+
Keine gute Vorstellung: Die SpVgg Kammerberg musste den Sieg den Gästen aus Rohrbach überlassen.

TSV Rohrbach entführt die drei Punkte

„Schlechteste Halbzeit der Saison“ - SpVgg Kammerberg verliert zuhause

  • schließen

„Das war die wahrscheinlich schlechteste Halbzeit in dieser Saison“, sagte Kammerbergs Teammanager Gerhard Güntner nach den ersten 45 Minuten im Duell der SpVgg Kammerberg gegen den TSV Rohrbach.

Kammerberg Nach dem Seitenwechsel wurde es besser, aber nur kurzzeitig. Am Ende verlor die Spielvereinigung mit 1:3 und musste erstmals in dieser Saison zu Hause Punkte abgegeben.

Die Gäste standen tief und ließen die Offensive der Kammerberger nicht zur Entfaltung kommen. Gefährliche Abschlüsse in der ersten Halbzeit gab es nur auf das Tor der Gastgeber Seite. In der 38. Minute köpfte Tobias Thoma nach einer Ecke zur Rohrbacher Führung ein. „Wir hatten keinen Schuss aufs Tor“, stellte Güntner fest. Unzufrieden war auch Trainer Matthias Koston, der in der Halbzeitpause dreimal wechselte. Nach dem Seitenwechsel glich Sebastian Waas nach einem Pass von Thomas Eichenseer zum 1:1 aus (49. Minute). Bevor der Tabellendritte auf den zweiten Treffer spielen konnte, köpfte Michael Humbach nach einem Freistoß zum 1:2 ein (57.), Markus Schöfbeck erhöhte. „Wir haben heute unsere Qualitäten nicht abgerufen, Rohrbach war besser, das müssen wir akzeptieren“, resümierte Güntner.  stm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Die Bambinis der SpVgg Mauern konnten sich beim Hallenturnier in der AU durchsetzen. In der F1-Jugend brilierte jedoch die gastgebende Mannschaft, der TSV Au.
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Trotz Top-Chancen: SE Freising bleibt weiterhin torlos
Freising – Mit einem 0:0 gegen den FC Unterföhring verabschiedeten sich die Fußballer des SE Freising in die Winterpause. Am Ende stand jedoch die Erkenntnis, dass – wie …
Trotz Top-Chancen: SE Freising bleibt weiterhin torlos

Kommentare