SpaceX: Musk-Rakete auf dem Weg zur ISS - Historischer Moment JETZT live

SpaceX: Musk-Rakete auf dem Weg zur ISS - Historischer Moment JETZT live
+
SEF-Coach Alex Plabst ist trotz des Unentschiedens zufrieden.

Zweikampf mit Wasserburg

„Das schaffen wir nicht immer“ - Freising hält in Unterzahl Anschluss an Spitze

  • schließen

Nun hat man sich doch noch ein bisschen absetzen können: Dauer-Aufsteiger TSV Wasserburg geht mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung in die Winterpause, weil Verfolger SE Freising beim 0:0 in Bogen Federn lassen musste.

Eigentlich ja durchaus ein Erfolg, schließlich musste der Sportclub nach einer umstrittenen Roten Karte für Glas gut 50 Minuten in Unterzahl bestehen. In der Vorwoche hatte man ebenfalls in Unterzahl gegen Rosenheim gewonnen, „das aber schaffen auch wir nicht immer“, meinte Trainer Alex Plabst, der trotzdem mit dem Jahr sehr zufrieden sein darf. Im Sommer ist man nur knapp am Aufstieg in die Bayernliga gescheitert, nun ist man wieder ganz oben dabei. Das Duell mit Wasserburg könnte ähnlich packend werden wie das in der Vorsaison mit Türkgücü Ataspor. Für Wasserburg wäre es der fünfte Aufstieg in Folge.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anton Bönig: „Den Profi-Traum erfüllen sich die Söhne“
Anton Bönig zählte vor einigen Jahrzehnten zu den top Talenten im Fußball. Auch seine drei Söhne Vincent, Sebastian und Philipp sind keine unbekannten.
Anton Bönig: „Den Profi-Traum erfüllen sich die Söhne“
Sebastian Hofmaier Live um 15:00 Uhr 
Sebastian Hofmaier wechselte vor der Saison zum SE Freising zurück. Warum und was für zukünftige Ziele der Innenverteidiger hat verrät er im Live-Interview.
Sebastian Hofmaier Live um 15:00 Uhr 
VfR Haag: Trainer brauchen Mithilfe der Eltern
Auch beim VfR Haag herrscht Trainermangel. Manfred Lohsek richtet sich deshalb im Interview direkt an die Eltern und hat eine Bitte.
VfR Haag: Trainer brauchen Mithilfe der Eltern
Nefzger und Zacherl zerschießen die Liga 
Der Tabellenerste der A-Klasse 5 FCA Unterbruck hat zwei waschechte Torjäger in seinen Reihen. Nefzger und Zacherl netzten zusammen bereits 26 mal.
Nefzger und Zacherl zerschießen die Liga 

Kommentare