+
Sie strahlt heller und spart Geld: Die neue Flutlichtanlage des FCA Unterbruck. Darüber freuen sich (v. l.) Projektleiter Herbert Ziegltrum, Vorsitzender Wolfgang Müller und Vize Thomas Rusp. 

LED-Anlage spart Geld

Nach 40 Jahren: Unterbruck mit neuer Flutlichtanlage

  • schließen

Zu früh war es bestimmt nicht mehr, um die gut 40 Jahre alte Flutlichtanlage auf dem Trainingsplatz des FCA Unterbruck zu erneuern. Jetzt hat man sich zu einer 50 000 Euro teuren Runderneuerung mit LED-Technik entschlossen, eine Eigenleistung von 8000 Euro nicht miteingerechnet.

Unterbruck– „Ich war noch ein Bub“, sagt Herbert Ziegltrum, den der FCA zusammen mit dem Vize-Vorsitzenden Thomas Rusp zum Projektleiter in Sachen „LED-Flutlichtanlage“ am Fußballtrainingsplatz gemacht hat. Der Funktionär meinte damit, dass die alten Masten und Scheinwerfer gefühlt schon eine Ewigkeit ihren Dienst getan haben. In Form von „Natrium-Dampfstrahlern“, wie Ziegltrum bei einem Lokaltermin mit dem FT verriet.

Das hört sich nicht nur an, wie aus der Zeit gefallen: „Das war es auch“, fügte der Vereinsvorsitzende Wolfgang Müller hinzu. Am Ende habe es nicht mal mehr Ersatzlampen für das alte Flutlicht gegeben. „Auch nicht für 200 Euro. Es waren einfach keine mehr auf dem Markt.“

Es musste also „etwas passieren“, wie man im Vereinsausschuss feststellte. Schließlich hat der FCA 17 Fußballmannschaften im Spielbetrieb. 300 von insgesamt mehr als 900 Mitgliedern sind Fußballer. Da ist ordentlich etwas los auf dem Trainingsplatz, wie man sich denken kann. Und wenn schon, dann sollte es gleich „etwas Gescheites“ sein – eben eine LED-Anlage. Schlau gemacht hat man sich bei Firmen und nicht zuletzt bei einer Inaugenscheinnahme der Flutlichtanlage der Spielvereinigung in Röhrmoos. Durchaus eine vergleichbare Situation dort, fand Rusp. Vor einem Jahr habe man den Platz beim Club im Landkreis Dachau „inspiziert“ – und für gut befunden.

„Das war unsere Größenordnung, unser Rahmen“, versicherten die Verantwortlichen im Rückblick. Die Entscheidung, etwas mit Hand und Fuß anzuschaffen – also eine komplett neue LED-Flutlichtanlage mit sechs Masten und entsprechender Stromversorgung – ist laut Müller, Rusp und Ziegltrum nicht schwergefallen. Und weil man schon dabei war, hat der FCA einen Ausschuss-Beschluss umgesetzt und Anschlusskästen sowie die Zapfstation für eine Beregnungsanlage mit eingebaut.

Grundlage und Voraussetzung war neben besagter Eigenleistung auch die Ausschöpfung der Fördermittel. Das scheint gelungen: 6800 Euro bekommt man vom Bund, respektive „vom Bundesamt für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit“, wie Ziegltrum mit einem Schmunzeln ergänzte. Von der Gemeinde kommen 30 Prozent der Bausumme, und der Zuschuss des BLSV liegt bei 20 Prozent.

Unterm Strich bleiben also 15 000 Euro, die der Verein aus eigener Tasche zahlen muss. Eine Rechnung, zu der auch Schatzmeister Christian Kislinger Grünes Licht gegeben hat. Das wollte Müller bei der Geschichte nicht unerwähnt lassen. Noch dazu, wo man sich doch jetzt eine Menge Geld spare und die neue Flutlichtanlage sich im Laufe von 20 Jahren amortisiere, fügte er an. Sage und schreibe 71 Prozent Energieeinsparung, bringt die Umrüstung auf LED. Letztere sei Voraussetzung, „sonst zahle der Bund nicht,“ erklärte der Projektleiter.

Ganz auf dem neuesten Stand ist man damit auf dem Sportgelände noch nicht: Der FCA spart nämlich schon auf eine Nachrüstung für den Hauptplatz. Nach den Worten des Vorsitzenden „fehlen da aber bloß noch die Lampen“. 

ALEXANDER FISCHER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ball: „Die Kreisliga ist eine Kampfliga. Wenn ich ehrlich bin eine Bolzerliga“
Christoph Ball hat den FC Moosburg als Spielertrainer in die Bezirksliga geführt. Nach dem bitteren Abstieg war die Bilanz seiner Mannschaft in der Kreisliga verheerend. …
Ball: „Die Kreisliga ist eine Kampfliga. Wenn ich ehrlich bin eine Bolzerliga“
SC Kirchdorf triumphiert in der Jubiläumssaison der Senioren-A-Kreisliga
Riesen-Erfolg für die AH-Fußballer des SC Kirchdorf: Sie haben sich in der Freisinger Senioren-A-Kreisliga zum ersten Mal die Meisterschaft gesichert.
SC Kirchdorf triumphiert in der Jubiläumssaison der Senioren-A-Kreisliga
SG Eichenfeld fiebert dem 31. Oktober entgegen
„Der 31. Oktober ist unser Tag X.“ Dietmar Buchta, der Vorsitzende der SG Eichenfeld, konnte den Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung nicht viel bezüglich der …
SG Eichenfeld fiebert dem 31. Oktober entgegen
Gerechtes Remis im Landkreis-Derby
Keinen Sieger gab es im Kreisliga-Derby zwischen der SG Eichenfeld-Eittingermoos und der SpVgg Attenkirchen. Die beiden Teams trennten sich 1:1 und bleiben dadurch in …
Gerechtes Remis im Landkreis-Derby

Kommentare