+
Hans Maier, Trainer der Kirchdorfer Reserve, ist mit den gezeigten Leistungen seiner Elf sehr zufrieden. 

Kirchdorf-Reserve nimmt schwachen Start gelassen

„Nicht abzusteigen ist das oberste Ziel“: SC Kirchdorf II auf Kurs

  • schließen

Nachdem der SC Kirchdorf II etwas schleppend aus den Startlöchern kam, konnte er sich in den vergangenen Partien ein komfortables Polster auf die Abstiegsplätze verschaffen.

Kirchdorf – Die Kirchdorfer entschieden die vergangenen drei Duelle allesamt für sich und können dadurch mit dem nötigen Selbstvertrauen am morgigen Sonntag das Spitzenteam des TSV Reichertshausen empfangen.

Wir sprachen mit Trainer Hans Maier über die positive Entwicklung seiner Mannschaft sowie die kommende Aufgabe.

Herr Maier, der Saisonstart ihrer Mannschaft war ausbaufähig, den ersten Sieg gab es erst am achten Spieltag. Danach folgten direkt die Erfolge Nummer zwei und drei. Seit vier Spielen ist der SC Kirchdorf nunmehr ungeschlagen. Woher kommt dieser Aufschwung?

Maier: Das ist schwer zu sagen. Wir haben momentan einfach das Glück, die Tore zu machen, wenn es darauf ankommt. Auch in den Partien zuvor haben wir gute Leistungen gezeigt, konnten uns aber nicht belohnen. Jetzt ernten wir die Früchte für den betriebenen Aufwand und das gute Mitziehen der Spieler. Wir haben schon über die komplette Saison hinweg bei beiden Herrenmannschaften sehr viele Leute im Training und kaum Verletzte. So profitieren wir natürlich auch davon, dass Akteure aus dem erweiterten Kader der Ersten zu uns runterkommen.

Wie bewerten sie die bisherige Saison nun insgesamt? Egalisieren die guten vergangenen Spiele den schwachen Start?

Ich bewerte die Saison bisher durchweg positiv. Wir haben eine tolle Trainingsbeteiligung und jeder einzelne ist mit vollem Eifer dabei. Dass wir in den ersten Partien Punkte liegen gelassen haben – oftmals auch wegen Pechs – ist natürlich bitter, aber nicht allzu schlimm: Wir wussten, dass sich das Blatt irgendwann wenden wird und wir Siege feiern werden.

Wohin kann die Reise des SCK in dieser Saison noch führen? Welche Ziele gibt es?

Aktuell läuft es super. Wir wollen diesen Lauf natürlich so lange wie möglich beibehalten. Vor der Saison wussten wir, dass die Liga in diesem Jahr extrem stark besetzt ist. Deshalb war das Ziel der Nichtabstieg. Wir haben vermutet, dass wir mit vier, fünf anderen Teams um den Klassenerhalt kämpfen würden. Nicht abzusteigen ist auch jetzt noch das oberste Ziel. An der Tabellenspitze sieht es so aus, als würden fünf Mannschaften vorne weg marschieren. Ich denke, nach oben ist deshalb bis Platz sechs alles möglich, wenn wir unsere Leistungen konstant abrufen.

Am Sonntag gastiert in Kirchdorf der TSV Reichertshausen. Kennen Sie die Mannschaft bereits und welche Vorgaben geben Sie Ihrem Team mit?

Ich muss ehrlich sagen, dass mir der Gegner nicht bekannt ist. Es soll sich um eine sehr robuste, körperlich starke Mannschaft handeln. Wenn wir unsere Top-Leistung abrufen und alles perfekt läuft, können wir auf alle Fälle etwas mitnehmen. Warum sollte uns zuhause gegen Reichertshausen keine Überraschung gelingen?

Die TIPPS zum Spieltag

von Hans Maier (Trainer des SC Kirchdorf II).
TSV Eching II – FC Schweitenkirchen II 4:1.
SC Kirchdorf II – TSV Reichertshausen 1:1.
SV Pulling – ST Scheyern III 3:2.
SC Massenhausen – SV Vötting II 1:1.
FC Hettenshausen – SV Dietersheim 3:0.
FCA Unterbruck – TSV Allershausen II 4:1.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gencer Ugurlu übernimmt die Reserve des VfB Hallbergmoos
Die Trainerfrage bei der Reserve des VfB Hallbergmoos ist geklärt – und der Neue ist ein alter Bekannter: Die Verantwortlichen der Fußballabteilung haben sich für Gencer …
Gencer Ugurlu übernimmt die Reserve des VfB Hallbergmoos
Kirchasch vs. Kranzberg: Darum hat Schiedsrichter Gomm den späten Ausgleich annulliert
Zuerst das Hoffen, dann der unbändige Jubel und am Ende die ganz große Wut – willkommen in der Gefühlswelt der Kirchascher Fußballfans. Mittendrin: ein Freisinger …
Kirchasch vs. Kranzberg: Darum hat Schiedsrichter Gomm den späten Ausgleich annulliert
SGEE kassiert erste  Niederlage in dieser Saison
Im letzten Spiel vor der Winterpause hat es die Fußballerinnen der SG Eichenfeld-Eittingermoos erwischt: Sie unterlagen bei den SF Steinsdorf mit 1:2.
SGEE kassiert erste  Niederlage in dieser Saison
TSV Eching: Zebras-Mädels sind Herbstmeister
Die Fußballerinnen des TSV Eching spielen eine super Saison: Nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga sicherten sich die Mädels nun prompt den Herbstmeistertitel.
TSV Eching: Zebras-Mädels sind Herbstmeister

Kommentare