+
Drei Neuzugänge und viele junge Spieler: (v. l.) Abteilungsleiter Martin „James“ Neumayr zusammen mit Noah Jochner, Niklas Mayr, Simon Kimmelmann, Yasin Kirboga, Florian Haslbeck, David Zannantonio, Noah Spann, Johannes Lühr und Daniel Mömkes. Ebenfalls aus dem Nachwuchs kommen Johannes Stadler und Thomas Ostermaier.

Fußball - Kreisliga

SV Kranzberg landet Königstransfer

  • Michael Leitner
    vonMichael Leitner
    schließen

Der SV Kranzberg verpflichtet mit Daniel Mömkes einen Stürmer mit Landesliga-Erfahrung - nicht der einzige Neuzugang, den der Fußball-Kreisligist vermeldet.

Kranzberg – Da ist dem Verein ein echter Transfercoup gelungen: Der SV Kranzberg hat sich mit Daniel Mömkes (27) vom Bezirksligisten FC Moosinning einen hochkarätigen Stürmer geangelt – und dadurch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Mömkes ist allerdings nicht der einzige Neuzugang, den der abstiegsgefährdete Kreisliga-Klub dieser Tage vermelden kann.

Die Verantwortlichen des SV Kranzberg haben die coronabedingte Zwangspause genutzt, um die Kaderplanung für die ab September geplante Rückrunde voranzutreiben – und sie haben ihre Hausaufgaben gemacht: „Wir haben erfahren, dass Daniel Mömkes nach Kranzberg zieht“, erklärt SVK-Abteilungsleiter Martin „James“ Neumayr. „Danach haben wir unseren Trainer Anton Kopp beauftragt, mit Daniel Kontakt aufzunehmen – und dann ging alles ratzfatz.“ Auch weil der FC Moosinning Mömkes keine Steine in den Weg gelegt habe. Und das Beste: Der 27-Jährige soll nicht nur die mit zwölf Toren in 15 Spielen schwächste Offensive der Kreisliga 2 beleben, sondern wird auch den seit der Winterpause vakanten Posten des Co-Trainers übernehmen. Sein Vorgänger Christian Peis hatte den Job aus beruflichen Gründen aufgeben müssen.

Daniel Mömkes spielte früher beim VfB Hallbergmoos

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Kranzberg und werde alles geben, um den Klassenerhalt zu sichern und auch das eine oder andere Tor beizusteuern“, betont Mömkes, der in den vergangenen Jahren beim SV Pullach, Kirchheimer SC, VfB Hallbergmoos und zuletzt in der Saison 2018/19 beim FC Moosinning in der Landesliga gespielt hat. Sehr zur Freude von Trainer Kopp: „Daniel wird eine führende Rolle in der Mannschaft übernehmen. Er kann der sehr jungen Mannschaft durch seine Erfahrung viel Sicherheit geben.“

Auch für Neumayr ist der 27-Jährige ein echter Glücksgriff: „Wir haben viele Partien knapp verloren, weil wir uns den Schneid haben abkaufen lassen, weil uns im Angriff die Erfahrung gefehlt hat. Ich bin mir sicher, dass uns der Daniel weiterhelfen wird.“

Das Kranzberger Trainerteam ist wieder komplett: (v. l.) Tobias Baierl (Betreuer), Anton Kopp (Trainer der Ersten Mannschaft), Rainer Lehnardt (Coach des Reserve-Teams) und Daniel Mömkes (Co-Spielertrainer der Kreisliga-Mannschaft).

Der Abteilungsleiter konnte aber noch weitere Personalfragen klären: Neuer Trainer der Reserve wird Rainer Lehnardt, der schon mehrmals die Zweite Mannschaft übernommen hatte. Zudem hat der SV Kranzberg noch zwei weitere Kicker für den Herrenbereich verpflichtet: David Zannantonio (26) wechselt von der DJK-SV Geratskirchen (Kreisklasse) und Yasin Kirboga (24) von Vatanspor Freising, wo er in der Reserve gespielt hat. Dazu kommen mit Noah Jochner, Niklas Mayr, Simon Kimmelmann, Florian Haslbeck, Noah Spann, Johannes Lühr, Johannes Stadler und Thomas Ostermaier junge Spieler, die alle aus der eigenen A-Jugend (Spielgemeinschaft mit dem TSV Allershausen) stammen und die ab Herbst nun bei den Männern kicken beziehungsweise aushelfen dürfen.

SV Kranzberg: Erstes Training in Kleingruppen

Die Kranzberger sind also bereit für den Restart – und auch das erste Training nach der Corona-Zwangspause haben die Fußballer mittlerweile absolviert: „Am vergangenen Donnerstag haben wir in vier Gruppen zu jeweils fünf Spielern trainiert“, berichtet Neumayr. Auch „Königstransfer“ Daniel Mömkes war mit von der Partie. „Die Euphorie bei den jungen Spielern war deshalb natürlich groß“, erzählt Neumayr, der insgesamt „ein gutes Gefühl hat“, dass sein SVK die Kreisliga hält.

Lesen Sie auch: „Ein echter Glücksgriff“ – VfR Haag will mit Volker Lippcke zurück in die Erfolgsspur

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lösch mit Auftritt zufrieden
In einem Testspiel trennten sich der TSV Eching und der Kirchheimer SC 2:2.
Lösch mit Auftritt zufrieden
Das sieht der Trainer gerne
Dieser Test macht Appetit auf den Ligabetrieb. Beim Wiedersehen mit Ben Held fertigte Landesligist VfB Hallbergmoos den FC SF Schwaig mit 6:1 (4:0) ab.
Das sieht der Trainer gerne
Taktische Mängel
Das zweite Vorbereitungsspiel wurde zu einer recht verrückten Angelegenheit für die Kicker des SE Freising.
Taktische Mängel
Bayernliga-Abstieg des TSV Eching 1993: Drama in mehreren Akten
Nach  drei Jahren in der Bayernliga musste der TSV Eching nach einem Drama 1993 wieder absteigen. Ein Rückblick auf die 2:3-Niederlage gegen den FC Gundelfingen.
Bayernliga-Abstieg des TSV Eching 1993: Drama in mehreren Akten

Kommentare