Simon: "Glücklich, aber verdient

FC Ampertal Unterbruck - Unterbruck zieht mit diesem Sieg erst einmal am SC Kirchdorf II vorbei auf Rang zwei.

Trainer Martin Simon fasst den Heimsieg zusammen: „Wir waren in beiden Hälften die bessere Mannschaft, haben aber viele Chancen ausgelassen. Das späte Siegtor war natürlich glücklich, aber im Endeffekt war es ein verdienter Erfolg, weil Rudelzhausen zu ungefährlich war. Wir müssen uns noch steigern.“ Tore: 1:0 Georg Strasser (15.), 2:0 Stefan Dawidowitsch (21.), 2:1/2:2 Siegfried Grimm (27./72.), 3:2 Stefan Schuhbauer (76.).

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen setzt dickes Ausrufezeichen
Die Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen durfte sich nach dem Gewinn der Qualifikationsrunde im Freien bereits über den zweiten Titel der Saison freuen: Sie reist …
Spielgemeinschaft Kranzberg/Allershausen setzt dickes Ausrufezeichen
Robin Streit: „Man muss den Ball flach halten“
Mithilfe von seinem hohen Tempo und Ehrgeiz konnte Robin Streit bereits 18 Tore erzielen. Die Lebensversicherung der Kammerberger spricht über die Saison und die eigene …
Robin Streit: „Man muss den Ball flach halten“
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Die Bambinis der SpVgg Mauern konnten sich beim Hallenturnier in der AU durchsetzen. In der F1-Jugend brilierte jedoch die gastgebende Mannschaft, der TSV Au.
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern

Kommentare