+
Eher nur verhaltene Zuschauer waren die Aktiven des TSV Moosburg (blaue Trikots) in der Kreisliga-Partie gegen den TSV Allershausen. Die Ampertaler – hier ist Alexander Holzmaier am Ball – gewannen klar mit 3:0. 

Fußball Kreisliga 2

TSV Allershausen: Spielertrainer Stiller mahnt Ballverluste an

TSV Allershausen: Im Duell beim Kreisliga-Nachbarn TSV Moosburg hatten die Ampertaler mit Spielertrainer Michael Stiller beim 3:0-Sieg klar die Nase vorn

Moosburg –  „Ich wollte, dass wir einfach mutig nach vorne spielen“, hatte der 47-jährige Routinier als Ziel ausgegeben. Und das befolgte sein Team in der ersten Hälfte nahezu perfekt.

Von Beginn an rollte Chance um Chance in Richtung Moosburger Tor. Maciej Machi (4.), Christopher Guehrs (9.) und Jasko Hamzagic (12.) brachten aber nichts Zählbares zustande. Der erste Treffer war nur eine Frage der Zeit. Als in der 16. Minute dann Spielertrainer Stiller eine Ecke von links punktgenau an den kurzen Pfosten servierte, war Markus Lachner zur Stelle und köpfte unhaltbar ins lange Eck zum 1:0 für Allershausen.

Moosburgs Towrwart Patrik Heilmair im Dauereinsatz

Und weiter ging die wilde Fahrt. Moosburgs Torwart Patrick Heilmair war gut eine halbe Stunde im Dauereinsatz und parierte mehrmals exzellent. Machi verpasste zweimal den nächsten Gäste-Treffer per Fuß (19.) und Kopf (21.). Dafür bereitete er über links mustergültig für Lachner vor: Der Stürmer tauchte völlig frei vor dem Kasten auf und musste den Ball nur noch zum 2:0 (24.) am Torwart vorbeischieben.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs ließen die Gäste die Zügel etwas schleifen. Der TSV Moosburg bekam mehr Spielanteile ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen. Ab der 60. Minute hatten dann die Gäste aus dem Ampertal wieder alles im Griff: Allershausens Kapitän Josef Weiss scheiterte nach tollem Zuspiel von Markus Lachner am herauseilenden Patrick Heilmair. Kurz darauf köpfte Machi nach einer Ecke freistehend links am Tor vorbei.

Die endgültige Entscheidung dann in der 70. Minute: Lachner eroberte den Ball an der Mittellinie und legte auf die rechte Seite zu Alexander Holzmaier. Der startete los, zog zur Mitte und wurde dort regelwidrig zu Fall gebracht. Vor dem Elfmeterpfiff schnappte sich der mitgelaufene Paulo Jost den Ball und vollendete locker zum 3:0.

Ein abgefälschter Weitschuss der Moosburger Neustädter (73.), der knapp am linken Pfosten des Gäste-Kastens vorbeistrich, und ein Lattenkopfball des zweifachen Torschützen Markus Lachner (88.) brachten keine Veränderung, und so endete die Partie mit 3:0 für Allershausen.

Deren Trainer Michael Stiller war mit dem Ergebnis und dem Auftreten seiner Truppe zufrieden, fand jedoch auch mahnende Worte: „Wir müssen unsere Torchancen viel konsequenter verwerten. Und wir dürfen uns besonders in der zweiten Hälfte nicht so viele einfache Ballverluste erlauben, denn das wird gegen andere Gegner auch mal bestraft.“

TSV Moosburg-Trainer Albert Bauer: So wird es schwer, die Klasse zu halten

Sein Moosburger Kollege Albert Bauer hielt sich gar nicht mit Details auf: „Es war keine gute Leistung heute, wir waren über 90 Minuten die schlechtere Mannschaft und haben verdient verloren. So wird es schwer, die Klasse zu halten.“

Josef Fuchs

Auch interessant

Kommentare