+
Für den SV Pulling war gegen den TSV Allershausen nichts zu holen – zu stark agierten die Gäste vom Amperknie gegen das Tabellenschlusslicht.

kreisklasse Donau/Isar 3: Kompakt

Lutter-Dreierpack: FC Neufahrn verpasst VfR Haag Neun-Tore-Packung

  • schließen

Meister-Entscheidung vertagt! Der TSV Allershausen gewinnt standesgemäß bei Absteiger SV Pulling, Hallbergmoos II bleibt an der Aufstiegsrelegation dran. Die Kellerkinder verlieren – und der FC Neufahrn feiert ein Schützenfest.

FVgg Gammelsdorf – TSV Au 1:2 (1:1). „Am Freitagnachmittag wusste ich noch nicht einmal, wie der Kader aussieht“, sagte TSV-Coach Christian Hobmeier. Eigentlich kein Problem – wenn die Partie nicht schon am Freitagabend stattgefunden hätte. Im Endeffekt musste dann Personal aus der Zweiten und von den Alten Herren aushelfen. Trotzdem wurde die Partie in Gammelsdorf mit 2:1 gewonnen. „Da kann man dann schon zufrieden sein.“ Über 90 Minuten seien seine Auer die bessere Mannschaft gewesen, vor allem Alexander Schwarz hatte das Visier richtig eingestellt. Nicht nur erzielte er das 1:0 in der 38. Minute, das Tiago de Lima Gomes noch mit dem Pausenpfiff ausgleichen konnte. Schwarz war auch der Matchwinner in der zweiten Hälfte: In der 63. Minute netzte er zum zweiten Mal ein. Man habe es dann verpasst, weitere Tore zu machen, erklärte Hobmeier – mit dem Ergebnis war er aber zufrieden.

VfB Hallbergmoos II – SG Eichenfeld-Freising 2:1 (1:0). Die Landesliga-Reserve aus Hallbergmoos bleibt an den Aufstiegsplätzen dran. Der 2:1-Erfolg gegen Kellerkind Eichenfeld-Freising klang aber „knapper, als er eigentlich war“, erklärte VfB-Coach Erhan Masat. „In der ersten Hälfte gehen wir verdient mit 1:0 in Führung“, sagte Masat. Markus Kratzer war der Torschütze. Auch nach der Pause legten die Hallbergmooser gleich dominant los – „eigentlich lief alles super für uns“. Marc Gundel krönte die starke Leistung der Kicker aus der Südgemeinde mit dem 2:0 in der 64. Minute. Nur: Dann fand ein kleiner Bruch im Spiel des VfB statt. Tugay Öztürk gelang nur vier Minuten später der Anschlusstreffer. Chancen, dem Spiel wieder eine andere Richtung zu geben, hatte Hallbergmoos genug – „wir haben aber das Tor nicht getroffen“. Dann zeigte sich jedoch, dass alte Fußball-Weisheiten nicht immer zutreffen. „Triffst du sie vorne nicht, kriegst du sie hinten“ – das traf, zum Glück für Masats Mannen, in diesem Spiel nicht mehr zu.

SV Marzling – SC Freising 1:0 (0:0). Beinahe hätte sich der SC Freising für die restlichen zwei Spieltage in eine bockstarke Ausgangssituation gebracht – wenn da nicht die 81. Minute gewesen wäre. In einem Spiel, das laut SCF-Coach Sezgin Gül eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, gelang Manuel Ziegltrum per Foulelfmeter das entscheidende Tor. Da musste Gül zugeben: „Der Elfmeter war zu 100 Prozent berechtigt. Das kommt eben dabei raus, wenn unsere Stürmer versuchen, hinten zu verteidigen.“ Dabei konnte er sich aber ein kleines Schmunzeln nicht verkneifen. Eine kuriose Szene gab’s kurz vor Schluss: Marzlings Torwart Marius Mergenthaler fing einen Ball, ließ ihn aus den Händen fallen – Cenk Toprak nahm das Leder auf und wurde sogleich gefoult. Der Unparteiische, so erzählte Gül, hatte die Szene nicht gesehen – und so sei seinem SCF „leider ein Elfmeter verweigert worden“. Aber, Gül will keine Ausreden suchen: „Wir haben den Klassenerhalt nach wie vor in der eigenen Hand.“

