SpVgg Kammerberg 

Trainer ins zweite Glied

  • schließen

Kammerberg – Die SpVgg Kammerberg fährt am Sonntag zum Auswärtsspiel beim FSV Pfaffenhofen (Anstoß: 15 Uhr). Nach den bisherigen Ergebnissen wäre alles andere als ein Kammerberger Sieg eine Überraschung.

Trainer Matthias Koston traut dem Tabellenbild nicht: „Pfaffenhofen ist viel besser, als es die Tabelle aussagt.“ Pfaffenhofen wurde von den Trainern der Konkurrenten in die Favoritenrolle gedrängt, steht mit nur einem Sieg aus fünf Spielen aber auf dem drittletzten Platz. Für Koston eine Überraschung: „Sie haben in jedem Mannschaftsteil sehr gute und erfahrene Spieler. Man muss auf ihre Offensive brutal aufpassen, weil jeder das Spiel mit einer Aktion entscheiden kann.“

Anders als der Gegner blieb seine Mannschaft in dieser Saison von einer Verletzungs- und Urlaubswelle verschont. „Die Personalsituation ist optimal. Bis auf mich sind alle Spieler mit an Bord“, sagt Koston. Der 28-jährige Spielertrainer würde auch gerne selbst auflaufen, hatte vor der Saison aber betont, dass er dies nur machen werde, wenn er der Mannschaft helfen kann. Aktuell sieht er keinen Bedarf. „Die Stimmung ist gut. Die Trainingstage waren mit viel Spaß verbunden, die Jungs ziehen sehr gut mit. Wir finden und verstehen uns langsam“, so Koston. Verbesserungspotenzial sieht er dennoch: „Wir arbeiten viel an taktischen Feinheiten und am Passspiel. Auf das Spiel freuen wir uns.“  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Es ist fünf vor zwölf“ – FC Moosburg steckt tief in der Krise
Der FC Moosburg ist in der Kreisliga auf den letzten Platz abgerutscht. Herrenleiter Philipp Reiter stärkt dem Trainer den Rücken - und übt Kritik an der Jugendarbeit.
„Es ist fünf vor zwölf“ – FC Moosburg steckt tief in der Krise
Drei Punkte bei der Premiere in der Bezirksliga für die Frauen des TSV Eching
Das war ein Auftakt nach Maß: Bei ihrer Premiere in der Bezirksliga haben die Fußballfrauen des TSV Eching direkt den ersten Erfolg gefeiert.
Drei Punkte bei der Premiere in der Bezirksliga für die Frauen des TSV Eching
"Absolut kurioses Spiel" endet mit Sieg für Langengeisling
"Absolut kurioses Spiel" endet mit Sieg für Langengeisling
6 Tore in Eching - Reserve des FC gewinnt Moosburger Derby - Kirchdorf unzufrieden mit Remis
Weil Unterbruck in der A-Klasse 5 spielfrei hatte, konnte der FC Hettenshausen mit einem Auswärtssieg bei Neufahrn II auf Rang eins springen. In der A 6 erlaubte sich …
6 Tore in Eching - Reserve des FC gewinnt Moosburger Derby - Kirchdorf unzufrieden mit Remis

Kommentare