1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

VfB wieder am Tabellenende - Hallbergmoos ist gegen FC Ingolstadt II unter Druck

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nico Bauer

Kommentare

Felix Bachmann wechselte im Sommer vom FC Ingolstadt II zum VfB Hallbergmoos-Goldach.
bachmann.jpg © Christian Riedel

Nach dem 6:0 des bisherigen Bayernliga-Schlusslichts VfR Garching gegen den SV Kirchanschöring ist der VfB Hallbergmoos wieder zurück am Tabellenende. Im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt II (Freitag, 19.30 Uhr) wächst wieder der Druck auf den Aufsteiger.

Hallbergmoos – Die Reserve des Zweitligisten hat von den letzten acht Spielen nur eines verloren, und das war ein knappes 2:3 zu Hause gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Donaustauf. Ingolstadt gilt trotz des jungen Kaders als sehr abgeklärte und defensiv stabile Mannschaft.

Für den einen oder anderen Hallbergmooser Fußballer ist dieses Spiel eine Begegnung mit der Vergangenheit. Felix Bachmann war vergangene Saison Stammspieler in der zweiten Mannschaft des FC, und Moritz Mühlrath war als U 19-Bundesligaspieler ein Kandidat für den internen Aufstieg. Die beiden Verpflichtungen dieses Sommers zeigen auch, dass der Blick des VfB Hallbergmoos immer mehr auf die Ingolstädter Nachwuchsabteilung geht. Auch David Küttner hat eine Vergangenheit in der Ingolstädter Jugend.

Vielleicht ist die klassische Hallbergmooser Anstoßzeit ein gutes Omen für den ersten Bayernliga-Heimsieg, auf den man noch immer wartet. „Am Freitagabend sind wir besser“, sagt Trainer Gedi Sugzda nach verschiedenen Spielen an Samstagen und Sonntagen um die Mittagszeit. Nach dem Abschluss der Englischen Wochen sind bis zur Winterpause die Heimspiele alle für die Freitagabende terminiert. Und vielleicht helfen die Flutlichtkicks, damit man gute Leistungen auch in Siege ummünzt.  (nb)      Tipp: 2:2

Aufstellung

Kozel, Zeisl, Opitz, Giglberger, Mühlrath, Kostorz, Petschner, Werner, Gasteiger (Bauer), Diranko, Aygün.

Auch interessant

Kommentare