TSV Nandlstadt – SV Hörgertshausen 0:0. Ein kampfbetontes Spiel gab’s in Nandlstadt zu sehen. Der SV Hörgertshausen hat sich „einen Punkt erkämpft“, wie SVH-Coach Sebastian Liegert berichtete. Nandlstadt sei zwar feldüberlegen gewesen, seine Spieler hätten aber immer wieder ein Bein in die Schussbahn gebracht und alles reingeworfen. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, die einzige gute Tormöglichkeit der Gäste hatte Thomas Radlmaier, der aber vor dem Kasten scheiterte. „Wir haben einfach gut verteidigt“, sagte Liegert, „leider aber die Konter nicht gut genug ausgespielt.“

SV Pulling – TSV Allershausen 0:5 (0:2). Allershausen hat die Pflichtaufgabe erfüllt! Wie SVP-Sprecher Thomas Pellmeyer berichtet, war „nicht mehr drin“. In der ersten halben Stunde habe man noch gut mitgehalten, dann seien die Gäste einfach zu stark gewesen. Maciej Machi gelang zwischen der 26. und 30. Minute ein Doppelpack, davon sollte sich Pulling nicht mehr erholen. In Durchgang zwei war es dann Riste Adamov, der schnell für klare Verhältnisse sorgte (57.). Der Torjäger vom Dienst, Markus Lachner, legte nur Augenblicke später nach (61.). Den Deckel durfte dann Christopher Trautmann in der 83. Minute draufmachen. „Allershausen war für uns einfach zu stark“, erklärte Pellmeyer nach der Partie.

FC Neufahrn – VfR Haag 9:1 (6:1). Heute klappte alles beim FC Neufahrn – zumindest ab der zwölften Minute. Zuvor ging nämlich sogar der VfR Haag durch Andreas Huber (6.) in Führung. Ein Eigentor von Matthias Holzinger (12.) leitete dann aber das Desaster für Haag ein. Noch vor der Halbzeit klingelte es weitere fünfmal im Kasten der Gäste. Timo Seber (17.), Marco Lutter (23./35.), Christian Trasberger (32.) und Michael Kopp (45.) ließen es zur Freude der Heim-Fans ordentlich krachen. Das Spiel war freilich gegessen – und nach der Pause legten Marco Doms (55.), Antonio Heubeck (57.) und erneut Lutter (83.) für den FC Neufahrn sogar noch nach.

Text: ahi

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie Pfingsten und Weihnachten zusammen: Zollinger Feierbiester lassen’s krachen
Am Ende waren alle auf das vorbereitet, wie es gekommen ist. Die Fußballer des VfR Haag sind nach der 0:1-Niederlage in der Relegation gegen die SpVgg Zolling in die …
Wie Pfingsten und Weihnachten zusammen: Zollinger Feierbiester lassen’s krachen
Aufstiegsjubel in Rot und Weiß: Zolling schlägt Haag mit 1:0
Aufstiegstraum gegen Abstiegskampf – und das alles im Derbymodus. Das Relegationsspiel am Dienstagabend zwischen dem VfR Haag und der SpVgg Zolling war großes Kino für …
Aufstiegsjubel in Rot und Weiß: Zolling schlägt Haag mit 1:0
Derby um Auf- und Abstieg: Zolling und Haag kämpfen um Kreisklasse
Die Ampertaler Nachbarn treffen sich zum Derby, es geht um Auf- und Abstieg. In der Relegation zur Kreisklasse kämpfen der VfR Haag um den Klassenerhalt in der …
Derby um Auf- und Abstieg: Zolling und Haag kämpfen um Kreisklasse
Ratloser SV Vötting will mit neuem Trainer zurück in die Erfolgsspur
Es ist gerade einmal ein Jahr her, da hatten die Fußballer des SV Vötting das andere Extrem erlebt. Im Sommer 2018 schnupperten die Kiesweiher-Buam an der Relegation zur …
Ratloser SV Vötting will mit neuem Trainer zurück in die Erfolgsspur

Kommentare