+
Gestolpert, mal wieder: Hallbergmoos ging auch gegen Landshut letztlich leer aus.

Landesliga Südost kompakt

Wasserburg marschiert - Hallbergmoos tritt auf der Stelle - FCD mit Kantersieg

  • schließen

Der VfB Hallbergmoos wollte nach einer zuletzt durchwachsenen Saison in der Landesliga Südost diesmal wieder ganz vorne angreifen. Doch das Team des neuen Trainer Michael Schütz bleibt aktuell hinter den Erwartungen zurück.

Dies zeigte sich bei der 2:3-Heimniederlage gegen die SpVgg Landshut. Dabei sah es bis in die Schlussphase gut aus für die Heimelf. In der 60. Minute erzielte Benjamin Held mit einem spektakulären Tor das 1:1. In der 81. köpfte Andreas Giglberger zum 2:1 ins Netz. Doch die Freude der VfB-Fans währte nur kurz, denn die Gäste aus Niederbayern schlugen zurück. Tobias Rewitzer (85.) und Lucas Biberger (87.) machten den 3:2-Auswärtssieg des früheren Bayernligisten perfekt.

Tabellenführer Freising war diesmal spielfrei, dies nutzte der TSV Wasserburg, um sich mit einem 4:0-Auswärtssieg in Töging an die Spitze zu setzen. Beim „Innderby“ trafen vor fast 500 Zuschauern Matthias Haas, Robin Ungerath und Christoph Scheitzeneder für den starken Neuling, dazu kam noch ein Töginger Eigentor.

Nach Startschwierigkeiten scheint beim FC Deisenhofen der Knoten geplatzt zu sein. Das Team des isländischen Trainer Hannes Sigurdsson fegte Chiemgau Traunstein mit 7:1 vom Platz. Michael Bachhuber traf beim Schützenfest dreimal und FCD-Manager Alex Schleicher war begeistert: „Die Spielfreude der Mannschaft war beeindruckend, jetzt müssen wir den positiven Trend fortsetzen“. Auch beim Aufsteiger FC Moosinning läuft es immer besser. Das Team von Trainer Jacky Muriqi gewann mit 3:1 gegen den TSV Neuried und ist damit seit fünf Spieltagen unbesiegt. Für den Gastgeber trafen Alexander Auerweck (57.), Johannes Volkmar (59.) und der Ex-Erdinger Kaan Cay (88.). Das Tor des noch sieglosen Tabellenletzten, der einige gute Tormöglichkeiten leichtfertig versiebte, erzielte Clemens Link (71.). Auch der Neuling aus Karlsfeld hält sich weiter glänzend und kehrte mit einem 1:1 aus Bogen zurück. Den Treffer für die Eintracht erzielte Torjäger Michael Dietl per Elfmeter in der 74. Minute. Der Dachauer Trainer Steven Zepeda kann sich auf seinen Bruder verlassen. Beim 1:1 des ASV gegen Erlbach sorgte Kevin Zepeda in der 64. Minute den verdienten Ausgleich.

VON KLAUS KIRSCHNER

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spielabbruch! Hallbergmoos muss erneut nach Traunstein
Wegen eines starken Gewitters musste das Gastspiel des VfB Hallbergmoos-Goldach gegen SB Chiemgau Traunstein abgebrochen werden. Für die Elf von Michael Schütz ist es …
Spielabbruch! Hallbergmoos muss erneut nach Traunstein
Zebra-Mädels lassen’svier Mal krachen
Ganz unterschiedlich sind die Landkreis-Teams in der Kreisliga aus den Startlöchern gekommen. Während die Echinger Frauen gleich an die Tabellenspitze stürmten, gab’s …
Zebra-Mädels lassen’svier Mal krachen
Linseisen: „Haben als Mannschaft super funktioniert“
Geschafft! Die Fußballerinnen der SpVgg Attenkirchen haben in ihrem ersten Bezirksliga-Heimspiel gleich den ersten Sieg eingefahren. Sie bezwangen den SV Geroldshausen …
Linseisen: „Haben als Mannschaft super funktioniert“
Amberger: „Vielleicht ein Dämpfer zur richtigen Zeit
Nach dem Unentschieden des TSV Moosburg gegen BC Uttenhofen kritisiert TSV-Chef Michael Amberger seine Mannschaft.
Amberger: „Vielleicht ein Dämpfer zur richtigen Zeit

Kommentare