburg und Vatanspor Freising jeweils zuhause ihre Pflichtaufgaben.
Spitzentrio gewinnt souverän, Eching II überrollt Moosburg II
Unterbruck und Paunzhausen weiterhin im Gleichschritt
Mit einem furiosen 7:2 über Scheyern unterstrichen die Unterbrucker ihre Aufstiegsambitionen in der A-Klasse 5, wo sie sich jedoch nach wie vor hinter dem TSV …
Unterbruck und Paunzhausen weiterhin im Gleichschritt

Kommentare