1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

Pokal-Überraschung bleibt aus: TSV Eching schlägt Vatanspor im Freisinger „Finale“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kevin Stoiber sorgte mit seinem Doppelpack für die Vorentscheidung.
Kevin Stoiber sorgte mit seinem Doppelpack für die Vorentscheidung.   fupa © Fupa

Der TSV Eching ist im Landkreis Freising dieses Jahr die Nummer eins im Toto-Pokal. Im Halbfinale könnte der TSV auf benachbarte Bezirksligisten treffen.

Eching – Der Favorit gab sich keine Blöße: Mit einem 5:1-Kantersieg gegen das in der Kreisklasse strauchelnde Vatanspor Freising zog der TSV Eching als Freisinger Vertreter ins Halbfinale des Toto-Pokals im Fußballkreis Donau/Isar ein. Der Traum von einem Spiel gegen einen der ganz Großen lebt damit weiter.

TSV Eching: Atkinson mit dem Dosenöffner nach der Pause, Stoiber-Doppelpack entscheidet das Spiel

Konnte der türkische Verein den Gästen in Durchgang eins noch Paroli bieten, kam der Bezirksliga-Absteiger jedoch stark aus der Halbzeitpause. So war es in der 50. Minute Matthew Atkinson, der den TSV in Führung brachte, ehe Kevin Stoiber mit einem Doppelpack für die Vorentscheidung sorgte (54./62.). Samuel Glogowski erhöhte kurz darauf auf 4:0 (65.), ehe John Zefaj den Ehrentreffer für Vatanspor erzielte (67.). Den Schlusspunkt setzten wiederum die Zebras in Person von Marco Lutter (90.+2).

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Mit Ausnahme des Auftaktspiels gegen den in der Kreisklasse noch makellosen SV Vötting, als sich der TSV erst im Elfmeterschießen durchsetzte, trat die Mannschaft von Trainer Alexander Günther in den bisherigen Toto-Pokal-Duellen sehr souverän auf. Ein anderer Halbfinalteilnehmer steht auch bereits fest: Bezirksliga-Aufsteiger FC Fatih Ingolstadt. In den beiden noch ausstehenden Viertelfinals sind mit dem TSV Dorfen und dem SV Manching ebenfalls Bezirksligisten in der Favoritenrolle. Auf den TSV Eching könnte daher in der Vorschlussrunde ein bedeutend härterer Brocken zukommen. Zwei Siege bräuchten die Zebras noch, um sich im Hauptfeld einen höherklassigen Gegner aussuchen zu dürfen.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare