+
Konzentration ist alles: Sandra Mederl (schwarzes Trikot) gelang gegen den Turnerbund München der 1:1-Ausgleich. Am Ende setzte es aber eine 1:4-Niederlage.

Echinger Frauen unterliegen TSV Turnerbund München mit 4:1

TSV Eching Frauen: Aus im Bezirkspokal

  • vonFranziska Kugler
    schließen

Die Frauen des TSV Turnerbund München besiegten den TSV Eching mit 4:1. Trotz eines sehenswerten Ausgleichstreffer zum 1:1 können die Echingerinnen nicht siegen.

EchingKurz vor der coronabedingt verfrühten Winterpause zeigten die Echinger Fußballerinnen im Halbfinale des Bezirkspokals noch einmal ihr Können. Beim Kreisligisten vom TSV Turnerbund München musste man sich dabei auf einen sehr kleinen Kunstrasenplatz einstellen.

Zu Beginn der Partie versuchten die Gäste vor allem durch ihre spielerische Stärke den Gegner unter Kontrolle zu bringen, allerdings setzten diese über weite Strecken des Spiels auf lange, weite Bälle und vor allem auf ihre drei starken Sturmspitzen, sodass das Ganze eher einem „Gebolze“ glich. Aus einem dieser weiten Bälle, der unter der Latte einschlug, resultierte dann auch die Münchner 1:0-Führung (4.).

Nach einer Ecke gelang Sandra Mederl per Kopfball ins Kreuzeck der 1:1-Ausgleich (19.). Vor der Pause nutzen die Gastgeber dann einen Fehler in der Abwehr zum 2:1 aus (31.). Bereits zur Halbzeit war klar, dass die Echingerinnen mit spielerischen Stärken nicht würden punkten können und glichen sich dem Stil des Gegners an. Nach einem erneut langen Ball nutzten die Münchnerinnen allerdings ihr deutliches Chancenplus aus, erhöhten in der 79. Minute auf 3:1, und erzielten mit einem direkt verwandelten Freistoß das 4:1 (82.), was auch der Endstand war.

„Es hätte mich gefreut, wenn wir‘s ins Finale geschafft hätten, aber gegen diese Spielweise war es ganz schwer, etwas zu holen.“, so Trainer Jan Strehlow, der mit seinem Team nun erst einmal in die Winterpause geht.

TSV Turnerbund München - TSV Eching 4:1

Aufstellung: Prummer – Priselac, Tsanaka, Walter, Moser – Bergmoser, S. Mederl, A. Mederl – Beer, Rebenschütz, Wieser. Tore: 1:0 Engel (4.), 1:1 S. Mederl (19.), 2:1 Seyfi (31.), 3:1 Seyfi (79.), 4:1 Kwanka (82.) Gelbe Karten: Walter, Moser, Schiedsrichter: Timo van der Linde. Zuschauer: 40.

(FRANZISKA KUGLER)

Auch interessant

Kommentare