Das Urban-Team überzeugte nach dem Seitenwechsel auf ganzer Linie.
+
Das Urban-Team überzeugte nach dem Seitenwechsel auf ganzer Linie.

Ermair und Schwaiger-Tore drehen Partie

SG Eichenfeld/Eittingermoos-Damen: Mit hoher Moral zum Comeback-Sieg

  • vonFranziska Kugler
    schließen

Die Damen der Spielgemeinschaft Eichenfeld/Eittingermoos drehten nach einem zwischenzeitlichen Rückstand, das Kreisliga-Spiel gegen den TSV Rohrbach mit 3:2.

Freising – Nach der coronabedingten Zwangspause sind auch die Fußballerinnen der SG Eichenfeld/Eittingermoos wieder in den Kreisliga-Spielbetrieb eingestiegen. Mit Erfolg: Beim TSV Rohrbach gab es einen 3:2 (1:2)-Sieg.

Zu Beginn präsentierten sich allerdings die Gastgeberinnen als das aktivere Team und gingen verdient mit 2:0 in Führung (28./38.). Doch noch vor der Pause konnten die personell angeschlagenen SGEE-Mädels durch einen Treffer von Franziska Schwager nach einer Ecke verkürzen (42.).

SG Eichenfeld/Eittingermoos dreht das Spiel in Halbzeit zwei

Nach der Pause wollten die Gäste unbedingt den Sieg – und vor allem die jungen Spielerinnen fanden besser in die Partie. Kapitänin Sonja Ermair erzielte in der Folge durch einen direkt verwandelten Freistoß den Ausgleich (70.), ehe Franziska Schwager die Spielgemeinschaft per Foulelfmeter mit 3:2 in Front brachte (72.). Kurz vor Schluss hatten die Rohrbacher Fußballerinnen dann bei einem Handelfmeter noch die große Chance zum 3:3. Dieser landete allerdings – zur Freude der Gäste – am Lattenkreuz.

„Das war ein Spiel auf Augenhöhe, aus dem wir mit viel Einsatz als glücklicher Sieger hervorgegangen sind“, sagte Trainer Michael Hillebrand, dessen Team nun am Samstag (15 Uhr) den FC Schwaig auf der Sportanlage Eittingermoos empfängt. „Das ist ein anspruchsvoller Gegner, und wir hoffen, dass wir personell besser aufgestellt sind.“  fk

Auch interessant

Kommentare