Ausgejubelt hat es sich beim SC Kirchdorf. Nach der furiosen Saison müssen sich die Ampertaler wieder vermehrt dem Abstiegskampf widmen. foto: Michalek

Der SC Kirchdorf gibt sich bescheidener und hofft auf einen Sieg in Moosburg

SC Kirchdorf: Auf der Suche nach der alten Form

  • schließen

Kirchdorf – Wo ist er hin, der Schwung des Vorjahres? So richtig läuft es noch nicht beim SC Kirchdorf, vor dem Match beim TSV Moosburg (So., 15 Uhr) hoffen die Ampertaler, den Bock endlich umzustoßen.

VON MATTHIAS SPANRAD

Es war schon ein kleines Fußballmärchen, das die Kicker des SCK in der vergangenen Saison träumen durften. Als Neuling kratzte die Elf von Trainer Andi Apold ein paar Wochen am Platz zur Aufstiegsrelegation, am Ende waren es dann doch 13 Punkte Rückstand auf den FC Schwaig. Dennoch waren die Blau-Weißen die Mannschaft der Stunde. Nicht verwunderlich, dass viele die Elf auch heuer zum erlauchten Kreis der Ligafavoriten zählten. Keine Abgänge hatte die Apold-Elf zu verzeichnen, hinzu kam, dass es den Verantwortlichen zum Ende der Vorrunde gelang, Landkreis-Legende Markus Forster aus dem Vorruhestand zu holen. Doch bislang sucht die Mannschaft nach ihrer Vorjahresform. Nach neun Spieltagen logieren die Kirchdorfer auf Rang sieben, der Vorsprung auf den ersten Relegationsrang beträgt jedoch nur noch zwei magere Zähler. Und auch spielerisch ist man momentan weit weg vom erfrischenden Fußball der letzten Saison.

Doch genau darin könnte das Problem liegen, wie auch Spartenchef Stefan Lohmeier analysiert hat: dass nämlich die Euphorie des Aufstiegs komplett verflogen ist. Seien viele Akteure im letzten Jahr den Extra-Meter noch gegangen, erläutert Lohmeier, „ist das heuer zum Teil nicht mehr zu spüren.“ Viele Akteure dachten vielleicht, dass es heuer von allein gehen würde, „das müssen wir aus den Köpfen rausbringen“, mahnt Lohmeier. Entsprechende Gespräch wurden bereits gespürt. Zudem kommt, dass die Ampertaler heuer arg vom Verletzungspech gebeutelt waren, Trainer Apold konnte nur selten die gleiche Elf aufbieten. Kräfte wie Daniel Savarino oder und Danny Linser absolvierten heuer noch kein einziges Match.

Beim TSV Moosburg soll es am Sonntag erneut einen Schritt voran gehen. Apold kann endlich aus dem Vollen schöpfen, alle Verletzungen sind soweit auskuriert, „wirkliche Ausfälle gibt es keine mehr“, bestätigt Lohmeier.

Zudem haben sich die Verantwortlichen Informationen besorgt. Man wisse, wie die Neustädter ticken und agieren werden. Vor allem hohe und weite Bälle werde man serviert bekommen, meint Lohmeier, „ein Leckerbissen wird das Spiel sicher nicht.“ Dort sei eben Vieles, so die Kirchdorfer Erkenntnisse, auf Stürmer Benedikt Wagner zugeschnitten. Einen eigenen Bewacher wird der zwar nicht bekommen, aber dennoch scheinen die Ampertaler zu wissen, auf was es im Landkreis-Derby ankommt. „Schließlich“, so der Spartenchef, „wollen wir unseren Moosburg-Fluch beenden und in der Neustadt endlich mal was holen.“

Schaden würde es nicht, wie der Blick auf die Tabelle bestätigt.

TIPPS zum Spieltag

von Stefan Lohmeier (SC Kirchdorf):

BC Attaching - SV Wörth 2:2
TSV Allershausen - FC Moosburg 2:1
FC Langengeisling - SV Kranzberg 3:1
FC Eitting - BSG Taufkirchen 1:2
FC Eitting - SC Kirchasch 2:2
FC Lengdorf - TSV Wartenberg 2:1
TSV Moosburg - SC Kirchdorf 1:3

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gencer Ugurlu übernimmt die Reserve des VfB Hallbergmoos
Die Trainerfrage bei der Reserve des VfB Hallbergmoos ist geklärt – und der Neue ist ein alter Bekannter: Die Verantwortlichen der Fußballabteilung haben sich für Gencer …
Gencer Ugurlu übernimmt die Reserve des VfB Hallbergmoos
Kirchasch vs. Kranzberg: Darum hat Schiedsrichter Gomm den späten Ausgleich annulliert
Zuerst das Hoffen, dann der unbändige Jubel und am Ende die ganz große Wut – willkommen in der Gefühlswelt der Kirchascher Fußballfans. Mittendrin: ein Freisinger …
Kirchasch vs. Kranzberg: Darum hat Schiedsrichter Gomm den späten Ausgleich annulliert
SGEE kassiert erste  Niederlage in dieser Saison
Im letzten Spiel vor der Winterpause hat es die Fußballerinnen der SG Eichenfeld-Eittingermoos erwischt: Sie unterlagen bei den SF Steinsdorf mit 1:2.
SGEE kassiert erste  Niederlage in dieser Saison
TSV Eching: Zebras-Mädels sind Herbstmeister
Die Fußballerinnen des TSV Eching spielen eine super Saison: Nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga sicherten sich die Mädels nun prompt den Herbstmeistertitel.
TSV Eching: Zebras-Mädels sind Herbstmeister

Kommentare