+
Selbstbewusst gehen Christoph Feller (l.) und die Kicker des FCA Unterbruck ins Topspiel der A-Klasse 5.

A-Klasse 5

Beste Defensive gegen beste Offensive: Reichertshausen empfängt Unterbruck

  • schließen

Es ist ein Spitzenspiel in der A-Klasse 5: Der FCA Unterbruck gastiert beim TSV Reichertshausen. Bei diesem Top-Duell treffen zwei Extreme aufeinander.

Landkreis – Spitzenspiel in der A-Klasse 5: Der Tabellenzweite TSV Reichertshausen empfängt am Sonntag um 15 Uhr den Spitzenreiter FCA Unterbruck. Von der Papierform her sind die Teams komplett auf Augenhöhe: Beide sind nach sechs Spieltagen nach wie vor ungeschlagen und haben die identische Punktzahl (16) auf dem Konto. Allein das bessere Torverhältnis ist der Grund dafür, dass der FCA aktuell von Platz eins grüßt.

„Das wird eine schwierige Aufgabe“

Die Reichertshausener sind zu dieser Saison neu in die A-Klassen-Gruppe 5 gewechselt. Dass es sich um eine starke Mannschaft handle, vermuteten viele. Nichtsdestotrotz ist der TSV eine absolute Unbekannte, wie auch FCA-Trainer Alfons Deutinger konstatiert: „Ich kenne den Gegner überhaupt nicht, habe mich aber bei einigen Leuten erkundigt. Uns erwartet ein spielstarker Gegner mit einer gut organisierten Defensive, der trotzdem auch selbst das Spiel bestimmen will.“ Heißt im Umkehrschluss: „Das wird definitiv eine schwierige Aufgabe.“

Bei diesem Top-Duell treffen zudem zwei Extreme aufeinander: Der TSV Reichertshausen stellt mit zwei Gegentoren die beste Verteidigung der Liga, der FCA mit 28 Kisten dagegen die treffsicherste Offensive. Während die Unterbrucker bereits einige Kantersiege feiern konnten, sind die Reichertshausener bis dato eher als Minimalisten aufgefallen: Vier der fünf Saisonerfolge fielen mehr oder weniger knapp aus. „Wir wollen auch gegen diesen defensivstarken Gegner unsere Spielweise nicht verändern“, sagt Deutinger. „Es macht keinen Sinn, sich zu verstecken und hinten reinzustellen. Wir wollen gewohnt offensivstark auftreten.“

Nefzger und Becker fehlen

Bitter für den FCA ist allerdings, dass mit dem treffsichersten Stürmer Daniel Nefzger (sieben Saisontore) und Abwehrspieler Christian Becker zwei wichtige Fußballer urlaubsbedingt beziehungsweise wegen einer beruflichen Fortbildung nicht zur Verfügung stehen. „Das macht die Situation nicht leichter. Dennoch werden wir eine konkurrenzfähige Mannschaft aufbieten können“, bewertet Deutinger die beiden Ausfälle. Der Unterbrucker Coach erwartet grundsätzlich eine Partie auf Augenhöhe: „In diesem Spiel kann alles passieren. Die Chancen stehen 50:50. Ich denke, dass am Sonntag die Tagesform entscheiden wird, wer als Sieger vom Platz geht.“

Dass der FCA momentan gut drauf ist und mit dem nötigen Selbstvertrauen anreisen wird, zeigen die Ergebnisse der jüngsten beiden Spiele: 6:0 gegen den FC Schweitenkirchen II und 5:1 gegen den FC Neufahrn II. Für Deutinger sollten Pflichtaufgaben wie diese allerdings nicht überbewertet werden. Entscheidend seien die direkten Duelle, betont der Übungsleiter: „Spiele gegen Zweite Mannschaften und diejenigen, die unten drin stehen, musst du einfach gewinnen, wenn du aufsteigen möchtest. Die beiden klaren Siege lesen sich zwar schön, bringen am Ende aber auch nur drei Zähler“, erklärt Deutinger. „In den direkten Duellen geht es darum, Punkte zu sammeln oder wenigstens keine zu verlieren. Bisher ist uns das mit dem Sieg in Massenhausen und dem Remis bei Eching II gut gelungen.“ Die Reichertshausen-Partie habe nun „eine große Bedeutung für die Endabrechnung“.

Lesen Sie auch: Nach Lippcke-Ära: Neuer Coach Maier setzt in Mauern auf Fußball-Grundlagen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Eching: Zebras-Mädels kurz vor der Herbstmeisterschaft
Sie sind nicht zu stoppen: Die Fußballerinnen des TSV Eching setzten sich auch beim Schlusslicht Röhrmoos mit 5:0 durch und stehen damit weiter ungeschlagen an der …
TSV Eching: Zebras-Mädels kurz vor der Herbstmeisterschaft
BCA-Reserve zieht auf sechs Punkte davon - Absage in Hettenshausen
Zwei Topspiele standen am Wochenende in den A-Klassen an – gekickt wurde allerdings nur einmal: Der BC Attaching II siegte in Oberhaindlfing und baute damit seine …
BCA-Reserve zieht auf sechs Punkte davon - Absage in Hettenshausen
SC Kirchdorf gewinnt Ampertal-Derby - SV Kranzberg bleibt unten drin
Der SC Kirchdorf behält die Oberhand im Ampertal: Gegen den TSV Allershausen gelang der Elf von Trainer Andi Apold gestern ein knapper 1:0-Sieg.
SC Kirchdorf gewinnt Ampertal-Derby - SV Kranzberg bleibt unten drin
Gammelsdorf bestraft Nandlstädter Hochmut - SV Marzling mit Kantersieg
Vötting konnte den Ausrutscher von Verfolger Nandlstadt nur bedingt nutzen. Mauern rutschte wieder auf einen Relegationsrang und Paunzhausen sammelte wichtige Zähler im …
Gammelsdorf bestraft Nandlstädter Hochmut - SV Marzling mit Kantersieg

Kommentare