1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

SpVgg Kammerberg: Dank Malle hält der Lauf an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Marcus Malle (m.) entschied mit seinem Treffer nach 21 Minuten die Partie gegen Oberhaunstadt. © Foto: Riedel

Die SpVgg Kammerberg hat beim Aufsteiger TSV Oberhaunstadt mit 1:0 gewonnen. Der Tabellendritte feierte den fünften Ligasieg in Folge und hielt den Drei-Punkte-Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz.

Kammerberg Kammerberg ging ohne Martin Schön in die Partie, Trainer Manuel Haupt ließ seinen besten Torschützen auf der Bank, nachdem der am vergangene Wochenende von einem Gegenspieler im Gesicht getroffen wurde. In der Innenverteidigung rutschte Raffael Dirrigl an die Seite von Tim Bürchner, da Simon Harrsen wieder in seine Wahlheimat Mexiko zurückgekehrt ist.

Die Spielvereinigung ließ in der Anfangsphase vieles vermissen, was sie in den vergangenen Woche gut machte. „Wir hatten zu viele Ballverluste, gefühlt waren 80 Prozent der Pässe beim Gegner“, sagte Teammanager Gerhard Güntner. Oberhaunstadt hatte in dieser Phase drei gute Chancen, traf aber nicht - im Gegensatz zu Kammerberg, denn. Bei der SpVgg läuft es. In der 21. Minute köpfte Marcus Malle die Gäste nach einer Freistoßflanke in Führung. In der Folge passierte nicht mehr viel.

Auch nach dem Seitenwechsel spielte Kammerberg unter Form, während die Gastgeber ansehnlich kombinierten, vor dem Tor aber zu harmlos waren. Gia Sibilia hatte in der 75. Minute eine der wenigen Kammerberger Chancen. Die Partie blieb spannend, am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr. „Das war heute wahrscheinlich unser schlechtestes Saisonspiel. Andererseits ist es ein gutes Zeichen, wenn wir mit solch einer Leistung drei Punkte holen.

Die SpVgg hält Anschluss zum FC Moosinning auf dem Aufstiegsrelegationsplatz.

Auch interessant

Kommentare