Neuzugang Simon Werner im Zweikampf.
+
Neuzugang Simon Werner im Zweikampf.

Neuzugang des VfB Hallbergmoos im Interivew

Simon Werner: „Wo ich nächste Saison bin, weiß ich nicht“

Simon Werner wechselte in der Winterpause vom  SV Heimstetten zum VfB Hallbergmoos. Im Interview spricht er über die Ziele mit seinem neuen Verein und eine Rückkehr zum SVH.

Wie war das erste Pflichtspiel mit den neuen Kollegen in einer neuen Liga?

Wir hatten bereits eineinhalb Monate Vorbereitung zusammen. Die konnte ich zum Glück komplett verletzungsfrei mitmachen. Dabei habe ich die Mannschaft kennengelernt. Außerdem hatten wir einige Testspiele, bei denen wir uns abstimmen konnten. Das hat sich im ersten Punktspiel bemerkbar gemacht. Es hat zum Glück alles auf Anhieb geklappt und wir sind froh, dass uns der Start in die Rückrunde so gut gelungen ist. 

Wechsel um mehr Spielzeit zu bekommen

Wie war es nach deiner Schambeinentzündung zurückzukommen ? 

Durch die Verletzung hat es gedauert, bis ich mich an die Mannschaft wieder herangearbeitet hatte. Das zog sich bis in die Hinrunde dieser Saison. Insgesamt war ich deswegen sechs Monate außen vor. 

Was war der Grund für deinen Wechsel von Heimstetten zu Hallbergmoos?

Obwohl ich mich wieder an die Mannschaft herangearbeitet habe, habe ich keine Aussicht auf Spielzeit gesehen. Deswegen habe ich mich mit den Vereinsverantwortlichen von Heimstetten zusammengesetzt. Gemeinsam haben wir dann besprochen, was das Beste für meine Zukunft ist. Wir sind dann zum Entschluss gekommen, dass ich den Verein im Winter verlasse. Ich bin nach Hallbergmoos, weil ich einen guten Eindruck von der Mannschaft hatte und mir deren Ziele gefallen haben.  

„Das Ziel ist ganz klar der Aufstieg in die Bayernliga“

Wurden die Ziele davor mit dir besprochen? 

Ja, das Ziel „Aufstieg in die Bayernliga“ wurde davor klar kommuniziert. Dass wir aufsteigen wollen, ist kein Geheimnis. Wir wollen unbedingt in die Bayernliga. Mit dem Sieg gegen Ampfing haben wir unsere Ansprüche untermauert. Der Sieg war umso wichtiger, da die Konkurrenz Punkte liegen gelassen hat. 

Was hast du für persönliche Ziele?

In dieser Saison steht der Aufstieg an erster Stelle. Über die nächste Saison habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich konzentriere mich jetzt auf meine Aufgabe bei Hallbergmoos. Wenn wir aufsteigen, kann ich mir auch über die Saison hinaus vorstellen, bei Hallbergmoos zu bleiben.

Simon Werner hat nächste Saison wieder einen Vertrag bei Heimstetten

Ist eine Rückkehr nach Heimstetten für dich eine Option? 

Im Moment bin ich nur ausgeliehen. Ich hab nächstes Jahr wieder einen Vertrag bei Heimstetten. Die Vereine haben aber eine Vereinbarung untereinander, dass ich auch nächste Saison bei Hallbergmoos spielen könnte. Wie genau das dann abläuft und wo ich nächste Saison bin, weiß ich noch nicht.

Auf welcher Position siehst du dich zukünftig?

Bei Heimstetten war ich hauptsächlich auf der Acht. Das System bei Hallbergmoos ist allerdings ein ganz anderes und ich durfte am Wochenende offensiver spielen. Diese Rolle steht mir besser, da ich meine offensiven Qualitäten ausspielen kann. Deshalb werde ich wahrscheinlich auch in Zukunft hinter den Spitzen eingesetzt. 

Wer steigt am Ende der Saison auf? 

Hoffentlich wir, das ist ganz klar unser Ziel. Am besten wäre es , wenn wir Meister werden und direkt aufsteigen. Es ist oben in der Tabelle sehr eng, deswegen wird das kein Selbstläufer. Wer als zweites aufsteigt, kann ich nicht sagen. Das ist für uns auch nicht wichtig.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare