Siegtreffer in der letzten Minute

TSV Eching: U19 verliert Elf-Tore-Spiel gegen TV 1861 Ingolstadt - U17 gewinnt klar

  • VonRedaktion Freising
    schließen

Die A-Junioren des TSV Eching mussten sich dem TV 1861 Ingolstadt in einem torreichen Spiel geschlagen geben. Die U17 siegte gegen den FC Forstern deutlich.

A-Junioren Kreisliga TSV Eching – TV 1861 Ingolstadt 5:6. Am Freitagabend waren die bis dato punktlosen Ingolstädter in Eching zu Gast. Nach furiosem Beginn des TSV stand es früh 3:0 – alle drei Tore erzielte Tobias Engl (2./4./9.). Der TV bewies allerdings eine herausragende Moral und kämpfte sich vor der Pause bis auf einen Treffer heran. Nach der Halbzeit gelang den Ingolstädtern sogar das 3:3. Im weiteren Spielverlauf ging es hin und her: Tobias Engl konnte die Hausherren mit seinem vierten und fünften Treffer zwei weitere Male in Führung bringen. Doch immer hatten die Gäste eine Antwort parat und erzielten insgesamt etwas glücklich in der letzten Minute sogar noch das Siegtor. (ft)

C-Junioren Kreisliga TSV Eching – FC Forstern 5:1. Die Jungzebras wollten die drei Punkte in Eching behalten – und so gingen sie auch in das Spiel. Von Anfang an erarbeiteten sie sich einige Großchancen, die aber ungenutzt blieben. Nach 20 Minuten war der Bann gebrochen, und Andreas Nahas erzielte das hochverdiente 1:0. Danach geriet der Spielfluss der Echinger ins Stocken. Doch in der Drangphase des FC Forstern zeigten sich die Echinger auf einmal zielsicher und nutzten zwei Konter – der Torschütze war jeweils Julian Nahas – zum 3:0-Halbzeitstand. Kurz nach der Pause erhöhte Andreas Nahas auf 4:0. Danach verflachte die Partie – und selbst nach dem 1:4 des FCF war kein großes Aufbäumen der Gäste mehr zu spüren. Jonas Schmeizl setzte dann den Schlusspunkt zum 5:1-Endstand. Fazit: Der Sieg war unterm Strich auch in der Höhe verdient.  (ft)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare