SEF: Einen Punkt gegen den Meister

- Freising - Die Chance, zum Abschluss den Meister zu bezwingen hat der SE Freising verpasst. Nach 2:0-Führung sprang am Ende nur ein 2:2 gegen den FC Memmingen heraus. Doppeltorschütze für die Freisinger war Rainer Hörmansperger. In der 7. Minute vollstreckte er cool nach präzisem Zuspiel von Andi Apold. Eine Minute vor der Halbzeit köpfte er schulmäßig ein, nachdem Sascha Böhm geflankt hatte.

Zu diesem Zeitpunkt hätten die Gastgeber schon höher führen müssen. Andi Schwarz setzte einen Freistoß ans Lattenkreuz, und auch ein Elfmeter wurde vergeben. Die Mannschaftskameraden wollten Christian Rott sein erstes Saisontor ermöglichen, doch der zielte neben den Kasten.

In der zweiten Halbzeit legten sich die kollektiv erblondeten Gäste mehr ins Zeug, während Freising abbaute. In der 66. Minute rettete SEF-Keeper Thomas Brandl bei einem Kopfball von Roland Burger. Nach der anschließenden Ecke köpfte der selbe Spieler an den Pfosten, nach einigem durcheinander im Strafraum sprang der Ball an die Hand von Andi Schwarz.

Christian Braun verwandelte den verhängten Elfmeter und war auch für den Ausgleich verantwortlich. In der 82. Spielminute köpfte der Landesliga-Torschützenkönig das 2:2.

Auch interessant

Kommentare