+
„Ein ganz normales Spiel“: Kranzbergs Coach Toni Kopp ist vor dem Aufeinandertreffen mit Haag entspannt.

Hoffen und Bangen in Eichenfeld

SV Kranzberg: Der letzte Schritt zur Meisterschaft

  • schließen

Die einen brauchen ein Wunder, die anderen einen Punkt. Im Kreisklassenmatch des VfR Haag gegen den SV Kranzberg (Sonntag, 15 Uhr) ist es wahrscheinlich, dass zwei Vorentscheidungen fallen.

Haag/Kranzberg– Die Heimmannschaft wird wohl ziemlich sicher zum Teilnehmer der Abstiegsrelegation und Kranzberg fehlt ein Punkt zur Meisterschaft.

Der SV Kranzberg hat zwei Punkte Vorsprung auf Allershausen und ein Spiel weniger, weil der Verfolger kommende Woche spielfrei ist. Mit einem Punkt in Haag wäre Platz eins nach dem Sieg im direkten Vergleich sicher. „Das ist für uns ein ganz normales Spiel“, sagt Trainer Toni Kopp. In den Trainingseinheiten unter der Woche machte man nichts Besonderes und der Trainer will auch nichts von einem bereits gewonnenen Spiel wissen.

Kopp muss dann auch die Worte des Haager Trainers Christian Fent ignorieren, denn der hat innerhalb von zwei Wochen sieben Verletzte bekommen – und nun fällt auch noch Torwart Florian Haubner mit einem Kreuzbandriss aus. „Ich bin froh, wenn ich mit Leuten der zweiten Mannschaft aus der C-Klasse überhaupt elf Spieler zusammenbekomme“, sagt Fent. Vergangene Woche verlor man 1:9 in Neufahrn und auch nun gegen Kranzberg ist er auf eine Packung vorbereitet: „Natürlich probieren wir es, aber wir haben kaum Möglichkeiten, gegen Kranzberg zu punkten. So eine Verletzungsmisere wie derzeit bei uns habe ich noch nie erlebt.“ Der Vorletzte Haag hat sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und müsste für die Minichance zum direkten Ligaverbleib zweimal gewinnen. Fent sagt deshalb deutlich, dass er seine angeschlagenen Kicker in Watte packen wird, um zu den Entscheidungsspielen gegen den Abstieg eine schlagkräftigere Truppe beinander zu haben. Haag möchte das Lazarett wenigstens zur Relegation verkleinern, aber Fent hat keinen Plan B mit Überraschungszugängen: „Ich werde auch in der Relegation keinen aufstellen, der ein Jahr lang nicht trainiert hat.“

Der SV Kranzberg kann also die Vorbereitungen für die Aufstiegsfeier intensivieren. Toni Kopp als Trainer hält sich da natürlich raus. „Der Verein wird schon irgendetwas machen“, sagt er mit Verweis auf den letzten Punkt, der erst geholt werden muss. Der Trainer will auch erst dann über die Kreisliga reden – was für einen Verein wie den SV Kranzberg schon eine ziemlich große Nummer ist. Der in Kranzberg lebende Toni Kopp spielte schon in seiner Jugend für den Verein und ist stolz auf den nun bevorstehenden Triumph – „weil das das Ergebnis unserer guten Jugendarbeit ist“. Der Verein hatte drei gute Jahrgänge und arbeitete sich nun mit dem eigenen Personal hoch. Der Trainer traut der Mannschaft auch zu, ohne die ganz großen Veränderungen in der Kreisliga mithalten zu können.

In der vorletzten Runde der Kreisklasse hat auch die SG Eichenfeld Druck. Im Heimspiel gegen Neufahrn ist ein Sieg Pflicht, um vielleicht doch noch den Relegationsplatz verlassen zu können. Derzeit beträgt der Rückstand vier Punkte auf den SC Freising, der den direkten Vergleich gewonnen hat. Eichenfeld müsste also zweimal gewinnen – bei maximal einem SC-Zähler in den letzten zwei Spielen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spielertrainer Koston führt Kammerberg zum Sieg gegen ASV Dachau
Mit einem 2:1-Sieg gegen den Landesligisten ASV Dachau ist die Spielvereinigung Kammerberg in die Vorbereitung zur neuen Bezirksligasaison gestartet.
Spielertrainer Koston führt Kammerberg zum Sieg gegen ASV Dachau
1:1! SE Freising trotzt SV Türkgücü-Ataspor München
Gelungen ist den Fußballern des SE Freising am Samstag der Auftakt in die Serie der Vorbereitungsspiele. Hatte man doch mit dem Regionalligisten Türkgücü Ataspor gleich …
1:1! SE Freising trotzt SV Türkgücü-Ataspor München
SE Freising und VfB Hallbergmoos nicht beim Toto Pokal dabei
Keinen Toto-Pokal-Einsatz haben in diesem Jahr der SE Freising und der VfB Hallbergmoos. Der Bayerische Fußballverband beschloss für diese Saison einen Übergangsmodus, …
SE Freising und VfB Hallbergmoos nicht beim Toto Pokal dabei

Kommentare