+
Trainer Gerhard Lösch

Niederstrasser, Ceballos, Gessler und Schaffhauser treffen

Echings 4:0-Sieg in Schwabing begeistert den Trainer Gerhard Lösch

  • schließen

Eching – Der TSV Eching hatte vor dem Duell mit dem FC Schwabing ein klares Ziel: „Es zählt nur ein Dreier“, sagte Trainer Gerhard Lösch. Dass seine Mannschaft bei den defensivstarken Münchnern deutlich mit 4:0 gewinnen würde, hat den Trainer jedoch überrascht. „Es war ein perfektes Spiel“, so Lösch.

Der Zebras-Coach musste seine Viererkette umstellen, da mit Marvin Frehe und Maik Meißner zwei Spieler fehlten, die in den vergangenen Wochen zum Einsatz gekommen waren. Für sie rutschten Christian Niederstrasser und Jan Strehlow in die Defensivreihe. Die Echinger waren von der ersten Minute an im Spiel und stellten Schwabings Abwehr, die vor dem Spiel erst sechs Gegentore kassiert hatte (wie Finsing) und damit die beste der Liga war, vor große Probleme.

Es dauerte aber bis in die 32. Minute, bis Christian Niederstrasser die Echinger nach einer Ecke in Führung köpfte. Noch vor der Pause stellte Maxi Ceballos nach einer Vorlage von Flo Höltl auf 2:0 (43. Minute). „Sie hatten nur einen Kopfball, der knapp vorbeiging. Die Führung war auf jeden Fall verdient“, sagte Lösch.

Acht Minuten nach dem Seitenwechsel stellte Marcel Gessler mit einem per Beinschuss abgeschlossenen Konter auf 3:0. Dem Treffer vorausgegangen war eine Balleroberung im Mittelfeld und ein Pass in die Schnittstelle. Der Schlusspunkt von Timo Schaffhauser war eine Kopie des dritten Treffers, mit dem Unterschied, dass der Ex-Schwabinger den Torhüter nicht tunnelte, sondern umspielte und zum 4:0-Endstand einschob (88.). „Wir waren heute sehr dominant. Ich bin glücklich über das Ergebnis und die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind“, sagte Lösch nach der Partie.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Es ist fünf vor zwölf“ – FC Moosburg steckt tief in der Krise
Der FC Moosburg ist in der Kreisliga auf den letzten Platz abgerutscht. Herrenleiter Philipp Reiter stärkt dem Trainer den Rücken - und übt Kritik an der Jugendarbeit.
„Es ist fünf vor zwölf“ – FC Moosburg steckt tief in der Krise
Drei Punkte bei der Premiere in der Bezirksliga für die Frauen des TSV Eching
Das war ein Auftakt nach Maß: Bei ihrer Premiere in der Bezirksliga haben die Fußballfrauen des TSV Eching direkt den ersten Erfolg gefeiert.
Drei Punkte bei der Premiere in der Bezirksliga für die Frauen des TSV Eching
"Absolut kurioses Spiel" endet mit Sieg für Langengeisling
"Absolut kurioses Spiel" endet mit Sieg für Langengeisling
6 Tore in Eching - Reserve des FC gewinnt Moosburger Derby - Kirchdorf unzufrieden mit Remis
Weil Unterbruck in der A-Klasse 5 spielfrei hatte, konnte der FC Hettenshausen mit einem Auswärtssieg bei Neufahrn II auf Rang eins springen. In der A 6 erlaubte sich …
6 Tore in Eching - Reserve des FC gewinnt Moosburger Derby - Kirchdorf unzufrieden mit Remis

Kommentare